Aktuelle Zeit: 19.11.2019, 05:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sicherung des Hauses
BeitragVerfasst: 25.03.2005, 19:04 
Offline
Kitten

Registriert: 06.10.2004, 09:20
Beiträge: 30
Wohnort: Berlin
Hi ihr,

wie ich im Impf-Forum schon habe anklingen lassen, werde ich demnächst mit meinen Miezen zu meinen Eltern ziehen. Die haben ein Einfamilienhaus, eigentlich spitze für die beiden, endlich mehr Platz als in meiner 54m²-Studentenbude. Nur besteht natürlich das Problem der Türen und Fenster an so einem Haus. Um letztere mache ich mir weniger Sorgen, die stehen erstens nicht ständig offen und zweitens denke ich nicht, dass die beiden einfach so rausspringen, da sie Mutter Natur ja gar nicht kennen. An der Balkontür wird (hoffentlich) eine Fliegengitter-Tür angebaut, an eines meiner Fenster im 1. OG kommt auch ein Fliegengitter, sodass ich nicht im Mief ersticken muss sondern auch mal lüften darf :wink:

Mein Problem liegt woanders, nämlich an der Eingangstür. Die liegt dummerweise nach Norden, ideal, um sie im Sommer offen stehen zu lassen und die kühlere Luft vom Hof reinziehen zu lassen. Fenstergitter kann ich hier vergessen, da spielen meine Eltern nicht mit. Nun überlege ich, ob man so einen Zaun à la catfence auf Fliesen vor der Tür oder wahlweise im ersten Stock vor der Treppe nur aufstellen kann, ohne Befestigung wie Schrauben o.ä., sodass es jederzeit aufstellbar oder wegräumbar bleibt und auch fürs Lüften für eine halbe Stunde davor zu stellen geht (feiner Deutsch :oops: ).

Gibt es sowas? Oder bilde ich mir nur ein, dass sowas überhaupt funktionieren könnte?

Über Hilfe wäre ich dankbar!
Maria


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherung des Hauses
BeitragVerfasst: 25.03.2005, 20:10 
Hallo Maria,

Zu den Fenstern: ich fürchte da liegst Du falsch: da muß nur ein Vogel vorbeifliegen oder etwas Interessantes im Garten zu hören oder sehen sein - und draußen sind sie... gesprungen oder gefallen.
Du mußt unbedingt JEDES Fenster und JEDE Tür die offen stehen soll oder gekippt wird sichern, sonst ist die Gefährdung einfach zu groß.

Fliegengitter allein wird auch nicht reichen, das ist nicht stabil genug.
Hast Du diesen Thread schon gelesen? Da gibt es zum Thema Fenster einige gute Tips. Lieber nur ein Fenster sichern, das aber gründlicher, und ansonsten lüften wenn die Zimmertür zu ist und die Katzen draußen sind.

Was die Haustür anbelangt: da die ja von Menschen benutzt wird ist so etwas Catfence-ähnliches nicht wirklich sinnvoll, da zu umständlich für die Menschen - und der Catfence an sich soll es auch nicht bringen. Mir würde er nicht reichen.
Am Sinnvollsten wäre der Einbau einer "Fliegengitter"tür, die natürlich ein Gewebe haben muß das stabil genug ist oder das z.B. aus Kaninchendraht besteht oder aus Katzenschutznetz.
Ich denke da an so etwas wie den Türschutz vom Pussy-Versand(als Beispiel, hab ich grad im Katalog gesehen). Gib dort in der Suchfunktion "Türschutz" ein und schau Dir die "Details" an, da sieht man es ganz gut.
Je nachdem kann man sich das auch selbst bauen. Jessica (Alabama) hat es in dem o.g. Thread erwähnt und ein Foto von ihrem Selbstbau verlinkt, der Link ist auch hier http://www.kosfeld.net/assets/images/db ... b_0134.jpg .

Alternativ kannst Du vielleicht Deine Eltern überreden im Bereich vor der Tür ein Katzengehege mit Tür zu bauen, dann haben alle was davon :mrgreen:....

Liebe Grüße,

Judith


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.2005, 21:00 
Offline
Kitten

Registriert: 06.10.2004, 09:20
Beiträge: 30
Wohnort: Berlin
Danke für die Links, schau ich mir gleich mal an.

Eine Sicherung gekippter Fenster ist nicht nötig, weil das keine normalen Fenster sind sondern so schwedische, die gehen nach außen zu öffnen und der Spalt nach unten, also keine Gefahr des Einquetschens wie bei normalen Fenstern. Die Sicherung der Eingangstür mit Fliegengitter o.ä., was fest eingebaut wird kann ich schlichtweg vergessen. Ich kenne meine Eltern ja schon einige Jahre, das ist nicht drin, daher suche ich ja nach Alternativen, die nicht geschraubt, genagelt o.ä. werden müssen... und Gehege nach draußen geht an der Stelle leider auch nicht, es ist der geflasterte Hof, wo die Autos drauf stehen...

An Fliegengittertür dachte ich an so eine magnetische, sowas hat die Züchterin von Harry und kommt mit ihrem Haufen super damit klar. sowas kann ich meinen Eltern noch eher verkaufen, da haben sie auch was von, die wohnen nämlich neben einem Teich, da gibts Haufenweise Mücken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.2005, 23:56 
Offline
Stammkatze

Registriert: 16.04.2004, 17:29
Beiträge: 126
Wohnort: Mönchengladbach
Hallo Maria,

wenn Fliegengitter, dann nimm Petscreen!
Das ist zwar etwas teurer, hält dafür aber auch problemlos eine Katze samt Krallen und Zähnen aus.

_________________
Gruß

Martin

Http://www.mainecoon-mg.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2005, 00:19 
Huhu Maria,

schwedische Fenster - wie praktsich :D. Haben wir auch, und ich muß sagen - für Tierhalter sind sie optimal....

Dieser Türschutz vom Pussy-Versand ist zum einklemmen, deshalb dachte ich dabei an Dich. Eine Fliegengittertür (mit katzensicherer Bespannung) ist mehr oder weniger dasselbe. Aber etwas in der Art solltest Du machen. Immerhin, wenn Du ein fliegengitterartiges Netz/Gewebe benutzt kannst Du damit werben daß es keine Insekten ins Haus läßt...

Gruß Judith


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2005, 10:30 
Offline
Kitten

Registriert: 06.10.2004, 09:20
Beiträge: 30
Wohnort: Berlin
neckarhex hat geschrieben:
Huhu Maria,

schwedische Fenster - wie praktsich :D. Haben wir auch, und ich muß sagen - für Tierhalter sind sie optimal....


hehe, fehlen nur die schwedischen Gardinen, dann müsste ich mir gar keine Gedanken machen :twisted:

Zum Einklemmen klingt gut, ich werds mir mal merken. Das blöde ist, dass meine Eltern dass natürlich alles nicht so sehen wie ich, die meinen "zeige halt allen in der Nachbarschaft deine Katze, dann wissen die schon, dass es deine ist" :roll: damit ist mir nicht geholfen, denn dass jemand Harry einsteckt ist nur eine meiner Ängste und selbst diese Gefahr wird dadurch nicht wirklich geringer :oops:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2005, 10:33 
Offline
Kitten

Registriert: 06.10.2004, 09:20
Beiträge: 30
Wohnort: Berlin
neckarhex hat geschrieben:
Dieser Türschutz vom Pussy-Versand ist zum einklemmen, deshalb dachte ich dabei an Dich. Eine Fliegengittertür (mit katzensicherer Bespannung) ist mehr oder weniger dasselbe. Aber etwas in der Art solltest Du machen. Immerhin, wenn Du ein fliegengitterartiges Netz/Gewebe benutzt kannst Du damit werben daß es keine Insekten ins Haus läßt...


hm, ich hab mir das Bild nochmal genau angesehen und versteh nicht so ganz, wie das mit dem Einklemmen funktioniert... Der Türschutz lässt sich ja noch öffnen und da steht nur was von "Einfacher Montage". :?:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2005, 11:06 
Huhu Maria,

genau weiß ich es leider auch nicht. Laß es doch notfalls einfahc mal schicken. Wenn es nicht ist wie gewünscht, kann man es ja zurückgeben... mußte ich - unfreiwillig - mit Fenstergittern auch schon machen bei denen, da die bei uns einfach nicht zu befestigen waren...

Was Deine Eltern anbelangt: es geht ja nicht nur drum daß eine Katze geklaut werden könnte. Das größte Problem ist der Verkehr - und das besteht in jedem noch so kleinen Kuhdorf. In unserem Ort leben gerade mal 2000 Einwohner, wir haben auch keine wichtige Bundesstraße durch, nur eine winzige Kreisstraße - aber frag nicht wie die Teenies hier nachts sogar durhc die Wohngebiete brausen - und wieviele Katzen hier jährlich überfahren werden. Und es muß niemand schnell fahren um eine Katze zu erwischen, ich schrieb es ja neulich irgendwo: wir haben zwei Kater an den Verkehr verloren, einmal war es ein sehr langsam fahrendes Mofa, einmal ein Auto mit 25 kmh.... such Dir hier im Forum und auch sonst entsprechend "Munition" für ein Gespräch zusammen, frag z.B. bei der Straßenmeisterei nach wie viele Katzen sie täglich oder wöchtenlich finden, frag im Tierheim oder Veterinäramt nach Zahlen, beim Tierarzt etc., und setz das dann Deinen Eltern ruhig auseinander. Auch wenn sie eine andere Einstellung haben zur Tierhaltung - sie gewähren Dir mit Deinen Tieren Unterkunft, und so wie sie andere Dinge bei Dir akzeptieren, die Du anders machst als sie, müssen sie auch akzeptieren daß Du eine andere Einstellung hast zur Tierhaltung.

Liebe Grüße,

Judith


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2005, 11:44 
Offline
Kitten

Registriert: 06.10.2004, 09:20
Beiträge: 30
Wohnort: Berlin
Hi Judith,

ich denke, ich werde lieber erstmal an den Pussy-Versand mailen und nachfragen, vielleicht können sie mir die Montageanleitung zukommen lassen. Könnte man da einfach anderen, engmaschigeres Netz durchziehen (à la Fliegenschutz...)? Sowas wäre ideal, denn wenn es ganz ohne Schrauben geht, kann ich es ja einfach wieder abbauen und später sogar mal in die nächste Wohnung mitnehmen (will ja nicht ewig bei Mama bleiben :wink: ) und mein Vater hat ja dann eigentlich nichts zu nörgeln... Hach man, eigentlich ist es doch gar nicht so schwer, ich hoffe, dass die beiden sich nicht querstellen.

Mir sind die Gefahren natürlich klar, Straßen gibt es hier in der Hauptstadt natürlich zuhauf, auch bei denen. Die ansässigen Katzen meiden die großen Straßen und kennen wohl die Gefahren der kleinen, da ist noch nie was passiert *aufHolzklopf* aber mein Harry kennt das Auto nur von der Fahrt zum TA... Außerdem, selbst wenn die Nachbarn meine Miez kennen, erstens ist das nicht zwingend ein Hinderungsgrund, zweitens kommen ja genug Leute vorbei, die nicht da wohnen. Er ist so fürchterlich knuffig und menschenfreundlich, woher soll er wissen, dass die ihn nicht alle nur mal knuddeln wollen?!?

Naja, wir werden schon irgendwie eine Lösung finden *hoff*


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2005, 18:04 
Huhu Maria,

ich kann mir gut vorstellen daß man an so einem Rahmen anderes Gewebe befestigen kann - ggf. auf andere Weise, indem man das Gewebe drumschlingt und festnäht oder -tackert, oder mit einer sehr dünnen und sehr stabilen Schnur arbeitet.

Daß Dir die Gefahren klar sind ist mir auch klar :wink:, Du willst ja den Freigang ausschließen. Mir ging es mehr um konkrete Daten und Fakten zur Informierung Deiner Eltern :D

Liebe Grüße,

Judith


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2005, 20:22 
Offline
Kitten

Registriert: 06.10.2004, 09:20
Beiträge: 30
Wohnort: Berlin
Hm, nur ob die es so einsehen? Bzw eigentlich nur mein Vater, meine Ma hat da nicht so die Probleme bzw versteht noch eher, wie ich an den beiden hänge.

Jetzt hab ich erstmal ne mail an den Pussy-Versand geschrieben. Die werden sicher nicht vor Dienstag antworten, also heißt es jetzt geduldig sein...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2005, 22:56 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 02.09.2004, 00:33
Beiträge: 853
Wohnort: bei köln
hi, mary! kennst ja unsere fliegengittertür, die ist ja selbstgebaut, wir haben metall-fliegengitter aus dem baumarkt genommen, ein paar leisten, winkel, tacker zum bespannen, magnete und ja, leider auch scharniere zum befestigen an der aussenwand. aber das ist doch eigentlich ein klacks - und da das haus ja das eigentum deiner eltern ist, sollte dein vater da doch ein einsehen haben... schließlich bleiben bei einer weiteren fliegengittertür vorne NOCH mehr mücken draussen... 8) :wink: die selbstbauvariante ist mit sicherheit nicht so teuer wie petscreen, aber je nach umsetzung auch evt. nicht ganz so schick...*g* :oops:
lieben gruß,
katja

_________________
eine katze ist nur technisch ein tier, ansonsten ist sie göttlich. (robert lynd)
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2005, 23:07 
Offline
Kitten

Registriert: 06.10.2004, 09:20
Beiträge: 30
Wohnort: Berlin
Hi Katja,

eure Tür hab ich mir seinerzeit nicht intensiver angeschaut, hatte schließlich nicht wirklich damit gerechnet, dass ich mir darum Gedanken machen müsste :roll:
Aber wenn ich die Infos nochmal brauche, komme ich auf dich zurück!

Ganz liebe Grüße
Maria


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2005, 23:32 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 02.09.2004, 00:33
Beiträge: 853
Wohnort: bei köln
immer doch... :bussi:
lg, katja

_________________
eine katze ist nur technisch ein tier, ansonsten ist sie göttlich. (robert lynd)
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherung des Hauses
BeitragVerfasst: 27.09.2016, 12:43 
Offline
Kitten

Registriert: 21.09.2016, 16:51
Beiträge: 4
Ich hätte auch mal eine Frage. Wir haben in unserer neuen Wohnung einen Raum, den wir als Baby-Spiel-Zimmer umbauen wollen, der aber leider keine feste Tür hat. Wir wollen jetzt erstmal verhindern, dass unsere Katze da rein geht. Ich habe jetzt überlegt so ein Türschutzrollo zu kaufen http://www.kinderwagen.com/lascal-kiddyguard-treppenschutzrollo-wendeltreppen-kollektion-2011 Denkt ihr das ist ausreichend, um unsere Mietz von dem Raum fernzuhalten? Danke euch schonmal.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherung des Hauses
BeitragVerfasst: 27.09.2016, 14:59 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.10.2011, 12:54
Beiträge: 461
Wohnort: Raum München
Hmm. Ohne Deine Katz zu kennen: Die überwiegende Mehrheit an Katzen, die ich kenne, würden sich über egalwelche halbhohe Barriere königlich amüsieren und sie anschließend ignorieren. Hopp drüber oder je nach Materialqualität, wenn man zum Drüberspringen zu faul wird, macht man das Teil durchgängig *ratsch*.

...meint Matthias, mit zwei Katern, für die auch geschlossene Türen kein Hindernis ist.... (viewtopic.php?f=5&t=8521 )

PS.: Grundsätzliche Frage, ob es von Nachteil wäre, wenn Katz ins Spielzimmer kann, aber das ist anderes Thema. Mit Katz und Babys oder Katz und Kleinstkindern habe ich keine ausführlichen Erfahrungen.

_________________
Bild Bild
Mikusch & Luna (+2019) - Mikusch & Matou (Jugendfotos)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherung des Hauses
BeitragVerfasst: 28.09.2016, 18:12 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Halbhohe Türen sind für Katzen nicht wirklich ein Hindernis.

Je nachdem, wie die Katze "gestrickt" ist (Alter, Charakter) wid sie sich vielleicht auch nicht unbedingt für ein Kleinkind interessieren.

Unsere haben vor Kinder jeglichen Alters einen Riesenrespekt. Da sie Kinder nicht gewohnt sind verstecken sie sich, wenn mal eines kommt.

Kommt eben auf die Katze drauf an....vielen sind Kinder auch zu hektisch, oder zu laut.

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sicherung des Hauses
BeitragVerfasst: 06.10.2016, 13:37 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.12.2009, 12:16
Beiträge: 2338
Wohnort: Bremen
Wie wäre es, wenn Ihr eine Gittertür dran macht? Dann können die Katzen zugucken und Baby kann schön spielen.

Warum wollt Ihr die Katze/n aus dem Raum haben?

_________________
Liebe Grüße
Meike mit den Stubentigern Ole, Polly, Maya, Nico, Lasse und meinen Pflegis Moritz, Emma und Hasi
Unvergessen: meine Sternchen Miezi +23.11.2011 und Sternchen Lilly +22.12.2014 und Sternchen Minka +11.03.2016
Bild BildBildBild
Eine Katze hört gern, wenn du sie rufst. Sie sitzt in einem Busch nur einen Meter entfernt von deinem Schuh - und lauscht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum

Datenschutzerklärung