Aktuelle Zeit: 20.08.2019, 07:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Krümel - Diagnose FIP
BeitragVerfasst: 11.12.2014, 17:11 
Offline
Kitten

Registriert: 11.12.2014, 12:00
Beiträge: 17
Hallo zusammen,

es geht um meinen Kater Krümel. Er wurde letztes Jahr hier unerwartet geboren (hab die Mutter an einem Firmengelände gefangen und sie sah eigentlich nicht tragend aus )

Vor ein paar Wochen habe ich gemerkt das Krümel sehr ruhig war. Lag nur rum, hat wenig gefressen. Ab zum TA. Fieber und Gewichtsverlust. Normales Geschehen: AB

Bei der Kontrolle und AB Verlängerung nach 2 Tagen immer noch erhöhte Temperatur von 39,7. AB bekam ich in Tabletten mit und es wurde Blut abgenommen. Die TÄ meinte der Bauch wäre dick. (Dazu muss ich bemerken das Krümel und sein Bruder etwas unförmig sind. Beide haben einen leichten Hang zum Bäuchlein).

Das BB bestätigte den Verdacht auf FIP. Der Corona Titter fehlte allerdings noch. Die Befunde lade ich gleich noch hier hoch....

A/G Quotient 0,3

Wir haben vereinbart das ich sobald der Corona Titter da ist vorbei komme und wir nen Ultraschall vom Bauch machen. Gesagt getan... Titter 1:1600, Bauchhöhlenerguss. Wir haben eine Probe gezogen. Diese war gelblich, zäh und fädenziehend und enthielt viel Eiweiß. Die Probe wurde nicht eingeschickt.

Da ich bereits im Frühjahr den lieben Ariel wegen FIP gehen lassen musste, bin ich eigentlich gut in der Materie drin... Bei Ariel habe ich mich 5 Monate lang geweigert es zu glauben, weil er gefressen hat, kein Fieber hatte und schon vorher eigentlich mit einem Bein im Grab stand.... Aber nach den 5 Monaten musste ich dann einsehen das die Krankheit es geschafft hat... ich hab ihn ganz in Ruhe hier gehen lassen.

Ich möchte Krümel nicht von einem Arzt zum anderen schleppen. Die Diagnose FIP ist bei denen immer schnell gestellt.... Aber was tun? Warten? Nochmal AB? Cortison oder Interferon wird noch empfohlen.... Was ganz anderes? Krallendorn wurde schon gesagt...Hab auch schon den Hersteller angeschrieben....


Zuletzt geändert von happylein am 11.12.2014, 17:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.12.2014, 17:12 
Offline
Kitten

Registriert: 11.12.2014, 12:00
Beiträge: 17
Kann leider die Bilder noch nicht posten, da ich noch nicht 24 Stunden angemeldet bin.... :(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.12.2014, 21:57 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Hallo happyylein,

armer Krümel.

Wir haben um Enzo zwei Monate gebangt. Anfangs war bei ihm nicht klar, das er FIP hat.

Er und wir haben in der Zeit heftig gelitten.

Als klar war, was es ist, haben wir ihn ebenfalls sofort einschläfern lassen. er hatte bereits genug gelitten.

Wäre ich noch einmal in der gleichen Situation würde ich nicht zögern wieder einschläfern zu lassen.

Das Tier quält sich nur unnötig. Soweit ich informiert bin, gibt es keine Heilung, wenn es einmal soweit, wie von Dir beschrieben, gekommen ist.

Ich denke Krümel wäre der gleichen Ansicht.



Bilder hier, über die Galerie, hochladen, geht nicht mehr. Du kannst sie extern auf einer Internet-Seite einstellen und dann hier hereinsetzen. Anders leider nicht mehr möglich.

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.12.2014, 22:37 
Offline
Kitten

Registriert: 11.12.2014, 12:00
Beiträge: 17
Man kann leider erst Bilder posten wenn man 24 Stunden angemeldet ist...

Mache ich dann morgen.

Die Diagnose FIP ist ja nie zu 100% gesichert, wird nur gerne schnell vermutet.

Leider hab ich bei Krümel auch die Befürchtung das es stimmt.

Selbst wenn es ein Tumor wäre, sähe es genauso schlecht aus und bei einer Bauchfellentzündung würde es ihm nicht so lange so gut gehen.

Er frisst imo wieder anständig, schläft nur viel....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2014, 01:20 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.10.2011, 12:54
Beiträge: 459
Wohnort: Raum München
Coronatiter allein sagt doch noch nicht alles aus. Corona positiv dürften alle Streuner, Freigänger, Tierheimkatzen sein. Hast Du die Möglichkeit, noch zur Vergewisserung eine Probe vom Bauchpunktat zum Landeszentrallabor an der Uni Gießen zum Immunfluoreszenztest (IFT) zu schicken, das ist meines Wissens der einzige direkte Nachweis der mutierten Coronaviren, und wenn der positiv ist, dann hat man wirklich Gewißheit.

Es gibt ja doch durchaus häufige Fälle, wo eine Katz mit einer unklaren sonstigen Mordsinfektion nahezu die gleichen Symptome incl. Baucherguß zeigt wie bei FIP, aber es ist dann etwas anderes, was mit kräftiger AB-Therapie unter Abbuchung von 7 der 9 Leben der Katze in den Griff zu bekommen ist, nur unterbleibt eine Therapüie in mögliche andere Richtungen dann, weil man sich eventuell einen Schritt zu früh mit der noch nicht 100% abgesicherten Diagnose FIP abgefunden hat.

Unsere (ehemalige, da weitergezogene) Luna hatte nach ihrem letzten Wurf einen solchen massiven Infekt incl. Erguß im Bauch, das komplette klinische Bild hätte zu FIP gepaßt, aber der IFT war negativ und das zähe Biest hat nach ein paar Tagen Kampf auf die AB-Therapie angesprochen - letztlich war es dann "nur" ein schwerer, nicht völlig klärbarer Infekt.

lG Matthias

PS.: http://www.catgirly.info/Krankheiten/FIP/ kennst Du?

_________________
Bild Bild
Mikusch & Luna (+2019) - Mikusch & Matou (Jugendfotos)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2014, 11:09 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Hallo Happyylein,

Das habe ich missverstanden, ich las, du hättest ihn einschläfern lassen.

Warum wurde das Punktat nicht eingeschickt?

Ist sein Bauch immer noch mit Flüssigkeit gefüllt?

Was empfiehlt der Arzt wie er weiter vorgehen möchte?

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2014, 11:55 
Offline
Kitten

Registriert: 11.12.2014, 12:00
Beiträge: 17
Guten Morgen,

nein Krümel wurde nicht eingeschläfert. Ich musste Ariel im Mai gehen lassen. Da habe ich mich 5 Monate geweigert an FIP zu glauben, trotz positiver Rivalta und allen anderen Werte passten auch zu FIP.

Idexx kann jetzt im Punktat die mutierten Viren erkennen. Ist nen neuer Bericht den die TÄ wohl jetzt bekommen haben.

Warum es nicht eingeschickt wurde :-( .... Der TA hat gesagt das es voll mit Einweiß ist, gelb, zäh und fädenziehend (zwischen den Fingern) und es gäbe keine andere Diagnose. Das Geld könne ich mir sparen.

Ich weiß... ich war so geschockt. Ich hätte anders reagieren müssen.

Krümel hat auf AB nicht angesprochen. Er hat 10 Tage Clavaseptin bekommen...

Ich überlege ob ich den Arzt wechsele...

Wie oft kommt diese Lebershunt vor?

BB kann ich immer noch nicht posten :-( Die 24 Stunden sind nicht um


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2014, 12:00 
Offline
Kitten

Registriert: 11.12.2014, 12:00
Beiträge: 17
Wo finde ich denn diesen Fragebogen? Dann kann ich alles mal zusammen aufschreiben

Krümel geht es ja imo noch relativ gut. Er hat zwar erhöhte Temperatur und schläft relativ viel, aber er frisst und nimmt am Geschehen teil.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2014, 14:38 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Hallo happylein,

wir haben bei Enzo auch den Arzt gewechselt. Bei dem Arzt sind wir auch geblieben.

Wenn es Krümel besser geht scheint die Behandlung doch anzuschlagen?

Bekommt Krümel jetzt noch Medikamente?

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2014, 14:40 
Offline
Kitten

Registriert: 11.12.2014, 12:00
Beiträge: 17
Nein, er bekommt nur nen Schmerzmittel, was ja auch leicht entzündungshemmend wirkt.

Ich hab am Montag nen Termin bei nem anderen TA, dann wird nochmal ne Probe vom Erguss genommen und eingeschickt.

Laboklin oder Idexx (weiß gerade nicht mehr wer) kann im Punktat die mutierten Spikes jetzt erkennen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2014, 14:43 
Offline
Kitten

Registriert: 11.12.2014, 12:00
Beiträge: 17
Zwergnorweger hat geschrieben:
Coronatiter allein sagt doch noch nicht alles aus. Corona positiv dürften alle Streuner, Freigänger, Tierheimkatzen sein. Hast Du die Möglichkeit, noch zur Vergewisserung eine Probe vom Bauchpunktat zum Landeszentrallabor an der Uni Gießen zum Immunfluoreszenztest (IFT) zu schicken, das ist meines Wissens der einzige direkte Nachweis der mutierten Coronaviren, und wenn der positiv ist, dann hat man wirklich Gewißheit.

Es gibt ja doch durchaus häufige Fälle, wo eine Katz mit einer unklaren sonstigen Mordsinfektion nahezu die gleichen Symptome incl. Baucherguß zeigt wie bei FIP, aber es ist dann etwas anderes, was mit kräftiger AB-Therapie unter Abbuchung von 7 der 9 Leben der Katze in den Griff zu bekommen ist, nur unterbleibt eine Therapüie in mögliche andere Richtungen dann, weil man sich eventuell einen Schritt zu früh mit der noch nicht 100% abgesicherten Diagnose FIP abgefunden hat.

Unsere (ehemalige, da weitergezogene) Luna hatte nach ihrem letzten Wurf einen solchen massiven Infekt incl. Erguß im Bauch, das komplette klinische Bild hätte zu FIP gepaßt, aber der IFT war negativ und das zähe Biest hat nach ein paar Tagen Kampf auf die AB-Therapie angesprochen - letztlich war es dann "nur" ein schwerer, nicht völlig klärbarer Infekt.

lG Matthias

PS.: http://www.catgirly.info/Krankheiten/FIP/ kennst Du?


Das ist ja das Problem... Sobald sie der Meinung sind es ist FIP wird nix mehr gemacht... hat ja eh alles keinen Sinn :-(

Der "andere" TA würde ihn aber noch unter Antibiose setzen um nix zu verpassen hat er mir eben am Tele gesagt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2014, 14:44 
Offline
Kitten

Registriert: 11.12.2014, 12:00
Beiträge: 17
Bild
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2014, 15:01 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.10.2011, 12:54
Beiträge: 459
Wohnort: Raum München
happylein hat geschrieben:
Das ist ja das Problem... Sobald sie der Meinung sind es ist FIP wird nix mehr gemacht... hat ja eh alles keinen Sinn :-(

Der "andere" TA würde ihn aber noch unter Antibiose setzen um nix zu verpassen hat er mir eben am Tele gesagt.


genau was der andere TA Dir geraten hat, haben sie mit unserer Luna gemacht, um eben nichts zu verpassen.
Bei Luna hatten sie den Bauch wegen fast notfallmäßigem Kastrieren großzügig auf und haben sich alles genau anschauen können, und ein (nicht fädenziehendes) "Punktat" gleich so rauslöffeln können.

Ich müßte mal die Befunde von Luna, soweit ich sie hier auf Papier habe, raussuchen, ich weiß aber nicht, ob ich ein Blutbild von ihr habe (von Blutbild habe ich keine Ahnung...)
Ist IFAT ein Nachweis auf allgemeine Corona oder auf die mutierten? Ist das, was idexx etc. Dir anbieten, ein richtiger, guter Nachweis auf die mutierten? (Meines Wissens ist eben der Immunfluoreszenztest, wie ihn die im Landeslabor Gießen machen, immer noch der einzige Direktnachweis des mutierten Erregers).

Wo bist Du? In München hätte ich Dir die Tierklinik in Haar geraten (eben gute Erfahrungen mit Luna gemacht, es sind dort viele Ärzte, d.h. Du bist nicht von einer Einzelmeinung abhängig, und wenn es um einen stationären Aufenthalt geht, ist der Laden natürlich viel besser aufgestellt als eine kleine TA-Praxis.). Auch an der Uni-Tierklinik in München gibt es wohl ein paar richtige FIP-Spezialisten, der Name fällt mir gerade nicht ein.

Richtig klassisch ausgebrochene FIP geht normalerweise recht schnell zu Ende (ClaudiaC hatte mit ihrem Enzo da wohl einen Sonderfall, daß es so lang sich hingezogen hat).

Also wir drücken alle Daumen und Pfoten!

lG Matthias & Co

_________________
Bild Bild
Mikusch & Luna (+2019) - Mikusch & Matou (Jugendfotos)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2014, 16:39 
Offline
Kitten

Registriert: 11.12.2014, 12:00
Beiträge: 17
Hi, ich wohn in Osnabrück, also weit weg von guten TKen und München...

Ich versuche die Unterlagen zu bekommen die die TÄ bekommen haben wegen dem Nachweis im Punktat...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.2014, 13:05 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Hallo

Matthias: vielleicht hatte Enzo erst eine andere Erkrankung und durch diese ist FIP dann ausgebrochen. Er brkam einige Zeit Cortison, da es angeblich eine Autoimmunerkrankung war.

Das setzt fährt das Immunsystem runter. Wenn er vorher FIP-positiv war, koennte das den Ausbruch begünstigt haben.

Happylein: wie war der Termin gestern?

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.2014, 22:47 
Offline
Kitten

Registriert: 11.12.2014, 12:00
Beiträge: 17
Hallo,

Laboklin macht den Test auf die mutierten corona Viren.

Hab ihn gestern in Auftrag gegeben. Ergebnis kommt hoffentlich schon morgen.

Bei Durchsicht meiner Unterlagen habe ich festgestellt, das wir diesen Test auch schon im April bei Ariel gemacht haben.

Leider ist der Akku meines läppi's leer, daher kann ich gerade keine Bilder hochladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.12.2014, 10:09 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Morgen happylein,

habe geschaut , die Unterlagen von Enzo leider vernichtet.

Habe ich nicht nachgedacht :-(

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.12.2014, 11:24 
Offline
Kitten

Registriert: 11.12.2014, 12:00
Beiträge: 17
Danke trotzdem....

Der 1. Test (der "nur" auf die Coranaviren zielt) ist da. Leider positiv.

Erst wenn diese positiv ist wird auf Mutationen getestet.....

Ich hoffe ich kriege heute Antwort, hab aber nicht mehr wirklich Hoffnung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.12.2014, 13:57 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Du hast alles getan, was möglich ist.

Wenn es tatsächlich so ist, wirst du dir nie vorwerfen, nicht auch noch eine zweite Meinung einzuholen, um ganz sicher zu sein.

Wie geht es Krümel denn inzwischen?

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.12.2014, 14:07 
Offline
Kitten

Registriert: 11.12.2014, 12:00
Beiträge: 17
Ja so ist es....Nen evtl.könnte hätte mir einfach nicht gereicht um zu sagen ich hab alles getan was ich konnte.

Krümel geht es eigentlich noch recht gut. Ist ja jetzt auch schon über 3 Wochen her wo ich gemerkt hab das was nicht stimmt. Da hatte er schon Flüssigkeit im Bauchraum.

Er schläft zwar viel, geht aber immer noch mal kurz nach draußen... Futtern tut er gut und hat schon wieder 500 gr. zugenommen. Er hatte ja nur noch 3700 kg als es ihm so schlecht ging.

Er ist natürlich "knochig", sprich der Rücken und Flanken sind recht schmal und der Bauch ist kugelig...

Er bekommt alles was er möchte, egal was es ist. Hab ihm sein Lieblingsfelix gekauft ;-). Er kriegt Dreami´s so viel er mag, Milch wenn er möchte und Rohfleisch... Spielt ja keine Rolle mehr obs gut ist oder nicht :-(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum

Datenschutzerklärung