Aktuelle Zeit: 20.07.2019, 07:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Chlamydien
BeitragVerfasst: 14.05.2008, 21:22 
Offline
Kitten

Registriert: 05.02.2008, 13:34
Beiträge: 20
Hallo,

jemand Erfahrung mit Chlamydien?

Meine Katzen haben immer wieder Fieberschübe, die mir Sorgen machen und Vicky röchelt ziemlich. :roll:

Wir sind laufend bei der Tierärztin, und die Katzen bekommen bei jedem Fieberschub AB gespritzt. Ich weiß nicht ob eine dauerhafte AB-Gabe bis Abklingen der Krankheit nicht sinnvoller wäre.

Die Augen sind viel besser geworden, sie werden mit Ciloxan Salbe und Tropfen behandelt.

LG
Rosanna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2008, 12:04 
Offline
Kitten

Registriert: 05.02.2008, 13:34
Beiträge: 20
Ich habe mir eine zweite tierärztliche Meinung eingeholt.

Fazit: Lilly hat auch noch Caliciviren. Paula und Vicky wurden angesteckt. Meine Katzen bekommen nun eine 5-tägige AB-Gabe plus einen Entzündungshemmer. Tja, ich hoffe, damit haben wir unsere Virusgeschichten erledigt. Wir haben fast den gesamten Katzenviruskomplex durch! Trotz Impfungen, die offensichtlich nur gegen Herpes wirksam ist.

LG
Rosanna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2008, 12:38 
Offline
Alpha-Katze

Registriert: 10.06.2005, 20:11
Beiträge: 1321
Wohnort: Wetterau
Hallo Rosanna,

hoffentlich hilft das AB. Leider kann ich Dir überhaupt nicht weiterhelfen, aber ich schicke Euch viel Glück rüber.

Liebe Grüße,
Iris

_________________
Bild
Wetterau-Katzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2008, 16:01 
Ein AB gegen Viren???? :shock:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Chlamydien
BeitragVerfasst: 17.05.2008, 16:03 
rosanna hat geschrieben:


Wir sind laufend bei der Tierärztin, und die Katzen bekommen bei jedem Fieberschub AB gespritzt. Ich weiß nicht ob eine dauerhafte AB-Gabe bis Abklingen der Krankheit nicht sinnvoller wäre.

Und: ABs werden irgendwann unwirksam. Wenn sie nicht konstant gegeben werden, bis die Bakterien komplett weg sind. Und man sollte ABs nur geben, wenn wirklich Bakterien vorliegen - und dann möglichst gezielt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2008, 16:05 
rosanna hat geschrieben:
Trotz Impfungen, die offensichtlich nur gegen Herpes wirksam ist.

Die Schnupfen-Impfung ist die unsicherste überhaupt. siehe "Katzen impfen mit Verstand" von Monika Peichl. Meine Katzen werden überhaupt nicht mehr dagegen geimpft.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2008, 16:34 
Offline
Alpha-Katze

Registriert: 10.06.2005, 20:11
Beiträge: 1321
Wohnort: Wetterau
Hallo Dorothea,

die Chlamydophila felis zählen seit 2001 offiziell als Bakterien (Kraft/Dürr). Seit 1966 wurde rumdiskutiert, was sie nun sind, und dann die offizielle Einordnung. Habe ich neulich in einem anderen Thread von Rosanna gelernt. :wink:

http://de.wikipedia.org/wiki/Chlamydien

Hallo Rosanna,

Und zu den AB`s - wurde denn da schon ein Antibogramm erstellt?

http://de.wikipedia.org/wiki/Antibiogramm

Das erachte ich auch für wichtig.

Liebe Grüße,
Iris

_________________
Bild
Wetterau-Katzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2008, 16:57 
Okay, wieder was dazu gelernt! :D

Aber die Caliciviren?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2008, 18:47 
Offline
Alpha-Katze

Registriert: 10.06.2005, 20:11
Beiträge: 1321
Wohnort: Wetterau
Hallo Dorothea, hallo Rosanna, :wink:

die Caliciviren sind Viren.
Laut K/D ist die Verlaufsform von der Eintrittspforte abhängig (Eingangsweg der Viren). Häufig dauern die klinischen Symptome 2 - 3 Wochen (ich drücke Euch die Daumen, Rosanna).

Wahrscheinlich werden erst die Bakterien behandelt, so stelle ich mir das vor.

Bei FCV wird Interferon oder u.U. Cortison mit anderen Medis vorgeschlagen.

Und zum Thema Impfen, Dorothea, das muß jeder für seine Katzen individuell entscheiden. Wir haben von der Frau Peichl einen Link in unserer Infothek, falls Du noch was aktuelleres hast, gerne her damit! :wink:

http://www.mopeichl.de/katzen_impfungen.htm

Liebe Grüße an das Lazarett,
Iris

_________________
Bild
Wetterau-Katzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2008, 19:44 
Hi Iris, das was ich erwähnt habe, ist ein ganzes Buch zur Thematik. Sehr ausführlich, fachlich kompetent, aber doch noch lesbar für den Laien. Ich kann es empfehlen!

Edit: Der Link ist sehr gut! :D

Ja, und richtig, das muss jeder selbst entscheiden, wie er seine Katzen impfen lässt. Und ich denke, man kann auch zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen, nach der Lektüre des Buches oder des Links.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2008, 10:55 
Offline
Kitten

Registriert: 05.02.2008, 13:34
Beiträge: 20
Hallo Iris,

bitte net bös sein, ich habe 4 Katzen. Die gesamten Behandlungen aller Infekte in den letzten Wochen haben bereits über 1.000 Euro gekostet. Ich kann mir für 4 Katzen kein Antibiogramm leisten - zumindest nicht für alle, insofern, da ich auch noch mit weiteren Tierarztkosten rechnen muss, weil ich nicht weiß ob die Caliciviren bei Lilly nicht schon Schaden angerichtet haben und Frida wird gegen Herpes behandelt. Ich rechne mit weiteren Interferon-Behandlungen und/oder einer homöopathischen Behandlung, sollte Frida austherapiert sein. Das wird sich entscheiden. Und ja, kastriert müssen 2 Mädels auch noch werden. Tja und im Worst-Case sind wir die Giardien auch noch nicht los (das weiß ich spätestens nächste Woche). Bitte drückt mir die Daumen, dass dieser Fall nicht eintritt. Jo, eine Darmsanierung brauchen Lilly und Paula auf Fälle auch noch.:|

Außerdem habe ich drei meiner Katzen schon zu lange "dahintvegetieren" gesehen, sodass ich zu jeder Möglichkeit greife, die sie rasch genesen lassen könnte, und die mir sinnvoll erscheint. Ein Antibiogramm - das würde ja wieder eine Woche dauern, bis das Ergebnis da ist, denke ich mir. Bitte ich war in dieser Zeit ständig bei einer Tierärztin, es wurde leider nur herumprobiert und herumprobiert, was ich aus jetziger Sicht bei meinen Tieren nie mehr erlauben würde! War wieder eine Katze im Fieberdelirium, wurde sie einfach ziellos "hochgespritzt" - anstatt dass mir Fr. Dr. sagt, sie sehe sich nicht mehr raus. Am Freitag haben wir dann einen anderen Tierarzt aufgesucht - einen Spezialisten für Augen- und Katzenerkrankungen, der uns schon einmal sehr gut geholfen hat.

Dieses jetzige Antibiotika haben sie noch nie bekommen, so gescheit war meine bisherige Tierärztin sicher nicht.

Es handelt sich dabei um Clavaseptin, ob jetzt gegen die Chlamydien oder andere Bakterien oder was weiß ich, ich kenn mich nicht mehr aus, und um ehrlich zu sein, es ist mir im Moment wirklich wurscht - Hauptsache es wirkt! :wink: Weiters bekommen die Katzen Metacam zur Hemmung der Entzündung.

Und - große Freude - alle 4 sind so munter wie ich sie wirklich lange nicht mehr gesehen habe. Sie fetzen durch das Haus, haben Mordsappetit und machen allerlei kätzischen Unfug. :lol: :D

Die Behandlung wirkt und ich hoffe, es bleibt so, auch nach Abschluss der AB-Gabe (insgesamt 5 Tage).

In der jetzigen Situation ist es mir echt lieber ich behandle meine Katzen zu viel als ich komme nie mehr aus diesem Virus- , Bakterienansteckungskreislauf raus.

Danke Euch.

LG
Rosanna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2008, 11:48 
Schön, dass es ihnen besser geht.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2008, 14:07 
Offline
Alpha-Katze

Registriert: 10.06.2005, 20:11
Beiträge: 1321
Wohnort: Wetterau
Hallo Rosanna,

ich bin "net" böse, das ist mir nur noch in den Kopf gekommen. Was das genau kostet, weiß ich jetzt nicht, aber das läßt sich über einen Anruf ja klären.
Das kann ich sehr gut nachvollziehen, so viel Geld und dann noch das, was auf Dich sicher zukommt...
Der neue Arzt scheint ja eine gute Wahl gewesen zu sein! :wink:

Ich drücke auch die Daumen, daß es weiter bergauf geht und Du irgendwann in einen Deiner Threads schreiben kannst - Alles ist gut!

Liebe Grüße,
Iris

_________________
Bild
Wetterau-Katzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.06.2008, 15:38 
Offline
Kitten

Registriert: 05.02.2008, 13:34
Beiträge: 20
Hallo,

wir gehen in den Endspurt der Chlamydienbehandlung. Da wir einige Pannen bei der Medikamentenbeschaffung hatten, behandle ich lieber noch eine Woche länger als normalerweise üblich.

Es geht allen Katzen sehr gut. Bis auf Paula, die hatte in den letzten Tagen einen kleinen Rückfall. Sie bekommt nochmals Metacam und es geht ihr heute schon wieder besser.

Bald haben wir es geschafft. *hoffentlich*

LG
Rosanna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum

Datenschutzerklärung