Aktuelle Zeit: 30.05.2020, 23:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Horvi-Enzym-Therapie
BeitragVerfasst: 27.02.2011, 13:32 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 26.01.2006, 20:12
Beiträge: 856
Wohnort: Grafing b. München
Hallo zusammen!
Wie versprochen, werde ich jetzt hier all meine Erfahrungen und Fortschritte bei Felix mit der Horvi-Therapie posten, sofern sie anschlägt. Hier könnt ihr nochmal lesen, wie ich überhaupt darauf gekommen bin: http://www.wetterau-katzen.de/phpbb/viewtopic.php?t=8060

Auf der offiziellen Homepage der Horvi EnzyMed B.V. findet man jetzt zu der Therapie an sich nichts (http://www.horvi-enzymed.nl/).

Ansonsten findet man im Internet sowohl postive als auch negative Berichte zur Horvi-Therapie. Hier hab ich mal einen Link gefunden, der diese Therapie doch ziemlich nieder macht: http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Horvi-Enzym-Therapie. Vor allem wenn man auf den weiterführenden Link "einer erstaunlich großen Zahl weiterer Krankheiten" klickt, kommt man auf eine Seite, auf der es um Quacksalberei geht. Ist aber wohl so ähnlich wie bei wikipedia von irgendeinem User verfaßt. Auf dieser Seite http://allergieundumwelt.de/index.php?id=106 klingt das ganze schon wieder anders. Das alles ist zwar auf Humanmedizin bezogen, aber die Berichte in anderen Katzen-Foren zeugen davon, dass die Therapie auch bei Katzen helfen kann.

Ich stehe dem ganzen im Moment neutral gegenüber. Es ist ein Versuch, der klappen kann oder nicht. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Und ich weiß aus meinem nächsten Familienkreis dass homöopathische Mittel bzw. Naturheilkunde sehr wohl helfen können.

Am Freitag habe ich Haare, eine Kopie des Befunds, ein Foto und sonstige nützliche Infos an die THP geschickt. Mit den Haaren wird jetzt eine Bioresonanzanalyse durchgeführt und in 8 - 10 Tagen bekomme ich einen speziell auf Felix abgestimmten Therapieplan. Ab dann kann ich euch wohl mit persönlichen Erfahrungen versorgen.

Im Moment mach ich mir noch Gedanken wegen der Eingabe. Also, die tägliche Prednisolon-Tablette geht inzwischen sehr gut. Aber die Horvi-Präparate sind flüssig. Man darf aus den einzelnen Präparten aber keinen "Cocktail" mischen, sondern muss alle einzeln geben. Mal sehen, ob ich das übers Futter schaffe. Bleibt zu hoffen, dass sie keinen allzu starken Eigengeruch/-geschmack haben bzw. dass Felix spürt, dass ihm die Sachen gut tun sollen. Denn wenn die Eingabe in irgendwelche Zwangsaktionen ausartet, werde ich ihm das auch nicht auf Dauer antun.

_________________
"Fünf Sonnenminuten im Alltag können mehr Glück bedeuten als ein Sonnentag im Urlaub." (Peter Lesser)

Moni mit Mohrle + Violet und den beiden Engelchen Felix (09/2002 - 11.07.2011) und Eddy (09/2002 - 28.08.2013)

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.02.2011, 13:55 
Offline
Alpha-Kater

Registriert: 13.11.2002, 22:20
Beiträge: 3035
Wohnort: Die Wetterau, Hessen
Hallo Moni,

schön, dass Du berichtest. Danke für die ersten Hintergrundinfos.

Wenn Felix seine Tablette brav nimmt, könnte er doch auch das flüssige Präparat vielleicht mit einer Spritze ins Mäulchen verabreicht bekommen?

Ich drücke die Daumen, dass die Therapie anschlägt.

Viele Grüße,

_________________
Klaus
Bild Wetterau-Katzen- und -Forums-Sklave, Barkeeper und Mädchen für alles hier


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.02.2011, 09:26 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.12.2009, 12:16
Beiträge: 2338
Wohnort: Bremen
Spritze war auch das erste was mir einfiel.

Ich drück die Daumen, dass er es nimmt!

_________________
Liebe Grüße
Meike mit den Stubentigern Ole, Polly, Maya, Nico, Lasse und meinen Pflegis Moritz, Emma und Hasi
Unvergessen: meine Sternchen Miezi +23.11.2011 und Sternchen Lilly +22.12.2014 und Sternchen Minka +11.03.2016
Bild BildBildBild
Eine Katze hört gern, wenn du sie rufst. Sie sitzt in einem Busch nur einen Meter entfernt von deinem Schuh - und lauscht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.02.2011, 13:35 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 24.10.2006, 15:51
Beiträge: 620
Ich drücke mit!
Und vielen Dank für den Erfahrungsbericht, finde wichtig dass wir Informationen sammeln.

_________________
LG Claudia und die Fellnasenbande

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.02.2011, 20:54 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 26.01.2006, 20:12
Beiträge: 856
Wohnort: Grafing b. München
Ich denke, die Medikamente mit der Spritze zu geben wird wohl das einfachste sein. Vielleicht wird das auch irgendwann zur Routine. Die Schwester von einer Freundin hat auch eine Katze, die täglich eine Tablette nehmen muss. Bei der ist es inzwischen so, dass die Katze so ungefähr jeden Tag schon dasitzt und das Mäulchen freiwillig aufmacht. Grad halt, dass sie die Zunge nicht rausstreckt, damit man die Tablette drauf legen kann :D

Jetzt heißt es eh erstmal noch abwarten, bis der Therapieplan kommt. Ist gar nicht so leicht, wenn man so ein ungeduldiger Mensch ist :roll:

_________________
"Fünf Sonnenminuten im Alltag können mehr Glück bedeuten als ein Sonnentag im Urlaub." (Peter Lesser)

Moni mit Mohrle + Violet und den beiden Engelchen Felix (09/2002 - 11.07.2011) und Eddy (09/2002 - 28.08.2013)

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.02.2011, 23:09 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 12.07.2010, 00:20
Beiträge: 897
Wohnort: NRW
Drück dir die Daumen das die Therapie auch anschlägt!

_________________
LG Crissi
-----------------
..wenn ich mit meiner Katze spiele, bin ich nie ganz sicher, ob ich nicht ihr Zeitvertreib bin..
Bild
Taps im Herzen geb. 21.7.2006 gest.17.2.2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.03.2011, 14:29 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 26.01.2006, 20:12
Beiträge: 856
Wohnort: Grafing b. München
Jippie :blob3: Gerade ist das Päckchen von der Tierheilpraktikerin gekommen.

Der Therapieplan sieht vor, dass Felix für den Anfang 8 verschiedene Medikamente nehmen muss :shock:. Tropfen, Kapseln, Ampullen und Globuli. Aber zum Glück nicht alles täglich, sondern über die Woche verteilt. Ohje, ohje...

Drei Medis sind schon dabei, die restlichen muss ich noch besorgen.

Hmm, muss mir den Plan später nochmal genauer durchlesen. Dann kann ich euch auch über die verschiedenen Medis noch genauer informieren. Jetzt muss ich erstmal weg.

_________________
"Fünf Sonnenminuten im Alltag können mehr Glück bedeuten als ein Sonnentag im Urlaub." (Peter Lesser)

Moni mit Mohrle + Violet und den beiden Engelchen Felix (09/2002 - 11.07.2011) und Eddy (09/2002 - 28.08.2013)

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.03.2011, 19:04 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 26.01.2006, 20:12
Beiträge: 856
Wohnort: Grafing b. München
So, habe jetzt das Internet durchstöbert und Infos zu den einzelnen Medikamenten zusammengesucht, soweit möglich.

Felix bekommt
1. Täglich 6 Tropfen Antitox. Diese Tropfen sorgen für die Lösung der im Fett-, Binde- und Nervengewebe sitzenden Toxine. Die Ausscheidung erfolgt über Haut und Schleimhäute.

2. Täglich den Inhalt einer halben Kapsel Reishi SW CA. Reishi ist ein japanischer/chinesischer Heilpilz, der unter anderem bei Krebserkrankungen (Vor- und Nachsorge) eingesetzt wird.

3. 3 mal in der Woche je drei Globulis Barium jodatum. Dieses homöopathische Mittel wird bei Lymphom/malignem Lymphom/Lymphknotenkrebs eingesetzt. Außerdem steht da bei "Erscheinung" noch "scheu, schüchtern" dabei, was ja auf Felix' Wesen zutrifft.

Hier kommen jetzt die Horvi-Produkte ins Spiel:
4. 2 mal in der Woche eine halbe Ampulle Crotalus forte. Crotalus=Klapperschlange

5. 2 mal in der Woche eine halbe Ampulle Mokassin forte.

6. 2 mal in der Woche eine halbe Ampulle C300.

Leider finde ich dazu grad nicht viel. Bei der Horvi-Homepage ist nur der Shop erreichbar, da die Homepage umgebaut wird.

7. 1 mal in der Woche eine Ampulle Coenzym comp. und

8. 1 mal in der Woche eine Ampulle Ubichinon comp. Diese beiden Medikamente dienen zur Vorbeugung von Rezidiven und zur Ausleitung von Toxinen.

Quellen:
http://www.gesund-heilfasten.de/phoenix_entgiftung.html
http://www.naturheilpraxis-am-wald.de/heilpilz-reishi.html
http://www.homoeopathie-liste.de/mittel/barium-jodatum.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Klapperschlangen
http://www.natura-naturans.de/artikel/entgift_hom.htm

Ich hoffe, ich hab jetzt hier nix komplett falsch wiedergegeben.

Jetzt muss ich nur noch die ganzen Sachen bestellen und dann kann es losgehen. In ca. 8 Wochen wird eine Nachtestung durchgeführt. Dann kann gesagt werden, ob die Therapie anschlägt. Da haben wir wohl jetzt ganz schön was vor uns. Hoffentlich ist es nicht alles umsonst.

_________________
"Fünf Sonnenminuten im Alltag können mehr Glück bedeuten als ein Sonnentag im Urlaub." (Peter Lesser)

Moni mit Mohrle + Violet und den beiden Engelchen Felix (09/2002 - 11.07.2011) und Eddy (09/2002 - 28.08.2013)

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.03.2011, 19:32 
Offline
Alpha-Kater

Registriert: 13.11.2002, 22:20
Beiträge: 3035
Wohnort: Die Wetterau, Hessen
Hallo Moni,

ui, was für eine Palette. Da hilft wohl nur, einen Wochenplan zu machen und alles akribisch abzuhaken.

Ich wünsch Dir, dass Du das alles pünktlich in den Felix hineinbekommst, und natürlich vor allem, dass es anschlägt.

Viele Grüße,

_________________
Klaus
Bild Wetterau-Katzen- und -Forums-Sklave, Barkeeper und Mädchen für alles hier


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2011, 14:53 
Offline
Rabauke

Registriert: 23.01.2011, 08:10
Beiträge: 68
Wohnort: Hamburg
Hallo,

ich drücke Dir fest die Daumen, dass diese Therapie anschlägt.

Dieses hier wäre ja eventuell etwas für meine Püppi:

*2. Täglich den Inhalt einer halben Kapsel Reishi SW CA. Reishi ist ein japanischer/chinesischer Heilpilz, der unter anderem bei Krebserkrankungen (Vor- und Nachsorge) eingesetzt wird. *

Werde mich da mal durch googlen.

_________________
Tschaui


Geli mit Püppi + Kessy - Daisy + Zwergi immer im Herzen


http://geliswirbellose.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2011, 16:37 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 12.07.2010, 00:20
Beiträge: 897
Wohnort: NRW
Auch hier werden die Daumen gedrückt das die Therapie bei deinem Felix anschlägt. Wünsche euch gaaanz viel Glück!!!!

_________________
LG Crissi
-----------------
..wenn ich mit meiner Katze spiele, bin ich nie ganz sicher, ob ich nicht ihr Zeitvertreib bin..
Bild
Taps im Herzen geb. 21.7.2006 gest.17.2.2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.03.2011, 13:50 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 24.10.2006, 15:51
Beiträge: 620
Das ist wirklich ein umfangreicher Therapie-Plan. Ich drücke die Daumen, dass er anschlägt. Ich denke auch, ausdrucken und täglich "abarbeiten" ist da von Nöten.
Ich bin gespannt auf deine weiteren Berichte und hoffe, da Gutes zu hören.

_________________
LG Claudia und die Fellnasenbande

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.03.2011, 16:31 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.12.2009, 12:16
Beiträge: 2338
Wohnort: Bremen
Ich drücke mit!!!!!!!

Da habt Ihr ja wirklich einen ganz schönen Plan. Ich würde auch ausdrucken und täglich streichen. Sonst würde ich wohl schwer durcheinander kommen.

Ich hoffe sehr, dass die Therapie anschlägt - toi toi toi

_________________
Liebe Grüße
Meike mit den Stubentigern Ole, Polly, Maya, Nico, Lasse und meinen Pflegis Moritz, Emma und Hasi
Unvergessen: meine Sternchen Miezi +23.11.2011 und Sternchen Lilly +22.12.2014 und Sternchen Minka +11.03.2016
Bild BildBildBild
Eine Katze hört gern, wenn du sie rufst. Sie sitzt in einem Busch nur einen Meter entfernt von deinem Schuh - und lauscht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.03.2011, 18:37 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 26.01.2006, 20:12
Beiträge: 856
Wohnort: Grafing b. München
Danke für die vielen gedrückten Daumen :D

Ich muss meinen Beitrag vom 12.03. dahingehend korrigieren, dass die Antitox-Tropfen nichts mit der Firma Phönix zu tun haben. Meine Tropfen sind eine Eigenmischung von der THP.

Die ersten drei genannten Medis hab ich schon da, mit denen darf ich heute auch gleich anfangen. Die restlichen sind bestellt. Zwei davon kann ich morgen in der Apotheke abholen. Und der Rest wird hoffentlich bis Ende der Woche auch eintrudeln (leider ist der Weg aus den Niederlanden etwas länger...).

Nachdem ich heute nochmal mit der THP telefoniert habe, ist mir auch noch einiges klarer geworden. Ich dachte ja, dass ich das alles über das Internet bestellen kann. Aber dem ist nicht so. Die Antitox-Tropfen, die Barium jodatum Globulis und die Reishi-Kapseln bekomme ich nur über die THP. Die Globulis sind ganz speziell auf Felix abgestimmt, deshalb kann man keine Potenz angeben. Die Antitox-Tropfen sind - wie oben schon geschrieben - eine Eigenmischung. Und der Zusatz "SW CA" bei den Reishis bedeutet auch, dass das irgendwie ganz speziell auf Felix abgestimmt ist. So hab ich das jedenfalls verstanden.

Ach ja, und weil die Liste der Medis noch nicht lang genug ist, muss Felix vorerst auch noch weiter die Prednisolons nehmen :roll:. Die darf ich nicht von jetzt auf gleich absetzen. Somit bekommt Felix viermal in der Woche 5 Medis am Tag und dreimal in der Woche 4 Medis am Tag. Diese kann ich auf morgens und abends verteilen, damit er nicht alles auf einmal nehmen muss.

Eigentlich sieht mein erstellter Plan im Moment grad ganz übersichtlich und gut umsetzbar aus. Mal schaun, ob Felix das auch so sieht oder ob er den ganzen Plan durch strikte Weigerung zu nichte macht :?.

_________________
"Fünf Sonnenminuten im Alltag können mehr Glück bedeuten als ein Sonnentag im Urlaub." (Peter Lesser)

Moni mit Mohrle + Violet und den beiden Engelchen Felix (09/2002 - 11.07.2011) und Eddy (09/2002 - 28.08.2013)

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.03.2011, 08:51 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.12.2009, 12:16
Beiträge: 2338
Wohnort: Bremen
Miezen und Medikamente. Kann ich auch ein Lied von singen. Bei meinen ist es außerordentlich schwierig, ihnen Medis einzugeben :( Ich hoffe für Dich, dass der Felix ein "vernünftiges" Katerchen ist und alles brav schluckt.

_________________
Liebe Grüße
Meike mit den Stubentigern Ole, Polly, Maya, Nico, Lasse und meinen Pflegis Moritz, Emma und Hasi
Unvergessen: meine Sternchen Miezi +23.11.2011 und Sternchen Lilly +22.12.2014 und Sternchen Minka +11.03.2016
Bild BildBildBild
Eine Katze hört gern, wenn du sie rufst. Sie sitzt in einem Busch nur einen Meter entfernt von deinem Schuh - und lauscht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.03.2011, 10:26 
Offline
Rabauke

Registriert: 27.08.2009, 21:58
Beiträge: 80
Wohnort: bei München
Hallo Moni,

wahrscheinlich hast Du ja schon alles ausprobiert und bist bestens vertraut mit sämtlichen Medikamenteneingabemöglichkeiten. Möchte Dir dennoch berichten wie es bei zwei meiner Katzen sehr gut funktioniert.
Ich nehme die etwas weichen "Stängle" vom Penny, breche kleine Stückchen ab, schneide diese mit dem Messer auf und lege in die Spalte ein Viertel einer Tablette. Dann kann man die Spalte mit der Tablette wieder schön zudrücken. Von außen nicht zu sehen und wohl nicht zu riechen. Allerdings dürfen die Stücke nicht zu groß sein, damit nicht darauf rumgekaut wird.
Oder vielleicht kleine Hackfleichkügelchen, Leberwurst ...?

Viel Erfolg und liebe Grüße!
Tatjana


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.03.2011, 13:46 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.08.2003, 07:12
Beiträge: 628
Wohnort: Hamburg
hallo moni

oh weh - der plan sieht ja ziemlich umfangreich aus - aber wenn es irgendwie hilft, ist es das dann auch wert. ich drück euch fest die daumen, daß die umsetzung problemlos über die bühne geht und dein mäusken auch gut mit macht.

ich habe bei bonny eine art ritual entwickelt, wenn sie ihre carbipille nehmen muß - das klappt auch ziemlich gut bis auf wenige ausnahmen :)

_________________
Liebe Grüße Angi

Bild

Meine beiden Mädels immer im Herzen.

Wer mehr von uns erfahren möchte, kann das auf unserer HP nachholen :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.03.2011, 20:29 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 26.01.2006, 20:12
Beiträge: 856
Wohnort: Grafing b. München
So, die ersten drei Tage mit den vielen Medis sind vorbei. Und ich muss sagen, ich bin eigentlich sprachlos...

Antitox (Tropfen) und Reishi (Inhalt von Kapseln) riechen für meine Nase ziemlich unappetitlich. Felix frißt beides schön brav mit seinem Futter. Die Tropfen morgens, das Reishi-Pulver abends. Die Barium-Globulis bekommt er mit Malzpaste und merkt wohl gar nicht, dass die da drin sind. Gestern hat er eine 2ml Ampulle Coenzym bekommen. Das Zeug ist - jedenfalls für mich - geruchlos. Mein Freund hat es in eine Spritze aufgezogen, ich hab Felix gehalten und er hat es direkt ins Mäulchen bekommen. Ging auch ziemlich problemlos. Und die Prednisolon-Eingabe geht ja auch schon länger ziemlich gut. Einer hält fest und macht sein Mäulchen auf, der andere schmeißt die Tablette rein. Ich weiß, das klingt ziemlich brutal. Aber es ist gar nicht schlimm. Felix läßt es ohne große Gegenwehr über sich ergehen. Klar versucht er ab und zu die Tablette wieder auszuspucken. Aber ich hab inzwischen rausgefunden, dass es hilft, wenn ich seinen Kopf nach oben halte und ihn am Kinn/Hals kraule. Dann schluckt er die Tablette runter.

Heute kam auch schon das Päckchen aus den Niederlanden. Aber da er von diesen drei Medikamente jeweils zweimal pro Woche eine halbe Ampulle bekommt, fange ich erst nächste Woche damit an, weil sonst die angebrochenen Ampullen zu lang auf sind.

Die THP hat mir gesagt, dass es zu einer Erstverschlechterung kommen kann oder dass Felix evtl bricht, wenn er die Medis bekommt. Bis jetzt ist zum Glück noch nichts davon eingetreten. Mal abwarten, ob das auch alles so bleibt, wenn er ab nächster Woche die Horvi-Enzyme bekommt. Die einzige Veränderung, die ich momentan an ihm feststellen kann ist, dass er besser frißt als vorher.

_________________
"Fünf Sonnenminuten im Alltag können mehr Glück bedeuten als ein Sonnentag im Urlaub." (Peter Lesser)

Moni mit Mohrle + Violet und den beiden Engelchen Felix (09/2002 - 11.07.2011) und Eddy (09/2002 - 28.08.2013)

Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.03.2011, 08:43 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.12.2009, 12:16
Beiträge: 2338
Wohnort: Bremen
Das klingt ja schon richtig positiv! Schön, dass Felix so vernünftig ist :wink:

Weiterhin alles Gute für den Kleinen! Kann kaum schreiben, so feste sind die Daumen gedrückt :D

_________________
Liebe Grüße
Meike mit den Stubentigern Ole, Polly, Maya, Nico, Lasse und meinen Pflegis Moritz, Emma und Hasi
Unvergessen: meine Sternchen Miezi +23.11.2011 und Sternchen Lilly +22.12.2014 und Sternchen Minka +11.03.2016
Bild BildBildBild
Eine Katze hört gern, wenn du sie rufst. Sie sitzt in einem Busch nur einen Meter entfernt von deinem Schuh - und lauscht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.03.2011, 20:01 
Offline
Stammkatze

Registriert: 24.01.2006, 00:50
Beiträge: 127
Wohnort: München - südlich davon
Hallo Moni!

Wie ist es denn Deinem Felix inzwischen ergangen mit der Therapie? Oder hast Du woanders im Forum dann berichtet?

Ich hoffe es gab einen Erfolg, ich kenne ähnliche Therapiepläne unter Einbeziehung von Horvi-Produkten bei der Behandlung von Krebs beim Menschen, in diesem Fall war es ein Blutkrebs (genauer: ein Plasmazellkrebs).

Und der Heilpilz Reishi hat auch ein besonderes Heilpotential.

Alles Gute,
Britta

_________________
Bild
ÉMILE & MIKA & FINN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum

Datenschutzerklärung