Aktuelle Zeit: 20.07.2019, 07:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30.04.2008, 12:01 
Offline
Kitten

Registriert: 05.02.2008, 13:34
Beiträge: 20
Hallo Leute,

ich hab Anfang März Frida und Lilly bei mir aufgenommen, zwei zuckersüße Katzengirls, geb. im Oktober 2007. Nun werde ich mit wunderschöner Katzenmusik von meinem Quartett geweckt. Vicky und Paula wohnen schon länger bei uns.

Leider haben Frida und Lilly jede Menge an Infektionen, Bakterien und Parasiten eingeschleppt, die auch auf Vicky und Paula übergegangen sind. Wir sind Stammgast beim Tierarzt, nein bei Tierärzten und derzeit schaut unser Lazarettstand wie folgt aus:

Vicky: Chlamydien und leichter Schnupfen
Lilly: Chlamydien, Giardien, nasser Husten, leichter Schnupfen
Frida: Herpes (Verdacht, wird dagegen behandelt)
Paula: Giardien, auch ein Geschenk von der armen Lilly

Die Katzen sind bis auf Vicky derzeit alle GsD putzmunter, verspielt und haben unsäglichen Appetit. Vicky, meine älteste Katze (2 Jahre), kämpft leider sehr mit den Chlamydien, aber es wird täglich besser.

Meine Hauptfrage gilt den Giardien, derzeitiger Stand der Dinge:

2 x 5 Tage Panacur, dazwischen waren 4 Tage Pause

Gestern gab es die letzte Panacur-Tablette - für alle Katzen. Der Kot ist bei Frida und Vicky fest, so wie er immer war. Bei ihnen gab es wahrscheinlich auch nie Giardien (ich habe Sammelkotprobe testen lassen). Der Kot von Lilly ist schon viel besser und fester geworden, manchmal jedoch noch etwas weich, aber kein Vergleich zu vorher. Bei Paula ist der Kot noch relativ weich. Ich werde am Freitag einen Schnelltest veranlassen.

Fakt ist, ich möchte in Anbetracht der Lage und des angeschlagenen Immunsystems jede weitere - nicht unbedingt notwenige Belastund durch Medikamente verhindern. Mein Tierarzt möchte METRONIDAZOL verwenden, sollten noch Giardien da sein. Da ich befürchte, dass ich damit
auch die Darmflora meiner Katzen ruiniere.

Was passiert, wenn ich einen geringen - ich betone geringen (!) - Giardienbefall nicht behandle, sondern einfach darauf schaue, das Immunsystem und die Darmflora on Top zu bringen? Mit ein paar Giardien sollten gesunde Katzen ja selber fertig werden oder irre ich mich da? Tatsache ist, es geht mit den Gesundheitszustand der Katzen GsD aufwärts und ich möchte nichts tun, um wieder in ein totales Tief zu fallen. Die Hygienemaßnahmen würde ich weiter aufrecht erhalten.

Natürlich, sollten schlimme Durchfälle auftreten, dann weiß ich, ich habe keine Wahl.

Für die restlichen Erkrankungen (Chlamydien, Herpes, Husten, Schnupfen) habe ich einen exakten Therapieplan vom Tierarzt, der auf Katzenerkrankungen spezialisiert ist, bloß mit Giardien hat er offensichtlich noch wenig zu tun gehabt.

Tja, sorry für den Roman. Vielleicht kann mir irgendwer einen Tipp geben.

LG
Rosanna und ihre 28-Pfoten-Gang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.04.2008, 12:34 
Offline
Alpha-Katze

Registriert: 10.06.2005, 20:11
Beiträge: 1321
Wohnort: Wetterau
Hallo Rosanna,

ich zitiere mich mal aus einem alten Thread:

Wir haben Panacur-Paste in 3 Behandlungen gegeben (5 Tage, 3 Tage Pause, 5 Tage, 3 Tage Pause, 3 Tage) und den Kot nach gut 2 1/2 Wochen angefangen zu sammeln. Die Tierärztliche Hochschule in Hannover gibt diesen Zeitraum als angemessen vor, vorher können immer noch tote Zysten ausgeschieden werden und der Test unterscheidet nicht zwischen lebenden und toten Zysten. Ved-Med und Laboklin empfehlen den Test schon nach 10 Tagen, wobei Vet-Med mir vorhin am Telefon gesagt hat, daß das Ergebnis nur nach 10 Tagen unbedingt aussagefähig ist. Giardien positiv ist Giardien positiv, da hatte ich vorhin am Telefon wohl schon jemand mit Weihnachtsstimmung....

Jetzt behandeln wir Frisco mit dem Wirkstoff Metronidazol. Einer der beiden Wirkstoffe muß helfen, es gibt keine weiteren Alternativen. Umgekehrt hätte es genauso sein können, erst Metronidazol und dann Panacur.

Wir geben es 5 Tage, 3 Tage Pause und dann nochmal 5 Tage. Die Katzen werden wir diesmal nicht mitbehandeln, die Toiletten sind getrennt und sie haben ja auch (leider) keinen Kontakt zu Frisco. Den Kot sammeln wir dann wieder nach ca. 16 Tagen nach Abschluß der Behandlung.


aus:
http://www.wetterau-katzen.de/phpbb/vie ... sc&start=0

Also, unser damals aufgenommer Notfallkater brachte auch die kleinen Biester mit... :evil:
Wir haben 2 Durchgänge Panacur - Paste (die Tabletten wollte uns der TA nicht geben, da nur für Hunde zugelassen) für alle durchgeführt, danach war der Kater weiterhin positiv. :evil:
Zur Unterstützung der Darmflora haben wir Bactisel gegeben. Außerdem haben wir den Kater separiert, das hatte aber auch den Grund, daß sich die anderen Katzen nicht mit ihm verstanden haben.

Das würde ich bei Giardien in Zukunft immer machen, die betroffene Katze separieren, sofern der Raum vorhanden ist.

Dann gab es nur einen Durchgang Metronidazol, und der Spuk war vorbei. Eines der beiden Medikamente sollte immer helfen! Da Du die ja doch stärkeren Panacur - Tabletten - die gehen doch bestimmt auch auf die Darmflora, genau wie die Paste? (als die damals uns gegebene Panacur - Paste) eingesetzt hast, kannst Du meiner Meinung nach genauso Metronidazol einsetzen.

Zur Unterstützung der Darmflora würde ich den TA nochmal fragen, wir haben immer Bactisel unters Futter gemischt.
Ich persönlich wäre wohl erst zufrieden, wenn ich wüßte, daß auch die allerletzte Giardie aus der Katze und deren Umgebung verschwunden ist.

Kannst Du die Kotproben irgenwie getrennt einsammeln? Jede Katze in ein anderes Zimmer plus Klo? Dann müßtest Du vielleicht ja auch nur eine Katze weiterbehandeln.

Das ist meine Meinung. Kopf hoch, irgendwann ist bestimmt wieder alles im grünen Bereich! :wink:

Dir und den Katzen alles Gute,
Iris

P.S. Und dieses ewige Putzen und Dampfstrahlen könntest Du Dir dann nach einer negativ - Auskunft auch ersparen, Du hättest dann viel mehr Zeit für die Katzen... :wink:

_________________
Bild
Wetterau-Katzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.04.2008, 12:49 
Offline
Kitten

Registriert: 05.02.2008, 13:34
Beiträge: 20
Hallo Iris,

vielen lieben Dank. Nein, ich kann die Katzen nicht separieren, d. h. nur für kurze Zeit. Außerdem fürchte ich, dass ich durch diesen Eingriff wieder Stress auslöse und wieder irgendein Infekt auftaucht. Ich habe keine Ahnung was die beiden Kleinen noch alles für Überraschung bereit halten. Der Doc meinte, so viele Infektionien und Krankheiten in dieser Intensität habe er noch nie erlebt. :cry:

Also sind die Schnelltests bei den Tierärzten 3 Tage nach Abschluss der Behandlung nicht aussagekräftig?

LG
Rosanna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.04.2008, 13:26 
Offline
Alpha-Katze

Registriert: 10.06.2005, 20:11
Beiträge: 1321
Wohnort: Wetterau
Hallo Rosanna,

falls sich da nicht irgendwas geändert haben sollte am Testverfahren, (mein Kenntnisstand ist von vor gut 2 Jahren, als wir uns mit dem Thema auseinandersetzen mußten), dann nein, den Schnelltests würde ich wohl nicht vertrauen. Zum Erkennen der Giardien wohl schon, aber nicht zur abschließenden Behandlung.

Wir mußten auch immer Sammelkotproben abgeben, also von verschiedenen Tagen, nicht jeden Tag werden diese Zysten ausgeschieden.

Ruf doch nochmal in den Labors an, bei Vet-Met oder Laboklin oder schau auf deren HP`s.

http://www.laboklin.de/pdf/de/fachbeitr ... tionen.pdf

Erstmal liebe Grüße,
Iris

_________________
Bild
Wetterau-Katzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Metronidazol - Nebenwirkung?
BeitragVerfasst: 04.05.2008, 10:45 
Offline
Kitten

Registriert: 31.07.2007, 18:49
Beiträge: 45
Wohnort: Altenstadt
Hallo Leute

Ich hänge mich mal einfach hier an.
Also meine zwei haben auch Giardien - nach der ersten Behandlung
Dior - Panacur - wie Iris es beschrieben hat
Davidoff - Arilin bzw. Metronidazol genauso
Dann der erste Test war negativ - der nächste wird erst in 2 Wochen gemacht und der über drei Tage kann man wohl erst in 4 Wochen machen, wenn sich die Antikörper gebildet haben. So habe ich es verstanden.
Aber nun ist ein neues Problem aufgetaucht.
Seid der letzten Tablette Arilin erbricht Davidoff täglich - seid gestern mehrmals. Es geht ihm aber soweit gut. Heute habe ich das Futter weggelassen und morgen geht es gleich zum TA
Hat schon einmal jemand solche Nebenwirkungen auf Arilin gehabt?
Oder ist es einfach eine Gastirits?

Dank für Eure Hilfe

Gruß
Sabine :roll:

_________________
Bin so gerne Dosenöffner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.05.2008, 12:06 
Offline
Alpha-Katze

Registriert: 10.06.2005, 20:11
Beiträge: 1321
Wohnort: Wetterau
Hallo Sabine,

schau mal hier:

Zitat:
Nebenwirkungen können sich in Form von Kopfschmerz, Schwindel, Parästhesien, allergischer Reaktionen, Störungen der Funktion des Magen-Darm-Kanals (Erbrechen Durchfall, Übelkeit) und Neuropathien bemerkbar machen.


aus:
http://de.wikipedia.org/wiki/Metronidazol

Vielleicht wäre für Davidoff Panacur das bessere Mittel, oder habt Ihr das schon durch?

Liebe Grüße,
Iris

_________________
Bild
Wetterau-Katzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.05.2008, 12:58 
Offline
Kitten

Registriert: 31.07.2007, 18:49
Beiträge: 45
Wohnort: Altenstadt
Hallo Iris

Medikamente benötigt er im Moment nicht - da Giardien negativ.
Panacur hat er nicht geschluckt deshalb sind wir auf Arilin.

Nebenwirkungen lassen aber doch nach? Er bekommt seid 1 Woche
keine Med. mehr. Er frißt gut.
Denke es kann auch eine Gastritis sein, da kein Durchfall oder sonst etwas.

Morgen TA

Danke Dir

Sabine

_________________
Bin so gerne Dosenöffner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.05.2008, 23:35 
Offline
Alpha-Katze

Registriert: 10.06.2005, 20:11
Beiträge: 1321
Wohnort: Wetterau
Hallo Sabine,

wer lesen kann ist klar im Vorteil...

Wie geht es denn Davidoff inzwischen?
Und ich drücke die Daumen, daß der nächste Giardientest auch negativ ist! :wink:

Liebe Grüße,
Iris

_________________
Bild
Wetterau-Katzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.05.2008, 22:29 
Offline
Kitten

Registriert: 31.07.2007, 18:49
Beiträge: 45
Wohnort: Altenstadt
Hallo Iris

Die TA hat sich nicht eindeutig geäußert ob es eine Nebenwirkung war.
Davidoff hat 400g abgenommen - nun geht es ihm wieder gut.

Diese blöden Einzeller - mein Dampfer steht immer noch unter Druck und
wenn ich mich zum 100 mal an dem heißen Wasser verbrannt habe..........
habe mir auch Dizifin besorgt und werde weiter machen noch eine Woche dann der nächste Test.............
Beiden geht es aber sehr gut...........
KAMPF DEN EINZELLERN :evil: :evil:

Gruß
Sabine

_________________
Bin so gerne Dosenöffner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.05.2008, 18:10 
Offline
Kitten

Registriert: 05.02.2008, 13:34
Beiträge: 20
Hallo,

mittlerweile haben alle meine Katzen einen akzeptalen Kotabsatz. Frida und Vicky - ganz normal. Paula und Lilly ab und zu noch etwas weich, aber im besser werden.

Da wir noch mit den Chlamydien kämpfen, werde ich - auch wenn der nächste Test - positiv ausfallen sollte, die Katzen nicht behandeln, sondern darauf achten, ihr Immunsystem weiter zu stärken und die Darmflora weiter aufzubauen. Sie bekommen Bioflorin ins Futter.

Sollten wieder Durchfälle und extrem weicher Kot auftauchen - ja, dann werden sie behandelt, wobei ich auf der Suche nach einer alternativen Methode bin. Ich fürchte die Nebenwirkungen von Metronidazol. Nebenbei bemerkt, weiß ich gar nicht, wie ich es in meine Katzen reinbringe.

LG
Rosanna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.05.2008, 18:57 
Offline
Kitten

Registriert: 31.07.2007, 18:49
Beiträge: 45
Wohnort: Altenstadt
Hallo Rosann

Deine Einstellung kann ich voll und ganz verstehen. Auch wir müßten unseren Katzen von Anfang an Tabletten geben. Mitlerweile wird es immer besser. Ich gebe unseren aber auch nur soviel wie ich meine das sie es brauchen. Unsere Chlamydien haben wir nur mit Augensalbe wegbekommen, zwar hat es länger gedauert aber ich fand es besser als dieses Antibiotikum.
Auch gebe ich meinen ab und an Globulie.....................

Wünsche Dir viel Kraft und gelingen diese blöden Krankheiten zu bekämpfen.

Gruß
Sabine

_________________
Bin so gerne Dosenöffner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.05.2008, 19:15 
Mit Chlamydien kenn ich mich nicht aus, aber den Herpes haben wir mit einem homöopathischen Mittel erfolgreich zurück gedrängt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.05.2008, 15:15 
Offline
Alpha-Katze

Registriert: 10.06.2005, 20:11
Beiträge: 1321
Wohnort: Wetterau
Hallo Rosanna,

mir ist noch etwas eingefallen (gerade, wenn Du Metronidazol überhaupt nicht einsetzten möchtest) - das Mittel für die Brieftauben, Spartrix.
Empfahl uns unsere TÄ schon 2005, mußten wir aber nach dem einzigen Giardienbefall hier zum Glück nie einsetzen! :lol:

Hier mal 2 Links, einer mit positivem Erfahrungsbericht:

http://www.wetterau-katzen.de/phpbb/vie ... t=spartrix

http://www.wetterau-katzen.de/phpbb/vie ... php?t=7015

Liebe Grüße,
Iris

_________________
Bild
Wetterau-Katzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.06.2008, 15:34 
Offline
Kitten

Registriert: 05.02.2008, 13:34
Beiträge: 20
Hallöchen,

mir brauchen/brauchten kein Metranidazol mehr. Die letze Sammelkotprobe ergab Giardien negativ. GsD!

Ab und zu haben meine Süßen noch ein bissi Durchfall, aber das kann ganz andere Ursachen haben. Meist ist alles okay, auch Lilly macht mittlere "Würstchen". 8) :lol:

Danke Euch!

LG
Rosanna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.06.2008, 10:40 
Offline
Alpha-Katze

Registriert: 10.06.2005, 20:11
Beiträge: 1321
Wohnort: Wetterau
Hallo Rosanna,

mal gute Nachrichten, gelle? :lol:

Hoffentlich bleibt es so stabil,
Iris

_________________
Bild
Wetterau-Katzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum

Datenschutzerklärung