Aktuelle Zeit: 21.09.2019, 11:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.03.2014, 14:30 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
:lol: :lol:

Das stimmt. Mal von der nervlichen Belastung ganz abgesehen.

Toller Kater. Unsere sind gerade zu nichts zu gebrauchen. Nebenan wird das Haus kernsaniert.

Nico verfällt in alte Gewohnheiten und versteckt sich.

Könnte ja einer was von ihm wollen. In den Garten trauen sie sich schon mal gar nicht.

Will auch einen mutigen Kampfkater ;-)

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.03.2014, 14:31 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
:lol: :lol:

Das stimmt. Mal von der nervlichen Belastung ganz abgesehen.

Toller Kater. Unsere sind gerade zu nichts zu gebrauchen. Nebenan wird das Haus kernsaniert.

Nico verfällt in alte Gewohnheiten und versteckt sich.

Könnte ja einer was von ihm wollen. In den Garten trauen sie sich schon mal gar nicht.

Will auch einen mutigen Kampfkater ;-)

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.03.2014, 16:14 
Offline
Kitten

Registriert: 25.03.2014, 17:56
Beiträge: 34
Mikesch hat geschrieben:
ClaudiaC hat geschrieben:
Hier ist es so ruhig das Meike nach jedem Strohhalm greift;-)



Genau :lol: :lol:

@Pascha10: Schön, dass es Deinem Kater wieder so gut geht. Viele würden diesen "Aufwand" (vor allem in Bezug auf die Kosten) für ein Tier nicht machen.

Wie alt ist Dein Pascha denn jetzt?
Hallo,mein Pascha ist jetzt 10 Jahre alt,damals als er so Krank war,war er erst 3 Jahre,na wenn ich mir Tiere hole dann muss ich auch mit den Kosten klarkommen,hatte damals aber auch glück,ich konnte die hohe summe beim TA abzahlen,es war ganzschön Teuer,ich habe ja auch noch andere Tiere,ein Yorki ist schwer Herzkrank,wurde festgestellt als ich ihn erst 3 Tage hatte.Nun ich hätte ihn deshalb nicht wieder zurückgeben können,das war im Februar vor 4 Jahren,damals gab ihm mein TA keine lange Lebens Zeit,und er staunt immer wenn ich mal zum Daumenkrallen schneiden komme,er bekommt jeden Tag ne halbe Herztablette,und hat sich sehr gut entwickelt.Damals war er sehr abgemagert,nun ist er ein kräftiges Kerlchen geworden :D .Wenn man Tiere hat,dann mit Herz und liebe,so ist es jedenfalls bei mir. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.03.2014, 16:37 
Offline
Kitten

Registriert: 25.03.2014, 17:56
Beiträge: 34
ClaudiaC hat geschrieben:
:lol: :lol:

Das stimmt. Mal von der nervlichen Belastung ganz abgesehen.

Toller Kater. Unsere sind gerade zu nichts zu gebrauchen. Nebenan wird das Haus kernsaniert.

Nico verfällt in alte Gewohnheiten und versteckt sich.

Könnte ja einer was von ihm wollen. In den Garten trauen sie sich schon mal gar nicht.

Will auch einen mutigen Kampfkater ;-)
Ja nervliche Belastung war es schon,und immer die Angst ob er es auch schafft,aber ich habe mich da voll und ganz reingehängt,und ihn Bemuttert ohne ende :) und er hat es mir auch 1000 fach zurück gegeben.Letztes Jahr im März ist seine Schwester mit 9 Jahren plötzlich und unerwartet gestorben,lag morgens Tod auf dem Wohnzimmertisch,sie hatte warscheinlich plötzlichen Herztod,sie hatte auch eine Immunschwäche,Eosinophiles Granulom,das aber mit so 3 maligem Cortison Spritzen dann weg blieb.Nun mal was zu deinem Ängstlichen Kater,ich habe es gewagt im September wieder eine kleine Katze zuholen,was auch mit allen Tieren super gelaufen ist,nun fing sie aber an Pascha zu nerven,er hatte sich zurückgezogen,nun habe ich seit Samstag Feliway Zerstäuber in der Steckdose,schon nach nur 3 Stunden hatte ich meinen alten Pascha wieder :D er ist garnichtmehr genervt von der kleinen.Vielleicht hilft es ja auch deinen Kater wegem dem Lärm zZ,steht zumindest auch mit in der Beschreibung.Es ist zwar nicht billig,aber es wirkt Wunder!!!Ich habe es bei Zooplus bestellt :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.03.2014, 21:45 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Leider denken nicht alle Menschen so wie Du. Das ein Tier unter Umständen auch ziemlich teuer werden kann.

Unsere haben uns inzwischen mehrere Urlaube gekostet ;.) Andernseits, wie du schreibst, bekommt das ja entsprechend zurück und wir alle würden ein Tier nicht leiden lassen.

Vielleicht stärkt auch das Vertrauen, was wir in sie setzen ihren Lebenswillen.

Das war sicher ein Schock, die Kätzin tod aufzufinden. Kann ich gut nachvollziehen, wir hatten zwei Kater, bei denen das passierte und Beide waren angeblich kerngesund, zuvor.


Als Nico letztes Jahr zu uns kam hatte ich in diversen Zimmer Feliwaystecker. Mich hat es beruhigt ;-) Er versteckte sich dann trotzdem 6 Wochen unter diversen Möbelstücken.

Wir wissen leider nicht, was er durchmachen mußte. Wird seinen Grund gehabt haben, warum er ist wie er ist. Inziwschen hat es sich deutlich gebessert, aber da steckt wohl noch so einiges in ihm.

Er rennt auch, sobald es klingelt und versteckt sich. Vielleicht gibt sich das auch eines Tages.
Ansonsten ist er schon recht selbsbewusst geworden und ärgert unsere älteste Katze.

Und er quasselt und schreit den ganzen Tag. Sehr nervig. Zuvor hat das Linchen gemacht. Seitdem er da ist, ist zumindest sie ruhiger geworden ;-)

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.03.2014, 12:59 
Offline
Kitten

Registriert: 25.03.2014, 17:56
Beiträge: 34
ClaudiaC hat geschrieben:
Leider denken nicht alle Menschen so wie Du. Das ein Tier unter Umständen auch ziemlich teuer werden kann.

Unsere haben uns inzwischen mehrere Urlaube gekostet ;.) Andernseits, wie du schreibst, bekommt das ja entsprechend zurück und wir alle würden ein Tier nicht leiden lassen.

Vielleicht stärkt auch das Vertrauen, was wir in sie setzen ihren Lebenswillen.

Das war sicher ein Schock, die Kätzin tod aufzufinden. Kann ich gut nachvollziehen, wir hatten zwei Kater, bei denen das passierte und Beide waren angeblich kerngesund, zuvor.


Als Nico letztes Jahr zu uns kam hatte ich in diversen Zimmer Feliwaystecker. Mich hat es beruhigt ;-) Er versteckte sich dann trotzdem 6 Wochen unter diversen Möbelstücken.

Wir wissen leider nicht, was er durchmachen mußte. Wird seinen Grund gehabt haben, warum er ist wie er ist. Inziwschen hat es sich deutlich gebessert, aber da steckt wohl noch so einiges in ihm.

Er rennt auch, sobald es klingelt und versteckt sich. Vielleicht gibt sich das auch eines Tages.
Ansonsten ist er schon recht selbsbewusst geworden und ärgert unsere älteste Katze.

Und er quasselt und schreit den ganzen Tag. Sehr nervig. Zuvor hat das Linchen gemacht. Seitdem er da ist, ist zumindest sie ruhiger geworden ;-)
Hallo, Ja schon sehr komisch wenn ein Tier ohne Krankheitsanzeichen plötzlich tot ist,ich hatte sowas vorher noch nie,aber im nachhinein gelesen das es sowas ebend gibt,ich war an dem Tag sogar noch mit ihr beim TA,weil ich hoffte man könnte mir dort sagen was sie hatte,aber genaueres konnte man mir nicht sagen,nur das es bei Main Coons oft zu plötzlichem Hertot kommt.Ja ich hab im laufe von sovielen Jahren auch ein Vermögen für meine Tiere gelassen,auch für TA kosten.Aber sollte doch jeder wissen der sich Tiere anschafft.Morgen sollte die kleine Miss Elly(8 monate)Kastriert werden,nun ist sie vor 4 Tagen rollig geworden,was jetzt aber schon zuende geht,nun bringe ich sie am Freitag zum TA,habe heute morgen gleich da angerufen.Eigendlich wollte ich es schon mit 6 monaten machen lassen,habe es hinausgezögert weil ich immer bammel habe wegen der Narkose,aber es muss ja leider gemacht werden.Vielleicht hat dein Kater mal eine schlechte Erfahrung gemacht wenn er sich immer versteckt,meine Erste Katze war im ersten Jahr als sie bei uns war auch so,aber dann wurde sie immer vertrauter.Lg :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.03.2014, 13:39 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Unsere Mädels haben die Kastration ohne Nachwirkungen weggesteckt. War alles unproblematisch.

Ich wundere mich auch immercwieder wie naiv die leute an Dinge herangehen. Aber es kommt eben immer wieder vor das man, legt man sich ein Tier zu,
Nicht an die Folgekosten denkt.

Wir vermuten ebenfalls das nico schlechte Erfahrungen gemacht hat. Uns gegenueber ist er inzwischen total zutraulich und verschmust. Unsere Katzemsitterin mag er auch. Bei allen anderen fluechtet er immmer noch.

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.03.2014, 13:57 
Offline
Kitten

Registriert: 25.03.2014, 17:56
Beiträge: 34
Ich habe ja meine Katzen die ich früher schon hatte auch immer Kastrieren lassen,die waren dann aber nicht erst ein paar monate alt,und mir tut es ebend immer leid wenn ein Gesundes Tier eine Narkose bekommt,denn TA sagt jedesmal ein Risiko ist immer da,bin ebend ein Angsthase.Froh wenns überstanden ist :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.03.2014, 15:50 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Einen Kater mussten wir schon mit vier Monaten kastrieren lassen. Er war fruehreif und belaestigte Btuder und Schwester, die das nicht sehr witzig fanden.

Bei Weibchen hat es ja durchaus gesundheitliche Gründe das man sie kastrieren lässt.

Schwiegermutters Hündin wurde nie kastriert und hatte dann eine ganz ueble Gebärmutterentzuendung die operativ entfernt werden musste.
Da war sie dann 14.

Eine junge gesunde Katze steckt das kastrieren sichrr besser weg als spaetrr so eine grosse OP.

Das wird schon gut gehen. Habe auch noch nie etwas anderes gehört.

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.03.2014, 16:07 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.10.2011, 12:54
Beiträge: 461
Wohnort: Raum München
Dann drücken wir der Dame mal alle Daumen (Pfoten nicht, ich glaube, die Kater würden aus eigener Erfahrung mitleiden, denen erzähl ich nix.....), daß das gut und locker über die Bühne geht. Trächtig geht ratzfatz. Unsere (bzw. damals noch nicht unsere) Luna war nach ihrem 2011er Einzel-Maikaterchen rückgerechnet 10 Tage später wieder trächtig mit den 5en, von denen Mikusch noch bei uns ist.

lG Matthias mit Raubkatern und Rasselbande

_________________
Bild Bild
Mikusch & Luna (+2019) - Mikusch & Matou (Jugendfotos)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.03.2014, 17:42 
Offline
Kitten

Registriert: 25.03.2014, 17:56
Beiträge: 34
Na ich hoffe mal das bis Freitag die Rolligkeit vorbei ist,sonst muss ich es nochmal verschieben,sagte man mir heute morgen am Telef beim TA,mein Pascha wurde mit 8 monaten Kastriert,und wollte als er grademal wieder Zuhause war,gleich auf seine Schwester steigen :P ,bischen rollig ist sie heute noch,aber sie jammert nichtmehr.Ich werde dann berichten,und danke fürs Daumen drücken. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.03.2014, 21:10 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Wenn sie rollig sind, wird nicht operiert.

Die können ganz schön lärmen, wenn sie rollig sind. Wir hatten mal eine nachbarkatze, ist inzwischen weg gezogen, die schreite immer bei uns auf dem Hof.

Sonst sehr scheu, aber da ausgesprochen anhänglich.

Irgendwann hat mal ein Nachbar gefragt, ob das unsere Katze wäre, die da immer so schreit.

Jetzt haben wir zwei Schreihälse, die können das auch ohne das sie rollig sind. Ist manchmal recht nervig.


@ Matthias. Wurde Luna dann kastriert?

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.03.2014, 21:53 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.10.2011, 12:54
Beiträge: 461
Wohnort: Raum München
Klar, hatte ich schon öfter gerade bei FIP-Themen berichtet.
Siehe z.B. http://www.wetterau-katzen.de/phpbb/vie ... 3355#83355

Sie hatte die Kitten so gut 3 Wochen, wir waren im Urlaub und sie in eigentlich guten Händen, aber so wie es lief, hatte sie, als wir zurückkamen, einen Mordsinfekt mit Baucherguß, schlecht zurückgebildeter Gebärmutter etc. incl. FIP-Verdacht. Sie war zwei Tage stationär und bei dem Anlaß haben sie in der TK die Dame aufgemacht, gründlich alle Innereien Meter für Meter inspiziert und so wie für irgendwann später sowieso geplant, zu dem Anlaß eben alles einschlägige rausgeworfen.... (gute, solide Arbeit ohne verfrühte FIP-Diagnosen).

Die ganze Fortsetzungsgeschichte mit Mikusch & Matou, bis sie bei uns aus- und zu den Nachbarn gewandert ist, wo sie jetzt zufriedene Alleinherrscherin ist, siehe http://www.wetterau-katzen.de/phpbb/vie ... php?t=8391

lG Matthias & Co

_________________
Bild Bild
Mikusch & Luna (+2019) - Mikusch & Matou (Jugendfotos)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.04.2014, 09:03 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.12.2009, 12:16
Beiträge: 2338
Wohnort: Bremen
ClaudiaC hat geschrieben:
Wenn sie rollig sind, wird nicht operiert.



Nein, das machen die TAs nur, wenn es sich z. B. um Streuner handelt (Fangaktionen im Tierschutz). Das Risiko dabei ist halt, dass manchmal nicht alles Gewebe rausgenommen wird, da es sich ja während der Rolligkeit sehr verändert (starke Durchblutung etc.). Normalerweise sagen viele TAs auch, dass die Rolligkeit ca. 7 Tage her sein muss. Aber es kommt auch darauf an, wie gut der TA ist. Manche haben einfach "Angst" davor, dann zu kastrieren.

Eine Narkose wird bei gesunden Tieren je jünger sie sind, um so besser weggesteckt. Natürlich bleibt immer ein Restrisiko, wie auch beim Menschen. Das kann man so ziemlich ausschließen, wenn man eine Inhalationsnarkose macht. Aber auch hier haben die wenigsten TAs ein entsprechendes Anaesthesiegerät und diese Narkose ist auch teurer.

Ich drücke auch alle Daumen für den Eingriff! Wird schon gutgehen :wink:

_________________
Liebe Grüße
Meike mit den Stubentigern Ole, Polly, Maya, Nico, Lasse und meinen Pflegis Moritz, Emma und Hasi
Unvergessen: meine Sternchen Miezi +23.11.2011 und Sternchen Lilly +22.12.2014 und Sternchen Minka +11.03.2016
Bild BildBildBild
Eine Katze hört gern, wenn du sie rufst. Sie sitzt in einem Busch nur einen Meter entfernt von deinem Schuh - und lauscht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.04.2014, 16:17 
Offline
Kitten

Registriert: 25.03.2014, 17:56
Beiträge: 34
Hallo,ich wollte ja erst nächste Woche einen Termin wegen Kastrieren,aber man sagte mir sie machen es direkt nach der Rolligkeit,also erstmal Termin am Freitag,wenn sie Do immer noch rollig ist soll ich nochmal anrufen,dann wird ein neuer Termin gemacht,mein TA ist ein sehr guter,hat schon viele Tiere von mir Op,letztes Jahr einen Hund vom Nachbarn,eine Bandscheiben OP,der Hund konnte wieder gut laufen nach der Op, davor ging garnichtsmehr.Lg :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.04.2014, 21:10 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Ich würde es auch nicht aufschieben, schon der eigenen nerven wegen;-)

Wobei ich ehrlich gesagt nicht verstehe, warum OP´s sooft an einem Freitag stattfinden.

Linchens Beine wurden auch je an einem Freitag operiert. Nun hat mein Tierarzt wenigstens auch Samstags Sprechstunde, wenn etwas wäre, aber ansonsten finde ich das nicht besonders glücklich. Wer geht schon gerne zum Notdienst.

Bei uns kann das sein, das man dann schon Entfernungen zurücklegen darf.

Vielleicht gehen die Tierärzte davon aus, das eh nichts schief geht.

Ich wollte Dich jetzt aber nicht beunruhigen. Denke eine Kastration können die vermutlich im Schlaf.

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.04.2014, 22:12 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.10.2011, 12:54
Beiträge: 461
Wohnort: Raum München
Hmm, für berufstätige Leute mit normaler 5-Tage-Arbeitswoche ist Freitag perfekt. Dann haben sie ihre Fellnasen ein Wochenende lang im Blick und müssen keinen Urlaub nehmen. Ansonsten sind Fellnasens allein zuhause (ggf. als Freigänger allein eingesperrt bis zum Fädenziehen) oder müsssen stationär bleiben.
Besser am Samstag zur Notdienstsprechstunde als unter der Woche gar nicht da sein.

lG Matthias aus dem bequemen Homeoffice mit freichaotischer Zeiteinteilung (3K - Kunden Katzen Kinder) & Katern & Rasselbande

_________________
Bild Bild
Mikusch & Luna (+2019) - Mikusch & Matou (Jugendfotos)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.04.2014, 08:48 
Offline
Kitten

Registriert: 25.03.2014, 17:56
Beiträge: 34
Es sollte ja Dienstag Kastriert werden,nun kam die Rolligkeit dazwischen,Freitag ist kein problem,mein Tierarzt ist Samstag auch da,und für den Notfall auch,ich brauche also nicht zu einem anderen Arzt falls etwas sein sollte,ist auch immer beruhigent falls mal was mit meinen Tieren ist,auch am Wochenende,habe früher schon schlechte Erfahrung mit Notärzten gemacht.Es sieht so aus als ob sie nichtmehr Rollig ist,dann wird sie Freitag OP. :wink:


Zuletzt geändert von Pascha10 am 04.04.2014, 13:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.04.2014, 12:03 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Da hast du recht Matthias. Als Rentner denkt man an so etwas nicht;-)

Ivh finde das auch praktisch wenn Tierarzt Samstag geöffnet hat.

Leider werden die Miezen ja auch oft übers Wochenende krank.

Wir hatten schon ein paarmal das Vergnügen.

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.04.2014, 13:04 
Offline
Kitten

Registriert: 25.03.2014, 17:56
Beiträge: 34
Hallo, nun heute doch nicht Kastrieren,war um 9 beim TA,der Ärztin war es nach der Rolligkeit zufrüh,weil sie erst 2 Tage nichtmehr Rollig ist,da hat mich die Assistentin am Montag am Telefon falsch beraten,Ärztin meinte wird nur bei Katzen so gemacht die schon öffter Rollig waren,nun neuer Termin nächsten Freitag :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum

Datenschutzerklärung