Aktuelle Zeit: 14.11.2019, 18:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18.12.2014, 16:55 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.10.2011, 12:54
Beiträge: 461
Wohnort: Raum München
Hallo in die Runde...

ich habe gerade ein kleines Problem auf meinem Bürofensterbrett sitzen, das ein großes werden kann: Katz und Kippfenster.

Unsere Burschen interessieren sich nicht im geringsten für gekippte Fenster, da mach ich mir inzwischen keinerlei Sorgen. Neuerdings turnt aber eine zierliche, anmutige junge Katzendame :love4: von Nachbarn in den Gärten herum (beginnt sich u.a. mit Mikusch anzufreunden, der auf lässig-großzügigen Reviertiger macht, ich seh die Kleine irgendwann sicher zusammen mit unseren Burschen im Team das Revier bestreunen), kommt frech wie Oskar auch rein (obwohl sie nicht soll, Absprache mit den Nachbarn, daß ich sie hochkant rauswerfen soll) und gerade sitzt sie draußen auf meinem Bürofensterbrett und :shock3: klettert am Fensterrahmen hoch unter den halb heruntergelassenen Rolladen. Die käme so mit Leichtigkeit im den Spalt vom Fenster, sofern ich es gekippt lasse. Da ich in meinem Büro aber von zwei PCs, einem Notebook und einem Server beheizt werde, kann ich nicht den ganzen Tag immer zulassen.

Wo gibt es einen vernünftigen Kippfensterschutz, der verhindert, daß Katz von außen in den Spalt gerät. Zweiflügliges Isolierglasfenster ohne Mittelsteg, links "kipp" oder ganz "auf", rechter Flügel nur "auf", sofern der linke auch auf ist. Muß zerstörungsfrei montiert werden können und sollte auch das normale Fensteröffnen nicht behindern, muß rolladen-kompatibel (außen) und Sonnenschutzlamellen-kompatibel (innen) sein.
Irgendwelche Ideen, Links, Hersteller?

lG Matthias mit altklugen Revierlöwen & Rasselbande

_________________
Bild Bild
Mikusch & Luna (+2019) - Mikusch & Matou (Jugendfotos)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.12.2014, 08:47 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.12.2009, 12:16
Beiträge: 2338
Wohnort: Bremen
Ich würde ein Fliegenschutzgitter anbringen. Macht man ja von außen. Es gibt auch ein katzensicheres Fliegenschutzgitter. Habe ich auch zu Hause. Ist so verstärkt, dass die Krallen da keine Chance haben.

http://www.insektenschutz-systeme.eu/Pe ... -Katzen-ua

Man könnte natürlich auch einfach einen Holzrahmen von außen einspannen und diesen mit z. B. Kaninchendraht bestücken. Auch dann hat die kleine Maus keine VChance mehr.

Ein Kippfensterschutz, den man von außen anbringen kann, ist mir unbekannt. Ich glaube, so etwas gibt es nicht oder man muss selbst ein wenig kreativ sein.

_________________
Liebe Grüße
Meike mit den Stubentigern Ole, Polly, Maya, Nico, Lasse und meinen Pflegis Moritz, Emma und Hasi
Unvergessen: meine Sternchen Miezi +23.11.2011 und Sternchen Lilly +22.12.2014 und Sternchen Minka +11.03.2016
Bild BildBildBild
Eine Katze hört gern, wenn du sie rufst. Sie sitzt in einem Busch nur einen Meter entfernt von deinem Schuh - und lauscht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.12.2014, 10:39 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.10.2011, 12:54
Beiträge: 461
Wohnort: Raum München
Wird dann wie die üblichen "Dauer"-Fliegengitter mit Klebeband oder selbstklebendem Klettband in den äußeren Fensterfalz gepappt, und müßte, wenn man "richtig" aufmachen will, dann aus dem Klettband gezerrt werden?
Wäre fürs Büro denkbar, aber natürlich unpraktisch bei Fenstern, die man öfter bewußt ganz aufmachen will (Mikusch raus- oder reinlassen, wenn ich noch als einziger nachts im Büro sitze und Mikusch erst mal die Fenster abklappert, wo Licht brennt, bzw. die Kinder, die durchs Kinderzimmerfenster in den Garten klettern.... :lol: )

Ich überlege gerade mit diesen Schaumstoffkeilen, die "nur" verhindern, daß Katz, wenn sie tatsächlich ins Kippfenster klettert, abrutscht und sich einklemmt. Hat dann evtl. den Kollateralschaden, daß Miez damit lernt, daß Kippfenster gefahrlos benutzbare Einstiege sind und dann irgendwo eines erwischt, wo kein Keil drin ist. (außerdem bekomm ich wegen der Fensterlaibung links keinen Keil rein - egal wegen Katzen, die von drinnen raus wollten, aber nicht für Katz von draußen rein....)

Hmmmmm...

lG Matthias mit Durchs-Fenster-ein-und-ausgänger-Katern & teils ebensolcher Rasselbande

_________________
Bild Bild
Mikusch & Luna (+2019) - Mikusch & Matou (Jugendfotos)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.12.2014, 14:28 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.12.2009, 12:16
Beiträge: 2338
Wohnort: Bremen
Ja, die Fliegengitter bzw. die Rahmen werden natürlich eingehängt. Und somit müsstest Du diesen jedes Mal rausnehmen, wenn Du eine Katze dort rein oder raus lassen willst. Aber es gibt keine Probleme bei nach innen zu öffnenden Fenstern. Der Rahmen wird ja von außen angebracht. Ist auch recht stabil.

Die Keile sind auch nicht schlecht. Eventuell kann man solche Keile auch selber und damit etwas dicker basteln. Die Katzen rutschen dann zwar auch evtl. rein, aber werden nicht so stark eingeklemmt.

Aber mir wäre trotzdem nicht so wirklich wohl bei dem Gedanken.

_________________
Liebe Grüße
Meike mit den Stubentigern Ole, Polly, Maya, Nico, Lasse und meinen Pflegis Moritz, Emma und Hasi
Unvergessen: meine Sternchen Miezi +23.11.2011 und Sternchen Lilly +22.12.2014 und Sternchen Minka +11.03.2016
Bild BildBildBild
Eine Katze hört gern, wenn du sie rufst. Sie sitzt in einem Busch nur einen Meter entfernt von deinem Schuh - und lauscht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.12.2014, 14:43 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.10.2011, 12:54
Beiträge: 461
Wohnort: Raum München
Links bekäme ich den Keil nur vom Garten aus rein (Fensterlaibung, ich komm von innen nicht hin, aber Katz auch nicht, also von drinnen keine Notwendigkeit, es zu entschärfen. Rechts geht der Keil auch von innen, würde dann aber die halbe Öffnung wieder blockieren >> Der Gedanke des Luftaustausches ist dahin. Ich fürchte, im Büro muß ich das mit dem Gitter machen...... Klettband oder Magnetverschluß vielleicht, um Mikusch notfalls mal schnell ein Eckchen aufzuklappen?

lG Matthias mit Raubkatern, Besuchermietz am Fenster & Rasselbande

.. aktuell hockt das Mädel grad wieder auf meinem Bürofensterbrett und sonnt sich... so eine süße kleine :love4: , ich denk noch an die Jugendzeit von unseren Burschen, besonders damals noch Luna mit dem ganzen Wurf, die komplette Bande :katzenbande::yumyum::katzenbande: :love7:

_________________
Bild Bild
Mikusch & Luna (+2019) - Mikusch & Matou (Jugendfotos)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.12.2014, 10:15 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Es gibt Fliegengitterrollos. Sehr praktisch. Wenn nicht gerade billig.

Klemmschienen , Vermieterfreundlich, aussen anbringen, Rollo begestigen , auch geklemmt , und funktioniert.

Wir haben fuer Fenster und Türen , schon viele Jahre, und sind sehr zufrieden damit.

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.12.2014, 10:32 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Zum Beispiel:

http://www.jalousiescout.de/index.php?k ... tAod_HEA3A

Sind allerdings nicht Krallenresistent ;-)

Im Wohnzimmer ist ein Fliegengitter inzwischen hinüber, dank diverser Katzenpfoten.

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.12.2014, 10:56 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.10.2011, 12:54
Beiträge: 461
Wohnort: Raum München
Zwischen Fenster und Rolladen leider nur knapp 2 cm Platz. Da paßt die Rolle vom Fliegengitter nirgendwo mehr hin.... Fliegengitter geht bei uns wohl wirklich nur Klettband oder ein kompletter, ganz dünner Rahmen......

_________________
Bild Bild
Mikusch & Luna (+2019) - Mikusch & Matou (Jugendfotos)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.12.2014, 11:23 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Das ist schade, die sind wirklich sehr praktisch.

Unsere haben schaetzungsweise drei cm. Habe gerade geschaut.

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.12.2014, 11:57 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Habe gerade gegooglt.

Wenn man Kippfensterschutz eingibt findet man einige Ideen zu dem Thema.

Fressnapf bietet z. B. einenan, den man seitlich anbringt. Sieht nicht ganz so prickelnd aus.....

Es gibt aber noch andere Ideen weiter unten in drr Liste.

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.12.2014, 13:56 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.10.2011, 12:54
Beiträge: 461
Wohnort: Raum München
Ja, hab schon auch gegoogelt. Sie sind aber teils nicht zerstörungsfrei anzubringen (und ich kann hier weder den Rolladenkasten noch den Fensterrahmen anbohren) und eigentlich alle nur dafür gedacht, die Kippfenster gegen Katz von innen nach draußen zu schützen. Diese ganzen Gitter könnten alle nie verhindern, daß sich dieses neugierige Katzenvieh von außen einklemmt..... (Fluch von der EG-Wohnung..). Entweder Keile (die ich auf der einen Seite sogar nur von außen reinstecken könnte = jedes Mal in den Garten laufen, wenn man das Kippfenster auf- oder zumachen will, und mit denen Katz im schlimmsten Fall lernt, daß Kippfenster harmlose Einstiege mit bequemer Treppenstufe sind) oder ein Fliegengitter mit festem Rahmen oder Kleb/Klett....
... also weitertüfteln.....

lG Matthias mit kippfensterignorierenden Gartenkatern &Rasselbande

_________________
Bild Bild
Mikusch & Luna (+2019) - Mikusch & Matou (Jugendfotos)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.12.2014, 19:56 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Das von Fressnapf könnte man kleben.

Ich würde vermuten, wenn ein gitter von innen zu sehen ist, das Katze dann auch von außen keinen Versuch startet.

Vermutung. Es käme auf einen Verusch an.

Andernseits könne man ein fliegengitterrollo auch hinter den Rolladen, also richtung außen montieren, wenn der Fensterrahmen in diese Richtung mehr Platz bietet. Diese wären zum Klemmen, also ohne Löcher bohren.

http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... PoBEK0DMEU

Relativ weit unten. Könnte auch von außen sicher sein.

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re:
BeitragVerfasst: 16.01.2016, 15:42 
Offline
Kitten

Registriert: 16.01.2016, 15:33
Beiträge: 1
ClaudiaC hat geschrieben:
Es gibt Fliegengitterrollos. Sehr praktisch. Wenn nicht gerade billig.

Klemmschienen , Vermieterfreundlich, aussen anbringen, Rollo begestigen , auch geklemmt , und funktioniert.

Wir haben fuer Fenster und Türen , schon viele Jahre, und sind sehr zufrieden damit.

Grüß euch miteinander :D
Schön dass ich hier Hilfe gefunden habe. Kann persönlich die Fliegengitterrollos auch empfehlen. Der Felix kommt damit gut zu Recht :cat:
ClaudiaC hat geschrieben:
Das von Fressnapf könnte man kleben.
Ich würde vermuten, wenn ein gitter von innen zu sehen ist, das Katze dann auch von außen keinen Versuch startet.
Vermutung. Es käme auf einen Verusch an.
Andernseits könne man ein fliegengitterrollo auch hinter den Rolladen, also richtung außen montieren, wenn der Fensterrahmen in diese Richtung mehr Platz bietet. Diese wären zum Klemmen, also ohne Löcher bohren.
http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... PoBEK0DMEU
Relativ weit unten. Könnte auch von außen sicher sein.

Mein Mann hat Sie im Küchenfenster hinter den Rolläden montiert. Das ging an dieser Stelle auch nicht anders. Der Fensterrahmen hat dies auch hergegeben. Natürlich bin ich als Katzenmama immer auf der Suche nach Verbesserungen in dieser Hinsicht. Aber die erste Lösung hat schon mal gut geholfen :)
Liebe Grüße wünscht die Katzenmama Andrea-Maria


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.01.2016, 17:48 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Hallo Andrea-Maria,

schön, das Dir das geholfen hat.

Unsere Miezen dürfen inzwischen nach draußen gehen, insofern dienen die Rollos tatsächlich nur noch der Abwehr von Kleintieren.

Im Sommer bin ich immer noch froh, das wir sie haben. Letztes Jahr mußten wir im Wohnzimmer ein Neues anbringen, da die Miezen immer unten durch sind und es ziemlich mitgenommen aussah.

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum

Datenschutzerklärung