Aktuelle Zeit: 20.01.2020, 15:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Streu, was nicht "aufsaugt"
BeitragVerfasst: 09.02.2006, 20:28 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.03.2004, 18:06
Beiträge: 3560
Leider ist das Durchfallproblem nicht gelöst. Leider weiß ich aber nicht, wer es ist. Ich tippe immer noch auf Gizmo, kann es aber wirklich nicht sagen (ich bin einfach zu selten daheim). Ich wollte am Wo-Ende mal Kot sammeln, nur dieser Durchfall ist fast gelb und ähnlich flüssig wie Urin. Heißt, ich hab eigentlich nur Streu zum sammeln und das geht ja so auch nicht.

Gibt es Streu, welche nicht aufsaugt - wo ich Chancen hab, Kot zu sammeln??

_________________
Lieben Gruß
Simone mit Tiger (geb. 2010)

und mit den Engeln im Herzen
Gizmo *24.09.2002 - +20.01.2017 - malignes Lymphom
Simba *20.08.2001 - +15.01.2017 - Aortenthrombus
Grisu *05/2003 - +30.05.2016 - unbek. Todesursache
Gypsi *24.09.2002 - +03.01.2012 -  Bauchspeicheldrüsentumor
Bazi *03/2000 - +02.08.2003 - FeLV
Mogli *05/2002 - +11/2002, FIV


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2006, 20:39 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 10.03.2004, 09:58
Beiträge: 726
Wohnort: Köln
Guck mal hier, Simone
http://www.katze-und-du.at/pharma/vetmed2048.htm

Ist eigentlich für die Gewinnung von Urinproben gedacht, aber das würde bei Euch sicher auch funktionieren.

Liebe Grüße
Birgit

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2006, 21:14 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.03.2004, 18:06
Beiträge: 3560
Hallo Birgit,

danke! Das Problem wird sein, dass ich das nicht bis morgen besorgen kann und ich muss übers Wochenende sammeln. Ich kann das jetzt nicht länger aufschieben. Ich weiß aber jetzt, dass es noch immer Gizmo ist. Zwischendurch war es besser, aber jetzt flammt es wieder auf :(.

Es ist auch frisches Blut nun dabei (ich hab so ein Fitzelchen eben mal durchsucht und versucht einigermaßen Kot davon zu bekommen - Fehlanzeige, es geht nicht - es ist so durchsetzt - aber das frische Blut konnte ich sehen).

_________________
Lieben Gruß
Simone mit Tiger (geb. 2010)

und mit den Engeln im Herzen
Gizmo *24.09.2002 - +20.01.2017 - malignes Lymphom
Simba *20.08.2001 - +15.01.2017 - Aortenthrombus
Grisu *05/2003 - +30.05.2016 - unbek. Todesursache
Gypsi *24.09.2002 - +03.01.2012 -  Bauchspeicheldrüsentumor
Bazi *03/2000 - +02.08.2003 - FeLV
Mogli *05/2002 - +11/2002, FIV


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2006, 21:31 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.09.2005, 20:26
Beiträge: 293
Wohnort: Achim bei Bremen
Hallo Simone,

beim Fressnapf, oder so, gibt es doch auch diese Silikatstreus, vielleicht versuchst du es damit? Die sollen zwar Urin adsorbieren, aber ob es auch für Durchfall reicht weis ich nicht.
Ansonsten bekommt man dieses Katkor Katzenstreu, oder ähnliches auch bei manchen TAs.

Liebe Grüße

Angie

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2006, 10:13 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 03.01.2005, 19:47
Beiträge: 515
Wohnort: Zentralschweiz
Mist, ich hatte sogar mal welches. Dass Toilettensystem hieß Sweet-P und es waren einfach kleine Kieselsteine die mit irgendwas überzogen waren. Stand bei uns im Keller und irgendwann habe ich dann jemanden gefunden, dessen Katzen das Zeug angenommen haben. Wenn man einfach Kiesel nimmt sollten die ja auch nicht aufsaugen. Es wird zwar an den Steinen haften, andererseits wird hoffentlich genug bis zum Boden durchkommen. Und du kannst die Steine danach weg schmeissen. Nur: ob die Katzen da drauf gehen??? Bei uns stand die Kiste komplett ungenutzt herum.

_________________
If you give a penguin a cookie it will want a glass of milk...(damn greedy penguins)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2006, 18:44 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.03.2004, 18:06
Beiträge: 3560
Hallo Ihr,

danke für die Tips. Ich hab dem Gizmo gestern abend echt fast am Hintern geklebt ... aber das ist nicht einfach ... so übersichtlich ist unser Haus und die Kotkisten nicht, so dass ich es einfach nicht mitkriege, wenn Gizmo aufs Klo geht. Das sind Zeiten, wo ich Leute in 1-2 Zimmer-Wohnungen beneide.

Dieter war mit Gizmo heute morgen bei der TA. Und ich könnte schon wieder an die Decke gehen. Vor einer Woche bekam er Lycopodium C30 und heute schon wieder :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: . Am liebsten würde ich es antidotieren - wenn ich wüßte, mit was.

Er wurde infundiert - Blut abnehmen war wohl nicht. Angeblich war das Blut zu dick und floß nicht und es reichte wohl nur für 1-2 Leberwerte in der Praxis.

Ich hab einen solchen Hals, weil mich das alles kostet, aber nix bringt!

Ich hatte Dieter eine Miniprobe Kot mitgegeben (Handverlesen mit Zahnstocher - und ich meine es so: HAND verlesen!), damit man wenigstens mal Farbe, Blut (war schon "reichlich" Blut heute dabei) und Konsistenz sehen kann. Und was sagt die TA: für den TLI-Test reicht es nicht (ich hatte um den TLI-Test gebeten und bin eigentlich davon ausgegangen, dass man als Tierarzt weiß, dass dieser NICHT über den Kot getestet wird sondern über Blut :evil: :evil:).

Ich hab keine Ahnung, was ich weiter mache. Ich schätze, ich werde das Silikat-Streu versuchen und versuchen übers Wochenden an so viel Kot wie möglich zu kommen um eine gescheite Kotuntersuchung zu machen.

Wie ich jetzt bei der Blutprobe vorgehen soll weiß ich nicht. Ich denke, ich werde wohl mal wieder lieber in die TK nach Wiesloch fahren nächste Woche - wenn ich es irgendwie arbeitstechnisch regeln kann (das ist halt wirklich gerade jetzt so furchtbar schwierig). Die können wenigstens ohne dieses Stau-Teil Blut abnehmen.

Und der arme Gizmo tut mir so leid. Er hat jetzt Hills i/d mitbekommen (TroFu) und auch das ist mir nicht wirklich lieb. Aber Gizmo hungert sich wirklich lieber tot als dass er an Nafu oder Rohfleisch oder Gekochtes gehen würde. Dem muß ich ja sogar Colostrum einflössen .... dieser Kater ist einfach schrecklich in seinen Essgewohnheiten. Bactisel erbricht er sofort wieder, weil er es scheußlich findet.

Ich würde auch gerne Kohle-Compretten geben. Aber das macht den Kot so schwarz und ich weiß nicht, ob der Kot dann zur Untersuchung noch so gut zu gebrauchen sein wird??

Jetzt fahr ich erstmal in den Fressnapf, kurz bei der TA vorbei und einkaufen ....

Ich bin so sauer über diesen Tag und über das, wie es bei der TA gelaufen ist. Ich mein, es ist die Beste die es hier gibt, die anderen sind noch viel katastrophaler, aber trotzdem .... :evil:

_________________
Lieben Gruß
Simone mit Tiger (geb. 2010)

und mit den Engeln im Herzen
Gizmo *24.09.2002 - +20.01.2017 - malignes Lymphom
Simba *20.08.2001 - +15.01.2017 - Aortenthrombus
Grisu *05/2003 - +30.05.2016 - unbek. Todesursache
Gypsi *24.09.2002 - +03.01.2012 -  Bauchspeicheldrüsentumor
Bazi *03/2000 - +02.08.2003 - FeLV
Mogli *05/2002 - +11/2002, FIV


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2006, 21:48 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.09.2005, 20:26
Beiträge: 293
Wohnort: Achim bei Bremen
Also ich hab mal irgendwo gelesen, das kohletabletten nicht gut für Katzen sind, ich weis aber leider nicht mehr warum.
Hast du´s mal mit Perenterol probiert? Das mögen Katzen ja eigentlich gerne, vielleicht kann man das Pulver auch über Trofu streuen?

http://www.celltech-pharma.de/perenterol/substanz.html

Ist zwar keine Ursachenbekämpfung, aber vielleicht hilft es ja erstmal.
Entweder 3-4 50mg Kapseln, oder eine 250 mg Kapsel übers Futter geben, oder in lauwarmen Wasser lösen.

Liebe Grüße

Angie

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2006, 23:19 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.03.2004, 18:06
Beiträge: 3560
Hallo Angie,

ich weiß nicht, ob Katzen Kohle-Tabletten nicht "vertragen". Aber Susanne, ein ehemaliges Forenmitglied und von mir bei solchen Themen sehr geschätzt, hat es auch immer empfohlen.

Nun arbeite ich ja bei dem Hersteller der Kohle-Compretten. Ich werde auf jeden Fall mal die Med. Wiss. drauf ansprechen.

Grundsätzlich entstehen die Kohle-Compretten aus der Hülle der Kokosnuss und den Affen in Kenia ist das immer sehr gut bekommen :wink:. Also so ganz genau weiß ich noch nicht Bescheid, aber ich lerne noch. Die Wirkung der Kohle-Compretten bzw. der Hülle der Kokusnüsse ist den Wissenschaftlern aber wohl erstmalig an Affen in Kenia aufgefallen.

Nun gut, Affen sind nicht Katzen ....

Fakt ist aber, dass die Kohle-Compretten Giftstoffe im Darm binden und aus dem Darm befördern. Und das nicht nur beim Menschen.

Bei Perenterol bin ich nicht sicher, ob ich das Prinzip verstehe. Aber ich werde auch da bei Gelegenheit in unserer Med. Wiss mal nachfragen.

Ich wüßte bisher erstmal keinen Grund, warum Kohle-Compretten für Katzen unverträglich sein sollten.

_________________
Lieben Gruß
Simone mit Tiger (geb. 2010)

und mit den Engeln im Herzen
Gizmo *24.09.2002 - +20.01.2017 - malignes Lymphom
Simba *20.08.2001 - +15.01.2017 - Aortenthrombus
Grisu *05/2003 - +30.05.2016 - unbek. Todesursache
Gypsi *24.09.2002 - +03.01.2012 -  Bauchspeicheldrüsentumor
Bazi *03/2000 - +02.08.2003 - FeLV
Mogli *05/2002 - +11/2002, FIV


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.02.2006, 01:47 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.09.2005, 20:26
Beiträge: 293
Wohnort: Achim bei Bremen
Also ich hab nochmal recherchiert. Kohle wird als erste Notfallmaßnahme bei Vergiftungen eingesetzt. Der Nachteil an Kohle ist, das es nicht nur Gifte absorbiert, sondern auch gegebenenfalls Medikamente, die man gegen den Durchfall gibt und die dadurch wirkungslos werden.

Außerdem folgendes:

Zitat:
Wirkungsort
Im unteren Gastrointestinaltrakt ist die Wirksamkeit der Aktivkohle umstritten, da die Adsorptionskapazität des Wirkstoffes schon während der Passage im oberen Gastrointestinaltrakt ausgeschöpft wird (McEvoy 1992).


Zitat:
Weitere Effekte
Aktivkohle wird bei der Behandlung von Flatulenz, sowie bei intestinaler Dehnung und Dyspepsie zur Adsorption von intestinalen Gasen verwendet (McEvoy 1992; Allen 1993a). Die Anwendungen zu diesen Indikationen haben sich jedoch nicht etabliert. Aktivkohle wird auch alleine, oder zusammen mit Kaolin, zur Therapie er Diarrhoe verwendet; aber auch diese Indikation hat sich nicht bewährt. Topisch wurde Aktivkohle als Deodorant bei faulig riechenden Wunden oder Ulzera verwendet (McEvoy 1992).


Zitat:
Systemische Nebenwirkungen
Eine sehr schnelle enterale Verabreichung von Aktivkohle kann zu Emesis führen. Es kann auch zu Konstipation oder Diarrhö kommen und der Kot wird schwarz verfärbt (Plumb 1999; Allen 1993a). Produkte mit Aktivkohle, die Sorbitol enthalten, können zu unwillkürlichem Stuhlgang und Erbrechen führen (Plumb 1999).


http://www.vetpharm.unizh.ch/wir/00000744/0440__F.htm

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.02.2006, 07:09 
Offline
Alpha-Katze

Registriert: 10.06.2005, 20:11
Beiträge: 1321
Wohnort: Wetterau
Hallo Simone,

das liest sich ja nicht so gut, der arme Gizmo. :(

Hoffentlich hast Du am WE ein wenig Glück beim Sammeln...
Zu den Kohletabletten-lt. unserer TÄ kann man die durchaus mal bei starkem Durchfall geben, als Coco und Pepper nach dem Einzug hier den breiigen Kot hatten, sprachen die TÄ die Kohletabletten als kurzfristig einzusetzendes Medi mal an. Ich denke, daß die Verfärbung des Kots nicht so eine große Rolle spielt, wenn Du bei der Abgabe der Probe zur Untersuchung auf die Gabe von den Kohletabletten hinweist.

Gute Besserung an den Patienten,
Iris

_________________
Bild
Wetterau-Katzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.02.2006, 12:12 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.03.2004, 18:06
Beiträge: 3560
Hallo nochmal,

@Vera

Ich wollte Dir auch noch für den Tip danken. Aber es braucht schon länger, bis ich dieses Klo-System hätte. Aber vielleicht wäre dieses oder das von Birgit empfohlene mal eine Anschaffung wert - für den Fall der Fälle.

Ich hatte jetzt Silikatstreu und Holzpellets versucht. Aber ich denke, die saugen auch den Durchfall ruckzuck auf. Sagen kann ich es nicht. Ich hatte die Streu jetzt 16 Stunden im Klo und keiner der 4 war auch nur ein einziges Mal Kot absetzen. Ich schätze, sie fanden die beiden Streu-Arten ziemlich bescheurt. Pipi wurde gemacht.

Jedenfalls ist Gizmo auch nicht auf dem Klo gewesen. Ich hab jetzt in einem wieder CBÖP und im anderen ein normales Klumpstreu von Multifit (das bleibt aber auch nicht lange im Klo - der Staub ist ja furchtbar). Aber das Multifit-Streu ist ganz weiß und da kann ich dann besser Durchfall und Urin unterscheiden.

_________________
Lieben Gruß
Simone mit Tiger (geb. 2010)

und mit den Engeln im Herzen
Gizmo *24.09.2002 - +20.01.2017 - malignes Lymphom
Simba *20.08.2001 - +15.01.2017 - Aortenthrombus
Grisu *05/2003 - +30.05.2016 - unbek. Todesursache
Gypsi *24.09.2002 - +03.01.2012 -  Bauchspeicheldrüsentumor
Bazi *03/2000 - +02.08.2003 - FeLV
Mogli *05/2002 - +11/2002, FIV


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.02.2006, 14:15 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 01.08.2003, 13:29
Beiträge: 2848
Wohnort: Berlin
Hallo Simone,

bei http://www.wuerzburg-shop.de/Lucky-Land/ unter 4-Pfotenshop, Alles für die Nierenkranke Katze, Perlenstreu... gibts ein Streuset für 3,20 €.

Solange das Lyc keine schädigende Wirkung zeigt, würde ich es auch nicht zu versuchen zu antidotieren. Auch wenn es nicht als Similie gegeben wurde, es hat im AMB Versagen der Verdauungskräfte mit starker Störung der Leberfunktion. Antidots wären Camph.; Puls.; Caust.

Gute Besserung für Gizmo und das Du erfolgreich bist beim Sammeln!

Liebe Grüße
Elke

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.02.2006, 13:01 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.03.2004, 18:06
Beiträge: 3560
Hallo,

@Elke
Danke für die Infos. Er hat übrigens dieses Mal Lyc. C200 bekommen (das erste Mal C30).

Weiterhin bekommt er am Tag 1ml Spasmovetsan:

Zitat:
Zusammensetzung
1 Ampulle zu 5 ml (5 g) enthält:
Arzneilich wirksame Bestandteile: Chelidonium Dil. D2 50 mg, Colocynthls (HAB 34) Dil. D2 (HAB, V. 4a) 50 mg, Nux vomica Dil. D2 50 mg.
Sonstige Bestandteile: Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke.

Anwendungsgebiete
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern der
Einzelbestandteile ab. Dazu gehören:

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den veterinär-homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören:

— Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, die mit krampfartigen Schmerzen
(Spasmen) einhergehen
— Vermeidung von Verdauungsstörungen bei Futterumstellung, besonders bei
Absatzferkeln sowie Koliken, Verstopfungen, Durchfälle aufgrund von
Fütterungsschäden
— Pansenerschlaffung (Pansenatonie) und Pansenlähmung (sekundäre Pansenparese)
— Appetitmangel (Inappetenz)

Vor der Anwendung von Spasmovetsan® -S sollten die Erkrankung und ihre Ursachen tierärztlich abgeklärt sein. Die Anwendung ersetzt nicht andere vom Tierarzt diesbezüglich verordnete Arzneimittel. Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden, insbesondere bei Fieber, schweren Störungen des Allgemeinbefindens, sofortigem Erbrechen nach der Futter- oder Wasseraufnahme, fehlendem Kotabsatz, blutigem Erbrechen oder blutigem Kotabsatz sollte tierärztlicher Rat eingeholt werden.


Das enthält Nux Vomica. Antidotiert Nux Vomica nicht sowieso alles? Oder reicht als Antidot die Potenz nicht, die darin enthalten ist? Oder verwechsele ich da gerade was im Hinblick darauf, das NV sowieso alles antidotiert?

Die Dosierung ist übrigens so:

Ich soll das Spasmovetsan 6 Tage geben: 1x täglich 1ml....

_________________
Lieben Gruß
Simone mit Tiger (geb. 2010)

und mit den Engeln im Herzen
Gizmo *24.09.2002 - +20.01.2017 - malignes Lymphom
Simba *20.08.2001 - +15.01.2017 - Aortenthrombus
Grisu *05/2003 - +30.05.2016 - unbek. Todesursache
Gypsi *24.09.2002 - +03.01.2012 -  Bauchspeicheldrüsentumor
Bazi *03/2000 - +02.08.2003 - FeLV
Mogli *05/2002 - +11/2002, FIV


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.02.2006, 12:08 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 01.08.2003, 13:29
Beiträge: 2848
Wohnort: Berlin
Catgirly hat geschrieben:
Das enthält Nux Vomica. Antidotiert Nux Vomica nicht sowieso alles? ...


Hallo Simone,

nein, tut es nicht. Es gibt gar kein Mittel welches alle Arzneimittel antidotiert!

Und ist wird´s schon besser?

Liebe Grüße
Elke

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.02.2006, 20:51 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.03.2004, 18:06
Beiträge: 3560
Hallo Elke,

danke!

Seit Freitag war er nur 1x am Tag auf dem Klo (also insgesamt 2x). Und es war nichts mehr flüssig. Nur noch ein bisserl weich und auch nicht mehr gelb. Nur - das hatten wir ja vor einer Woche schon mal .... Mal sehen ....

Kotprobe hatte ich jetzt keine genommen .....

_________________
Lieben Gruß
Simone mit Tiger (geb. 2010)

und mit den Engeln im Herzen
Gizmo *24.09.2002 - +20.01.2017 - malignes Lymphom
Simba *20.08.2001 - +15.01.2017 - Aortenthrombus
Grisu *05/2003 - +30.05.2016 - unbek. Todesursache
Gypsi *24.09.2002 - +03.01.2012 -  Bauchspeicheldrüsentumor
Bazi *03/2000 - +02.08.2003 - FeLV
Mogli *05/2002 - +11/2002, FIV


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.02.2006, 21:06 
Offline
Kitten

Registriert: 05.06.2005, 16:05
Beiträge: 5
Wohnort: Segmüller-City *g*
Hallo Simone,

als unsere Nischi vor ein paar Monaten fast eine Woche lang Durchfall hatte (kommt besonders gut bei einer Halblanghaar-Katze :roll: ), habe ich mir in der Apotheke Dysticum besorgt. Lt. Aufdruck ist es ein "Antidarrhoikum mit antibakterieller, viruzider und adsorptiver Wirkung". Die Bestandteile sind Huminsäure (Humocarb) 90,0 g, Huminsäuren, Natriumsalz 5.0g, Almasilat 5.0 g

Man kann es entweder übers Futter streuen (schlecht bei einem reinen Trofu-Fresser) oder in Wasser auflösen und der Katze einflößen.... ist aber dann auch eine pechschwarze Flüssigkeit, und wenn die Katze sich sträubt, gibt es eine ziemliche Sauerei. Aber immerhin hatte ich damit letztendlich Erfolg.

Falls Du Interesse hast, könnte ich dir von meiner Dose was abzwacken und zuschicken, denn die ist so gross, das krieg ich nie und nimmer vor dem Verfallsdatum (04/2008) verbraucht.

lg
Vera


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum

Datenschutzerklärung