Aktuelle Zeit: 20.10.2020, 19:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26.05.2006, 13:09 
Offline
Kitten

Registriert: 26.05.2006, 12:55
Beiträge: 2
Wohnort: München
Hi,

bin neu hier im forum und habe wie so viel von Euch auch ein Problem mir der Fütterung meiner Katze....

Sie ist 5 Jahre, eine Türkisch Angora und bis vor 2 Monaten absolut problemlos mit allem. War zwar immer wählerisch aber keinerlei Sympthome. :|

Dann fing es an mit Durchfall... nach der Diagnose bekommt sie jetzt von Royal Canin das Sensitive Control was auch ausreichend von der Aufschlüsselung war.

Jetzt hat sie ständig Verstopfungen bekommen, mußte mit Analgel entleert werden. Ob Parrafinöl oder Lactulose....

Mit Lactulose dachte ich ich hätte sie gut eingestellt, aber wieder gabs Probleme, das Ende ist im Moment noch nicht in Sicht. Sie sitzt gerade beim Tierarzt, muß unter Narkose den Darm entleert bekommen da er so zu ist.... :cry:

Kot und Harnabsatz habe ich aufs strengste bewacht... war auch immer vorhanden und nicht irgendwie extrem wenig, dachte bessere Futterverwertung ... etwas weniger Kot.... eigentlich ja auch der Fall.....
Den regelmäßiger Kotabsatz und seit der Lactulose auch weicherer Kot war zu sehen...

Bitte, bitte Eure Erfahrungen... welches Futter ist sinnvoll? Ist Hills vielleicht eine Lösung?

Frißt dummerweise dazu auch nur Trockenfutter... weiche es im moment auch an, aber so richtig...

Lg Maike


:(

_________________
Wissenschaftler haben festgestellt, daß die Hummel zu schwer ist und zu kurze Flügel hat, um fliegen zu können. Die Hummel weiß das aber nicht - und fliegt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.05.2006, 20:52 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 18.03.2004, 18:38
Beiträge: 1587
Hallo Maike,

Willkommen hier im Forum.

Wie ist denn die Futtermittelallergie diagnostiziert wurden?
Und weißt du überhaupt, welche Futterbestandteile sie nicht verträgt? Eigentlich macht man dafür ja eine Ausschlussdiät, um zu sehen, welches Fleisch sie verträgt, ob Lamm geht oder Geflügel, und ob sie überhaupt Getreide und überhaupt pflanzliches verträgt.
Bei vielen Katzen mit Futtermittelunverträglichkeit geht nur noch Geflügel oder Lamm und oft auch gar kein Getreide usw.
Wenn deine Katze aber nur Trofu frisst, ist das ein bißchen schwierig.

Auch bezüglich der Verstopfung ist Trofu natürlich auch gar nicht schön, denn bei Verstopfung muss ausreichend Wasser hinein.
Kannst du sie so gar nicht umstellen auf Nafu, mit viel Geduld und vielen Tricks? Welche Umstellungstricks hast du schon probiert? Bzw. wie hast du die Umstellung auf Nafu überhaupt probiert? Vielleicht kann ich dir dann noch ein paar Tricks nennen.

Wenn die Katze nur mit Trofu ernährt wird, ist der Mindestbedarf, also der Erhaltungsbedarf an Flüssigkeit mindestens 200ml und aufwärts Wasser extern aufgenommen. Und das ist für Katzen viel, kaum eine Katze trinkt soviel. Bei Verstopfung kann man dann locker noch ein paar ml drauflegen. Lässt sich deine Katze das vielleicht gefallen, wenn du ihr per Spritze ein bißchen Wasser einflößt? Das mache ich mit meinem Kater, der leider nur ausschließlich Trofu frisst, und habe daraus ein Ritrual gemacht, der Kater trinkt mir das freiwillig aus der Spritze weg.

Ein Trockenfutter, das für manche Katzen, bei Futtermittelallergie geeignet ist, wäre das Grau Lamm&Reis antiallergen. Das enthält als einzigen Fleischbestandteil Lamm und als einzigen pflanzlichen Bestandteil Reis, dazu noch 5% Karotten. Find ich besser als RC oder Hills (wobei ich nun die Zusammensetzung des RC sensitiv control nicht kenne), weil es eben nur diese einzelnen Bestandteile enthält und nicht soviel gemischt und kein Getreide. Anschauen kannst du es dir auf folgender Seite:
http://www.grau-gmbh.de/
Dort unter "Vollnahrung + Flocken" und dort Trockenfutter Lamm&Reis, auf eine Bestellnummer klicken, dann kriegst du die Beschreibung.
Dieses Futter ist auch gut bei Magen-Darmproblemen geeignet.
Ansonsten sieht es bei Trockenfuttern schlecht aus, da die immer viel zu viel Getreide oder pflanzliches enthalten.

Bezüglich der Verstopfung, da denk ich nutzen die üblichen Tipps nichts, wenn sie selbst trotz Lactulose Verstopfung hat.
Versteh auch gar nicht, wie es zu so einer Verstopfung des Darms kommen konnte, wenn sie doch regelmäßig Kotabsatz hatte und der durch Lactulose schon weicher war?
Ansonsten, damit es besser flutscht, ist Gänseschmalz ganz gut, sofern sie es verträgt, oder ein bißchen Joghurt dazu, aber wenn selbst Lactulose nicht half... wahrscheinlich bringt dann auch Malzpaste nichts oder die Zugabe von Rohfaserreichen Ergänzungsmitteln oder Ballaststoffen.

Weitere Tipps kann ich dir leider nicht geben, da ich mit Futtermittelallergie auch keine Erfahrung habe. Du kannst aber nochmal das Forum mit der Suchfunktion durchsuchen, es gibt schon hier und da einige Beiträge dazu.

Lieben Gruß
Urmel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2006, 13:53 
Offline
Kitten

Registriert: 26.05.2006, 12:55
Beiträge: 2
Wohnort: München
Hi,

also diagnostiziert worden ist es letzendlich mit einem Antiallergen-Blocker.

NAch viel in und her, Blutbil etc. gab es nur noch die Möglichkeit einer allergischen Reaktion oder Darmschleimhaut defekte ( in wie fern diese weiß ich auch nicht )

Da sie 3 Wochen nur Reis mit Huhnchen bekommen hat und es davon auch nur minimal besser geworden ist haben wir uns dann dazu entschlossen den Blocker einzusetzten.

Nach der Spritze hat sie ihr altes Futter bekommen und hatt efesteren Kot als mit der Schonkost.

Nach umsteigen auf Sensitive Control hat sie einen wunderbaren Kot gehabt, nach Rücksprache wollte ich dann mit dem Ausschlußverfahren beginnen sobald sie wieder auf dem Damm ist...
Wollten ihr so 2 Monate geben da das mit dem Futter auch gut geklappt hatte.

Vor dann 2 Wochen hatte sie eienn vaginalen Ausfluß bekommen, was der eigentliche Grund meines Tierarzt Besuchs war.

Doch dies war nur die primäre Krankheit. Die leichte Blasenentzündung kam von dem Druck ds Kotes aus dem Enddarm.

Sie hat inzwischen schon ansetze einen Megacolons...

Seit gestern Nachmittag habe ich sie wieder ZUahuse... heutze gehts ihr shon Recht gut.

Ich probiere jetzt ihr Nassfutter schmackhaft zu machen (mit Laktulose.....)


Mit Trofu meinst du Trockenfutter?
Sie frißt eigentlich nur Trockenfutter, was eigentlich auch ok ist nur bei Darmträgheit ist das natürlich das schlechteste was passieren kann....

Also ich hoffe das die Darmträgheit nur eine Folge von vielen unglücklichen Zusammenhängen war... mit viel iel Glück bekomme ich es vielleicht wider in den Grief aber wenn ihr noch Tipps habt???

Dazu vielleicht noch kurz:
Die Katze hat sich vor den Problemen schon immer weniger bewegt, weil ich etwas wenig Zeit im moment habe und sie sehr fixiert ist. Dazu hat sie ca. 1 kg Übergewicht was sie jetzt abspecken muss.... Ich denke das ich vielleicht über mehr Bewegung mit Lactulose sie so eingestellt bekomme, das alles gut klappt.

Die Tierärztin hat mir allerdings gesagt das es häufig zu dauerhaften Problemen kommt, wenn einmal so eine starke Inhibition der Darmmotorik anfängt...

Hat nochjemand Erfahrung damit?

Lg Maike
:wink:

_________________
Wissenschaftler haben festgestellt, daß die Hummel zu schwer ist und zu kurze Flügel hat, um fliegen zu können. Die Hummel weiß das aber nicht - und fliegt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2006, 17:03 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 01.08.2003, 13:29
Beiträge: 2848
Wohnort: Berlin
Hallo Maike,

ich würde Dir empfehlen, eine Tierheilpraktikerin aufzusuchen, da besteht wirklich Regulierungsbedarf.

Liebe Grüße
Elke

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum

Datenschutzerklärung