Aktuelle Zeit: 20.10.2020, 19:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Muss Fleisch eingefroren werden?
BeitragVerfasst: 27.04.2006, 14:05 
Offline
Rabauke

Registriert: 19.04.2006, 18:43
Beiträge: 66
Wohnort: Hannover
Hallöchen! :D

Ich habe bis jetzt noch kein Rohfutter verfüttert ( meine beiden Fressraupen bekommen RC Trofu ( ja ich weiß, die meisten von euch sind keine RC, geschweige denn überhaupt Trofu-Fans :wink: ) und Grau/Animonda Carni Feuchtfutter, pro Katze/Tag 60g Trofu u. 100g Feuchtfutter ) und nun wollte ich mal Versuchsweise den beiden Rackern etwas Gulasch, Hühnchenbrust o.Ä. anbieten, und dies vom täglichen Trofu abziehen ( allerdings nicht mehr als 20%, also ohne Supplementierung ).
Nun meine Frage:
Muss das Fleisch, welches ich bei der Fleischtheke frisch kaufe, vor dem Verfüttern ohne Ausnahme eingefroren werden? Mir wurde nämlich von einer Freundin mit Katzen nahegelegt, das Fleisch erstmal für 24Stunden einzufrieren bevor ich es verfüttere. Beim Stöbern durch Beiträge habe ich aber nicht explizit davon gelesen.

Gruß
Sandra

P.S.: wenn ich die verfütterte Menge Rohfutter vom Trofu abziehen will, kann ich da einfach von dem Nährwert in kcal ausgehen ( da müsste ich mich erstmal schaumachen, wieviel kcal rohes Fleisch hat ) ode muss ich da noch etwas anderes mit einbeziehen?

_________________

Ein Hund denkt: "Sie füttern mich, pflegen mich und lieben mich. Alles kar, das müssen Götter sein!"
Eine Katze denkt: "Sie füttern mich, pflegen mich und lieben mich. Alles klar, ich muss ein Gott sein!"



Bild
Sandra mit Pebbles & Spike


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.04.2006, 14:52 
Offline
Stammkatze

Registriert: 23.06.2005, 16:40
Beiträge: 160
Hallo,
nein, Du mußt das Fleisch vorher nicht einfrieren. Verfüttere es möglichst frisch, also laß es nicht tagelang im Kühlschrank liegen; Nährstoffverluste treten mit der Zeit auf. Es ist am besten wirklich ganz frisch verfüttert.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.04.2006, 15:07 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 01.08.2003, 13:29
Beiträge: 2848
Wohnort: Berlin
ema* hat geschrieben:
Es ist am besten wirklich ganz frisch verfüttert.


Hallo Ema,

ich friere alles mind. 3 Tage bei mind. -20°C ein, um eine weitere Neuaufnahme von Toxoplas.gon. zu verhindert - also Parasiten soweit möglich zu eleminieren!

Was spricht für eine "frische" Rohfütterung?

Liebe Grüße
Elke

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.04.2006, 16:07 
Offline
Stammkatze

Registriert: 24.01.2006, 00:50
Beiträge: 127
Wohnort: München - südlich davon
Hallo Sandra,

ich fütter ausschließlich Biofleisch und damit das auch bezahlbar ist, muss ich natürlich größere Mengen einkaufen. Von dem Fleisch gebe ich so viel wie möglich frisch, der Rest wird portionsweise eingefroren. Rindfleisch hält sich luftdicht verpackt eigentlich relativ lange im Kühlschrank (wobei mein Kühlschrank konstant 3 Grad hat, also deutlich kälter als wahrscheinlich üblich). Bei Geflügel geht das nicht, das verfütter ich gleich und friere den Rest sofort ein.
Fisch ist eine Ausnahme, schon allein, weil es einige Parasiten gibt, die man mit bloßem Auge nicht erkennen kann. Ich habe da zwar auch eine Quelle für superfrischen Fisch, aber dieser Thread hier gab mir zu denken:
http://www.wetterau-katzen.de/phpbb/viewtopic.php?t=5412&highlight=
Also zumindest bei Wildfisch wäre ich sehr vorsichtig, vor allem bei Süßwasserfischen. Ich vermute, dass von Zuchtfischen keine größere Gefahr ausgeht.
Schweinefleisch übrigens generell nicht roh verfüttern, aber ich glaube, das weiß inzwischen jeder . . . aber lieber einmal zu oft darauf hingewiesen :roll:
LG, Britta


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.04.2006, 18:50 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 27.09.2004, 12:30
Beiträge: 759
Eingefroren werden muss es nicht, allerdings kann es passieren, das die Tiere sich Würmer einfangen (deren Zwischenstadien sich durchaus mal in Muskelfleisch befinden können).

Hier hatte diesen Winter 2 Mal jemand Würmer, die einzige Erklärung ist das Rohfleisch, das ich manchmal tatsächlich nicht vorher einfriere.

In den Zeiten, als es noch kein Rohfleisch gab, gab es auch niemals Würmer.

Aber gut- es gibt viel schlimmeres.

_________________
Bild


Zuletzt geändert von Aiur am 27.04.2006, 19:23, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.04.2006, 19:20 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 18.01.2006, 00:28
Beiträge: 310
Wohnort: Hamburg
tja - zu den Würmern, ich hab da mal gelesen, dass die sogar häufiger auftreten, wenn Fertigfutter gegeben wird. Wieso auch immer.

Ich fütter seit Januar 05 überwiegend roh, dabei sehr oft ohne den Gefriervorgang. Würmer gab es hier noch nicht.

Die meisten Viren und Bakterien lassen sich durch Frost eh nicht so sehr stören.

Ich seh das gelassen.

LG Tinker

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.04.2006, 08:39 
Offline
Rabauke

Registriert: 19.04.2006, 18:43
Beiträge: 66
Wohnort: Hannover
Vielen Dank für eure Antworten! :D

Meine beiden Fellnasen bekommen dieses Wochenende mal eine Portion argentinisches Rindersteak, bin schon gespannt, ob es ihnen mundet.
Und zum Einfrieren, wenn ich mir was auf Vorrat kaufe und eh nicht täglich was gebe, werde ich es wohl gleich portionsweise einfrieren, aber erst mal abwarten wie sie es annehmen.

Gruß
Sandra

_________________

Ein Hund denkt: "Sie füttern mich, pflegen mich und lieben mich. Alles kar, das müssen Götter sein!"
Eine Katze denkt: "Sie füttern mich, pflegen mich und lieben mich. Alles klar, ich muss ein Gott sein!"



Bild
Sandra mit Pebbles & Spike


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.04.2006, 17:05 
Offline
Stammkatze

Registriert: 23.06.2005, 16:40
Beiträge: 160
Elke-030 hat geschrieben:
ema* hat geschrieben:
Es ist am besten wirklich ganz frisch verfüttert.

Was spricht für eine "frische" Rohfütterung?


Hallo Elke,

dafür spräche meines Erachtens, daß durch jeden Verarbeitungsschritt (Kochen oder auch Einfrieren ist Verarbeitung) die Nährstoffe leiden. Insbesondere denke ich an Taurin, dessen Bioverfügbarkeit möglicherweise im Tiefkühler leidet (Referenzen kann ich Dir keine nennen, ich habe das von Mimi Cary, Listownerin einer amerikanischen Yahoogroup für Katzenernährung und Doktorin in Biochemie, deren Forschungslabor mal Fütterungsversuche gemacht hat und dabei feststellte, daß der Bluttauringehalt der Katzen nach dem Fressen von aufgetautem Fleisch niedriger war als nach dem Fressen von frischem Fleisch).
Mimi Cary schrieb, daß sie nur frisch füttert, also niemals aufgetautes Fleisch füttert.

Ich friere das meiste Fleisch auch vor dem Füttern ein. Doch wenn ich gerade neues Fleisch gekauft habe, bekommen meine Katzen reichlich davon frisch. Wir hatten noch nie Probleme mit irgendwelchen "Bugs" im Futter :)

Meine Katzen hatten auch noch nie Würmer! Aber ich weiß von einer Freundin, deren Katzen fleißig Fliegen fangen und fressen, sie muß die Katzen doch regelmäßig entwurmen. Meine Faultiere fangen keine Fliegen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.04.2006, 08:42 
Offline
Kitten

Registriert: 04.01.2006, 19:06
Beiträge: 23
Wir handhaben es genauso wie die meisten hier: Wenn das Fleisch gekauft wurde, gibt es soviel wie möglich davon frisch, dann wird portionsweise eingefroren. Ich kaufe auch meist grössere Mengen, daher kommt man ums Einfrieren nicht drumherum.

Was mir aufgefallen ist: Die Akzeptanz ist bei manchen Fleischsorten nicht so hoch, wenn das Fleisch eingefroren war; im frischen Zustand wird es dagegen ohne Beanstandungen gefressen. :?:

Geronimo hatte zwar auch schon 2x Würmer seit er bei uns ist, aber das würde ich unabhängig von der Rohfütterung sehen. Denn Fliegen fangen ist hier quasi bei allen Katzen Volkssport Nr. 1. :)

LG,
Ute


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.05.2006, 16:06 
Offline
Rabauke

Registriert: 19.04.2006, 18:43
Beiträge: 66
Wohnort: Hannover
Soo, Zwischenbericht, leider konnte ich weder das argentinische Rindersteak, noch Puten- oder Rindergulasch den Katzen schmackhaft machen. :(
Sie haben nur kurz dran geschnüffelt, mich dann anklagend angeschaut und sich dann getrollt. Ich musste das Fleisch nach einer halben Stunde unberührt entsorgen.
Mein Freund hat dann versucht, Spike, der ja eigentlich fast alles frisst, zu "überlisten" und hat das Fleischbröckchen mit etwas Feuchtfutter eingerieben. Er hat das präparierte Fleischstück auch erst ins Mäul genommen ( Spike, nicht mein Freund :wink: ), aber innerhalb einer Sekunde, als er merkte dass die Kaukonsistenz doch eine andere ist, hat er es in hohem Bogen wieder ausgespuckt.
Und Pebbles ist im Moment eh etwas mäkelig, morgens isst sie zwar immer brav ihre 50g Feuchtfutter, aber am Abend will sie es oft nicht fressen, fällt aber über das Trockenfutter her, welches es dann später noch gibt, an mangelndem Appetit kann es also nicht liegen.
Mal, schauen, ich hab jetzt noch so 3-4 Portionen Gulasch in der Tiefkühltruhe, die ich die Tage nochmal anbieten werden, ich erwäge auch am Samstag mal ein bischen frisches Fleisch von der Theke mitzunehmen und gleich zu Hause anzubieten, vielleicht stehen sie ja auch nicht darauf, dass es im Froster war. Ansonsten muss ich das Thema Rohfutterleckerli wohl ad acta legen.

_________________

Ein Hund denkt: "Sie füttern mich, pflegen mich und lieben mich. Alles kar, das müssen Götter sein!"
Eine Katze denkt: "Sie füttern mich, pflegen mich und lieben mich. Alles klar, ich muss ein Gott sein!"



Bild
Sandra mit Pebbles & Spike


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.05.2006, 22:30 
Offline
Alpha-Katze

Registriert: 10.06.2005, 20:11
Beiträge: 1321
Wohnort: Wetterau
Hallo Sandra,

das kommt mir sehr bekannt vor, wir haben unseren beiden Russinnen auch alles mögliche - incl. Küken, Mäusen, gek.Huhn, Joghurt, Eigelb, Tartar, Thunfisch und was es sonst noch alles so gibt, versucht schmackhaft zu machen. Null Erfolg, bis heute nicht...

Immerhin haben wir es vor ca. 3 Jahren geschafft, beide auf einen ziemlich hohen (für ihre Verhältnisse) "Weichfleischanteil - Dose" zu bringen, das ist ja auch schonmal was. Obwohl - beim meisten Premium rümpfen sie auch nur die Nase, aber wenn sie das Shah vom Aldi futtern, sind wir schon zufrieden, so ändern sich eben die Ansprüche der Dosis... :wink:

Jetzt leben bei uns inzwischen auch andere Katzen, die fressen alles!

Gib nicht auf und probier es einfach weiter. Und wenn es nicht klappen sollte-versuch, etwas RC zu reduzieren und mehr auf Dose umzuzwitschen.

Liebe Grüße und viel Erfolg,
Iris

_________________
Bild
Wetterau-Katzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.05.2006, 11:49 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 01.08.2003, 13:29
Beiträge: 2848
Wohnort: Berlin
Iris hat geschrieben:
Gib nicht auf und probier es einfach weiter.


Hallo Sandra,

dem kann ich mich nur anschließen!

Ohne winzige Schabefleischmengen in Kleinst-Kügelchen gerollt, :lol: und zu beginn unter seinem Futter gepanscht, würde Mourki heute nicht dauernd fast die Küche auseinandernehmen, weil er nicht abwarten kann bis das Fleisch aufgetaut ist und bei den ersten unsupplementierten Brocken muß ich schon auf meine Finger aufpassen....

Ohne Hefeflocken und Biotin würden Wimpi und Nomi vermutlich immer noch nicht am Rohfleisch teilhaben...

Viel Erfolg!

Liebe Grüße
Elke

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.05.2006, 15:43 
Offline
Stammkatze

Registriert: 23.06.2005, 16:40
Beiträge: 160
Hallo ihr alle,
ich kann diese Schwierigkeiten gut nachvollziehen. Katzen haben diesen Instinkt, sie sind "neophobe" Fresser, d.h. sie schrecken erst mal vor Neuem und Unbekanntem zurück. Das kann so weit gehen, daß eine Katze überhaupt nichts Neues zu fressen akzeptiert. In der Natur hat dieses Verhalten durchaus einen Sinn, denn Katzen sind hochspezialisierte Fresser und haben einen relativ kleinen Auswahlradius. D.h. in der Natur bringt eine Katzenmutter ihren Kleinen bei, was für sie taugt, und dies fressen sie dann. Im Haushalt müssen wir die Rolle der Katzenmutter übernehmen, am besten klappt das, wenn die Katzen noch klein sind; es wird schwerer, je älter sie sind.
Auch ich habe mit diversen kleinen Fußangeln bei der Fütterung zu kämpfen ;) Mein Obermäkel-Mimi rührt ohne Hefeflocken kein Futter an, und meine Loki mag meistens überhaupt kein Rohfutter.
Eine Möglichkeit, Katzen an den Geschmack von Fleisch zu gewöhnen, wäre z.B., das Lieblingstrofu fein zu zermahlen (z.B. eine kleine Menge in eine Tüte tun, ein paarmal zusammenfalten, mit dem Hammer zu Pulver zerkloppen). Diese Brösel als "Panade" für Rohfleischbröckchen verwenden.
Viele Katzen mögen den Geschmack von gekochtem / gebratenem Fleisch lieber. Daher kann man erst mal anfangs auch das Futter für sie garen (oder auch auf Dauer, Selbstgekochtes ist nicht viel schlechter als Rohes). Viele Katzen mögen Butter oder Schweineschmalz sehr gern und akzeptieren das Futter besser, wenn man etwas davon untermischt oder darüberträufelt.
Viele Katzen haben Lieblingsleckerlis (z.B. Trockenfleisch, Trockenfisch o.ä.) und man kann ihnen das Fleisch damit schmackhaft machen, indem man es drüberstreut oder unterrührt.
Man kann auch ein bißchen rohes oder gekochtes Fleisch unter Dosenfutter rühren.
Einfallsreichtum ist gefragt ;)
Viel Glück!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum

Datenschutzerklärung