Aktuelle Zeit: 15.10.2019, 13:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Probleme mit Luna
BeitragVerfasst: 18.05.2012, 11:16 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 09.05.2007, 12:13
Beiträge: 243
Hallo,

hier bahnt sich ein Problem an.
Ich hatte ja berichtet, das Fee im März für 2 Wochen verschwunden war. In dieser Zeit hat Luna sich sehr verändert. Sie fühlte sich sichtlich wohl als Chefin und war auch sehr anhäglich und lieb. Seit Fee wieder da ist, versucht sie Fee zu verjagen. Luna greift Fee aus heiteren Himmel an meistens draußen. Fee faucht dann und läuft weg. Luna kommt dann zu mir oder meinem Sohn oder meinem Mann und drückt sich ganz fest an die Beine und schnurrt.
Mittlerweile ist es so, das wenn Fee luna draußen sieht, sie sofort weg läuft.
Im Haus gab es auch schon angriffe von luna. Fee mag nur noch beim fressen mit luna im selben Raum sein, sonst haut sie gleich mit großem gefauche ab.
Ich habe richtig angst, das Fee auszieht. Ich schmuse viel mit ihr und versuche beide Katzen mit draußen spielen abzulanken, das geht aber nicht. Fee müßte luna mal ordentlich verhauen, aber das tut sie nicht, sie faucht und knurrt bloß und läuft weg. Das macht sie bei fremden Katzen auch. Für das Revier war früher Merlin zuständig.
Ich habe es schon mit Globolis versucht, die Situation belastet mich sehr.
Habe auch schon daran gedacht, das Luna zurück muß ins TH. Das wäre aber die letzte Lösung.
Habt ihr noch Ideen?

LG

Silke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.05.2012, 13:05 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.12.2009, 12:16
Beiträge: 2338
Wohnort: Bremen
Hallo Silke!

Ich hatte Urlaub, daher erst jetzt meine Antwort (habe mir erlaubt, mal 12 Tage den rechner aus zu lassen :wink: ).

Nun, es sieht so aus, als müsstest Du eine neue Zusammenführung der Katzen machen. Durch die doch längere Abwesenheit, kann es sein, dass Luna 1. Fee nicht mehr kennt und 2. natürlich auch "ihr" Revier verteidigt.

Gib keine der beiden wieder ab ins TH. Das haben sie nicht verdient. Wenn es geht, solltest Du Fee und Luna ein paar Tage im Haus behalten. Dann wird eine neue Zusammenführung auch irgendwann klappen. Aber wie immer bei Zusammenführungen ist auch hier Geduld gefragt.

Wie sieht es aus mit Feliway-Steckern? Hast Du schon mal Zylkene (bei beiden) versucht?

_________________
Liebe Grüße
Meike mit den Stubentigern Ole, Polly, Maya, Nico, Lasse und meinen Pflegis Moritz, Emma und Hasi
Unvergessen: meine Sternchen Miezi +23.11.2011 und Sternchen Lilly +22.12.2014 und Sternchen Minka +11.03.2016
Bild BildBildBild
Eine Katze hört gern, wenn du sie rufst. Sie sitzt in einem Busch nur einen Meter entfernt von deinem Schuh - und lauscht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.06.2012, 11:05 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 09.05.2007, 12:13
Beiträge: 243
Hallo,

ich bin wieder da.
Also, ich habe nicht wirklich vor Luna zurück zu bringen, ich bin bloß manchmal echt genervt. Mein Sohn ist dauer krank, war gerade zum Urlaub mal gesund, da wurde mein Mann mit Scharlach krank und wir mußten den Urlaub stornieren. Die Katzen zicken usw.
Ich habe kontakt mit einer Tierheilpraktikerin, sie hat mir für Luna und Fee Bachblüten rausgesucht. Mal sehen ob das was hilft.
Fee hat sich zu einer richtigen Schisserkatze entwickelt seit Merlin tot ist. Das war vorher gar nicht so deutlich, da sie sich sehr stark an Merlin orientiert hat.
Luna greift Fee immer aus heiteren Himmel an und verjagt sie. Im Haus ist es selten, draußen dafür immer wenn sie sich sehen. Fee haut schon immer im tiefgang ab, wenn sie Luna im Garten sieht.
Mir tut es immer sehr leid, wenn ich sehe wie Fee angst vor Luna hat. Sie müßte sich mal wehren, aber das tut sie nicht.
Es gibt auch keine kämpfe wo Fell fliegt und so richtig gerauft wird. Luna greift an und Fee haut ab.

Ich kenne mich gerade echt nicht aus.

LG

Silke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.06.2012, 17:07 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.12.2009, 12:16
Beiträge: 2338
Wohnort: Bremen
Hallo Silke!

Hm, das ist natürlich blöd, dass es nur draußen passiert. Da kann man es nicht so wirklich kontrollieren. Und irgendwie komisch, denn ich hätte eher gedacht, dass Luna nun ihr Revier IM Haus sieht.

Ich hoffe, die Bachblüten helfen.

Ja, wenn auch noch andere Dinge "schief gehen", ist es schon schwer, sich auch noch mit den Zickereien der Katzis auseinanderzusetzen. Eigentlich hat man wichtigere Dinge zu tun und die Streiterei der Katzen ist für uns Menschen in dem Moment so völlig unsinnig. Aber so sind sie nun einmal. Halt Katzen. Und die ticken nicht wie Menschen. Eigentlich kann man ja sagen: Gott sei Dank :wink:

Ich wünsch Euch viel Glück und berichte doch mal, wie die Wirkung ist.

_________________
Liebe Grüße
Meike mit den Stubentigern Ole, Polly, Maya, Nico, Lasse und meinen Pflegis Moritz, Emma und Hasi
Unvergessen: meine Sternchen Miezi +23.11.2011 und Sternchen Lilly +22.12.2014 und Sternchen Minka +11.03.2016
Bild BildBildBild
Eine Katze hört gern, wenn du sie rufst. Sie sitzt in einem Busch nur einen Meter entfernt von deinem Schuh - und lauscht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.07.2012, 09:16 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 09.05.2007, 12:13
Beiträge: 243
Hallo

heute kommen die Zylkene Pillen. Ich bin schon richtig gespannt, wie sie wirken.
Bislang haben beide Bachlüten bekommen, bei Fee habe ich noch Larch mit rein gegeben. Dann hatte ich das Gefühl, sie wird mutiger. Es ist immer schwer zu beurteilen, ob was wirkt, da Fee die meiste Zeit draußen ist.
Ich hoffe die Katzen bekommen kein Reaktions-Problem durch Zylkene, da sie ja Nachts draußen sein wollen.
Falls jemand Erfahrungen mit Zylkene hat, würde ich mich freuen, wenn ihr sie mir sagen würdet.

LG

Silke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.07.2012, 10:25 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.10.2011, 12:54
Beiträge: 461
Wohnort: Raum München
Unsere Luna bekommt auch seit einem knappen Monat Zylkene, damit sie etwas weniger grantig zu Mikusch, ihrem Buben ist, und ich habe subjektiv den Eindruck, daß sie etwas gelassener geworden ist (bzw. ich meine zu bemerken, daß sie die letzten zwei Tage, als das Zylkene aus war und bevor ich gestern Nachschub holen konnte, wieder erheblich angriffslustiger auf Mikusch war). Ist natürlich keine saubere medizinische Studie und auch nicht so typisch, weil Mikusch nicht wegläuft oder eingeschgüchtert ist, sondern seine grantelnde Mama einfach ignoriert oder mit einmaliger Gelassenheit in Leere laufen läßt (Details siehe Katzenmama, obwohl kastriert, verhaut eigene Kinder....)

lG Matthias mit Familie & Katzenbande

_________________
Bild Bild
Mikusch & Luna (+2019) - Mikusch & Matou (Jugendfotos)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.07.2012, 12:46 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 09.05.2007, 12:13
Beiträge: 243
So nach einer guten Woche mal ein Zwischenbericht.
Luna und Fee bekommen jede eine Kapsel 75mg Zylkene. Fee tut es sehr gut, sie ist viel gelassener und kommt zumindest zu uns wieder zum schmusen. Sie faucht und knurrt immer noch, wenn sie luna sieht, aber sie kommt auch in den Raum, wenn Luna schon drinnen ist.
Fees gefauche und geknurre ließ Luna schon immer kalt.
Wenn Luna Fee draußen sieht, verjagt sie sie totzdem immer noch. Ich weiß nicht, wie ich da weiter machen soll.
Ich habe das Gefühl, wenn Luna aufhören würde Fee anzugreifen und zu verjagen, wären beide friedlich. Fee würde dann auch das knurren und fauchen aufhören.

LG

Silke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.07.2012, 13:17 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.10.2011, 12:54
Beiträge: 461
Wohnort: Raum München
Schick uns Deine Fee mal zum "Coolness"-Training zu Mikusch!
Na aber das alles liest sich so, wie wenn die beiden sich "irgendwie" dauerhaft arrangieren würden.
lG Matthias & Co

_________________
Bild Bild
Mikusch & Luna (+2019) - Mikusch & Matou (Jugendfotos)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.07.2012, 08:20 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.12.2009, 12:16
Beiträge: 2338
Wohnort: Bremen
Hm, das sind zwar Fortschritte, aber natürlich noch nicht vollends befriedigend.

Irgendwie würde ich ja sagen, such mal einen Verhasltenstherapeuten in Sachen Tiere und sprich mit ihm. Vielleicht kannst Du ja mal einen kleinen Film drehen, wenn gerade wieder die Situation des Fauchens, Knurrens und Wegjagens auftritt?

Auf jeden Fall würde ich weiter bei Zylkene bleiben. Ansonsten bin ich da im Moment auch ratlos, was man noch machen könnte.

_________________
Liebe Grüße
Meike mit den Stubentigern Ole, Polly, Maya, Nico, Lasse und meinen Pflegis Moritz, Emma und Hasi
Unvergessen: meine Sternchen Miezi +23.11.2011 und Sternchen Lilly +22.12.2014 und Sternchen Minka +11.03.2016
Bild BildBildBild
Eine Katze hört gern, wenn du sie rufst. Sie sitzt in einem Busch nur einen Meter entfernt von deinem Schuh - und lauscht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.09.2012, 12:56 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 09.05.2007, 12:13
Beiträge: 243
Hallo uns gibt es auch noch,
hier ein zwischenbericht von der Zickenfront:

Es scheint sich leicht ( ganz leicht ) zu entspannen.
Wenn meine beiden Damen drinnen sind faucht zwar Fee immer sofort und ausdauernt, wenn sie Luna sieht, aber Luna greift nicht mehr so oft an.
Außerdem läuft Fee nicht mehr total weg, sondern nur ein Stückchen und macht sich dann klein und dick und tut so als wenn sie ein Feuer speiender Drache ist.
Draußen dulden sie sich schon in einem mind. 10 Meter Radius.
Luna schläft zur Zeit Nachts gerne im Bett, gestern Nacht war Fee auch mal drinnen ( Ist sie sonst nie ), leider ging es bloß 3 Stunden gut, dann wurde rumgestänkert.

beide bekommen noch tägl. Zylkene.

LG

Silke und ihre Zicken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.09.2012, 09:36 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.12.2009, 12:16
Beiträge: 2338
Wohnort: Bremen
Hallo Silke!

Manche Katzen, und ganz besonders die Katzendamen, stellen sich wirklich an. :wink: Aber schön, dass ihr die Geduld habt. Auch wenn sie wahrscheinlich nie zusammen kuscheln werden, ist der Trend zu einem gegenseitigen tolerieren und späteren akzeptieren doch da.

Ich würde auch bei Zylkene vorerst bleiben und wenn es noch besser wird, vielleicht langsam "ausschleichen". Also dann eine Weile nur noch die Hälfte geben und irgendwann dann gar nichts mehr.

Ich drück weiter die Daumen, dass die kleinen "Zicken" sich bald eines Besseren besinnen!

_________________
Liebe Grüße
Meike mit den Stubentigern Ole, Polly, Maya, Nico, Lasse und meinen Pflegis Moritz, Emma und Hasi
Unvergessen: meine Sternchen Miezi +23.11.2011 und Sternchen Lilly +22.12.2014 und Sternchen Minka +11.03.2016
Bild BildBildBild
Eine Katze hört gern, wenn du sie rufst. Sie sitzt in einem Busch nur einen Meter entfernt von deinem Schuh - und lauscht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum

Datenschutzerklärung