Aktuelle Zeit: 20.10.2020, 20:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.2010, 13:36 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.12.2009, 12:16
Beiträge: 2338
Wohnort: Bremen
Da würden meine verhungern. Vor allem Ole :wink: Hab so schon immer zu kämpfen, da er locker - gaaaanz locker - 400 gr pro Tag futtert. Er wiegt jetzt 6,3 kg. Bei 6 kg sollte eigentlich Schluss sein. Ideal für ihn wären sicher 5,5 kg :cry:

Muss mal schauen - aber trotzdem Danke für die Tipps :D

_________________
Liebe Grüße
Meike mit den Stubentigern Ole, Polly, Maya, Nico, Lasse und meinen Pflegis Moritz, Emma und Hasi
Unvergessen: meine Sternchen Miezi +23.11.2011 und Sternchen Lilly +22.12.2014 und Sternchen Minka +11.03.2016
Bild BildBildBild
Eine Katze hört gern, wenn du sie rufst. Sie sitzt in einem Busch nur einen Meter entfernt von deinem Schuh - und lauscht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.10.2010, 11:01 
Offline
Rabauke

Registriert: 25.08.2010, 11:19
Beiträge: 62
Da musst Du Dir denke ich keine Sorgen machen, in den Futtersorten mit 400g täglicher Fütterungsempfehlung für eine 4 kg Katze ist ja meist nur 4% Fleisch drin, weshalb die Katzen dann so viel davon fressen müssen um auf die Tagesration "ordentliche Inhaltsstoffe" zu kommen.
Selbst bei etwas höherwertigen Futtersorten wie MACs liegt die Fütterungsempfehlung ja schon nur noch bei 200g /Tag für eine 4 Kilo Katze.
Die 120g pro Tag vom Selbstgemachten sind dann ja nur das Fleisch, da kommt ja noch das Kochwasser drauf, womit du dann schon wieder bei etwa 150g bist, je nachdem wie viel Flüssigkeit du dazu gegeben hast.
Wenn Ole 6 kg wiegt liegt seine Fleischportion ja schon alleine bei 180g, und dann kommt noch Flüssigkeit drauf.

_________________
---------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.10.2010, 21:31 
Offline
Rabauke

Registriert: 25.08.2010, 11:19
Beiträge: 62
Also nach Verfütterung der ersten Ladung Selbstproduktion kann ich bisher nur Positives berichten:
- das Futter wird brav aufgegessen
- kein unnötiges Erbrechen mehr, bis auf das obligatorische "Haarbällchen" 1 Mal im Monat
- Gypsis Fell ist wunderschön weich geworden
Einziger Negativpunkt: Das Fett flockt in dem Kochwasser beim erkalten aus und haftet überall an. Ich habe es beim Kochen schon dazu gegeben.
Hat jemand einen Tip, wie man das besser hinbekommt?
Ich wollte es jetzt mal erst beim einfrieren auf jede Portion drauf geben oder sogar erst beim Füttern.

_________________
---------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.2010, 08:50 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.12.2009, 12:16
Beiträge: 2338
Wohnort: Bremen
Wenn es geht, würde ich das Fett separieren und erst bei der Fütterung draufgeben. Dazu könnte man es doch ein wenig erwärmen (Mikrowelle), dann wäre es leichter zu händeln.

Klingt ja gut, was Du schreibst. :D

_________________
Liebe Grüße
Meike mit den Stubentigern Ole, Polly, Maya, Nico, Lasse und meinen Pflegis Moritz, Emma und Hasi
Unvergessen: meine Sternchen Miezi +23.11.2011 und Sternchen Lilly +22.12.2014 und Sternchen Minka +11.03.2016
Bild BildBildBild
Eine Katze hört gern, wenn du sie rufst. Sie sitzt in einem Busch nur einen Meter entfernt von deinem Schuh - und lauscht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.2010, 10:24 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 12.07.2010, 00:20
Beiträge: 897
Wohnort: NRW
Hallo Gypsi,
danke für die Informationen, denke ich werde es bei Gelegenheit auch so probieren. Bisher bekommen meine nur ab und an mal rohes. Selber kochen wollte ich aber auch mal probieren, ob es denen dann auchh schmeckt, zumal meine 2 Großen Rohes nicht so mögen. Bisher bekommen sie immer Dosenfutter (Grau, Realnature, Animonda Carny).
Na mal sehen, probieren kann man es ja mal :wink:

_________________
LG Crissi
-----------------
..wenn ich mit meiner Katze spiele, bin ich nie ganz sicher, ob ich nicht ihr Zeitvertreib bin..
Bild
Taps im Herzen geb. 21.7.2006 gest.17.2.2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.11.2010, 13:19 
Offline
Rabauke

Registriert: 25.08.2010, 11:19
Beiträge: 62
@Felix
Meine Katze hat "früher" auch nur alle 2 Wochen mal ein wenig rohes Fleisch bekommen, wenn ich sowieso was mit Rinderhack gemacht habe zB. Ansonsten hat sie auch MACs bekommen (das ist ja wie Grau).
Sie hatte dann allerdings vor ein paar Wochen eine Magenschleimhautentzündung, und sollte dann nur noch Hühnchen bekommen! Da ja leider in den meisten Futtersorten noch Rind mit untergemischt ist habe ich dann begonnen, Hühnchenbrust selbst abzukochen.
Und mit dem Supplement jetzt drin, kann sie das ja auch weiterhin als vollwertiges Futter bekommen :-)

Übrigens habe ich jetzt mal nach Mikeschs Tip das Fett kurz vor dem "Servieren" drauf gemacht und eine Minute in die Mikrowelle gemacht:
Kann ich nur empfehlen! Klappt super, kein rumgeklebe mehr, und warm schmeckts gleich doppelt so gut ;-)

_________________
---------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ahrefsbot und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum

Datenschutzerklärung