Aktuelle Zeit: 05.04.2020, 14:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2011, 08:45 
Offline
Rabauke

Registriert: 02.01.2011, 08:28
Beiträge: 81
Wie ist das jetzt eigendlich mit Wohnungskatze oder Freigänger???
Würde unsere Katzen nämlich eigendlich lieber im Haus halten, hat aber leider nicht geklappt, wo sie einmal "frische Luft"geschnuppert haben, wars vorbei. Bis jetzt klappt das eingendlich auch ohne Probleme, hab aber immer Angst, es nimmt meine Schönheiten einer mit. Sind ja auch so vertrauensvoll zu Jedem. Vorige Woche sind sie beim Nachbarn im Auto gewesen, wo er die Einkäufe ins Haus getragen hat...!!!...
Gruß Elke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2011, 08:58 
Offline
Alpha-Kater

Registriert: 13.11.2002, 22:20
Beiträge: 3035
Wohnort: Die Wetterau, Hessen
Oh Himmel Elke,

da wird mir ganz anders, wenn ich so etwas lese.

Es gibt in jedem Katzenforum große und heftige Diskussionen für und gegen Freigang. Ich hoffe, das hier kann sachlich bleiben. Ich bin gegen Freigang. Unsere Katzen gehen nicht nach draußen.

Uns hat es gereicht, dass sich unsere Sita vor vielen Jahren eines Tages schwer verletzt mit knapper Not nach Hause schleppte - sie hatte sich wohl an einem Nagel o.ä. die Seite aufgerissen. Der Tierarzt hat sie in einer nächtlichen Not-OP wieder zusammengeflickt. Seitdem ist Sense.

Und wenn Du schreibst, dass Deine Katzen so zutraulich sind ... oweia. :shock:

Viele Grüße,

_________________
Klaus
Bild Wetterau-Katzen- und -Forums-Sklave, Barkeeper und Mädchen für alles hier


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2011, 09:03 
Offline
Rabauke

Registriert: 02.01.2011, 08:28
Beiträge: 81
Du machst mir ja echt Mut.
Wir sind ein sieben Personen Haushalt, da ist das fast unmöglich immer an die Tür zu denken, zumal wir im Sommer eingendlich draußen leben.
Eigendlich bleiben die zwei auch immer um unser Haus herum, aber da kann natürlich auch viel passieren.Mal gucken, vielleicht schaffe ich das ja mit unserem kleinen Racker.
Elke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2011, 11:33 
Offline
Stammkatze

Registriert: 24.12.2004, 16:12
Beiträge: 183
Wohnort: niedersachsen
@ elke und klaus
sehr, sehr schwieriges Thema "Freilauf". Ich kenne die Wohnsituation auch Haus, kleine Kinder, Garten und Türen mehr offen als zu und das mitten auf dem Lande. Die damaligen 2 Miezen haben drinnen und draußen gut gemeistert. Die jetzigen 3 leben mit uns mitten in Hannnover und somit nur drinnen und Balkon. Auch sie wirken ausgelastet und zufrieden

@iris
ja, der schwergewichtige Leo. In den Cennel kriege ich ihn gut, aber das Gesamtpaket zu schleppen.....na ja, gerade so. Wenn die TA Termine planbar sind trägt mein Liebster.
Unsere TAtin meint Leo sei der zweitgrößt MC den sie jemals gesehen hätte.

und ganz viel "sorry" für o-ton

lg margitta


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2011, 13:45 
Offline
Alpha-Katze

Registriert: 10.06.2005, 20:11
Beiträge: 1321
Wohnort: Wetterau
Hallo Elke,

eigentlich erklärst Du Dir die Freigang - Frage in einem anderen Thread selber:

Zitat:
Hab immer große Angst, das meine Racker irgendwie vergiftet werden, oder irgendwo reinfallen und ich würde sie nicht wiederfinden, da nützt ja auch kein Chip oder Täto was. Hier bei uns in der Straße gibt es ein paar fiese Katzenhasser-die regen sich schon auf, wenn ne Katze eine Blume aus dem Garten auch nur anguckt!!!!


http://www.wetterau-katzen.de/phpbb/vie ... php?t=7975

Vielleicht gibt es bei Euch die Möglichkeit, ein kleines Gehege in den Garten zu bauen, das direkt ans Haus angrenzt und das die Katzen dann durch eine Katzenklappe erreichen können?
Oder Ihr baut eine Zwischentür (z.B. aus Fliegengitter) vor die reguläre Tür, dann können die Katzen auch nicht entwischen?
Es gibt hier im Forum einige Beispiele.

Liebe Grüße,
Iris

_________________
Bild
Wetterau-Katzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2011, 15:14 
Offline
Rabauke

Registriert: 02.01.2011, 08:28
Beiträge: 81
Die Fliegentür hat leider nur drei Monate gehalten, dann haben die zwei sie wie Menschen mit einer Kralle immer geöffnet, bis ein Loch entstanden ist, wodurch sie dann geschlüpft sind. Dann haben wir sie weggetan.
Das hat wirklich richtig genervt, wenn wieder einer entwischt ist und hinterher,...Bei uns ist auch immer volles Haus, die ganzen Freunde der Kinder...Da wird schon mal gerne nicht so drauf geachtet.Trotzdem fänd ich es schöner, sie nur drinnen zu haben.Aber die zwei liegen auch manchmal nur auf dem Fußabtreter vor der Türe und gucken,dösen..
Elke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2011, 15:31 
Offline
Alpha-Katze

Registriert: 10.06.2005, 20:11
Beiträge: 1321
Wohnort: Wetterau
Hallo Elke,

wenn Du mal etwas Zeit hast, lies Dir doch diesen Beitrag einer Züchterin mal in Ruhe durch:

http://www.deutsch.foxgardens.de/html/freilauf.html

Zitat:
Die durchschnittliche Lebenserwartung einer Freilaufkatze beträgt 2 Jahre, im Gegensatz zu einer in der Wohnung oder gesichertem Freilauf gehaltenen Katze. Hier sind es 10-15 Jahre, also das fünffache!!!


Die Zahl kenne ich aus einem TÄ - Fachbuch (meine ich jedenfalls) etwas anders:
Durchschnittliche Lebenserwartung eines Freigängers beträgt ca. 3 Jahre und die der Hauskatze 10,8 Jahre. Nimmt sich aber nicht viel und ist schrecklich genug...

Hattest Du denn in Deinem Kaufvertrag nicht stehen, daß die Katzen nicht in den ungesicherten Freigang dürfen? Wir haben ja auch 4 Rassekatzen und die verschiedenen Züchter haben sehr darauf geachtet, daß die Katzen als reine Hauskatzen bei uns leben, sie haben die Kitten ja auch mit großgezogen und hängen an ihnen. :wink:

Zu den bekannten Problemen wie Autos usw. kommt bei Rassekatzen nämlich noch ein zusätzliches Risiko dazu - geklaut zu werden.

Vielleicht kann ein Schreiner ja irgendetwas an dem Eingangsbereich ändern, so daß die Katzen nicht mehr entwischen können?

Liebe Grüße,
Iris

@ Admin
Kannst Du das Freigangthema abtrennen vom Vorstellungsthread?

_________________
Bild
Wetterau-Katzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2011, 15:45 
Offline
Rabauke

Registriert: 02.01.2011, 08:28
Beiträge: 81
wer von euch hat denn auch mit dem Leid zu kämpfen. Oder hat keiner von Euch Freigänger????Der [/u]Hobbyzüchter hatte nichts dagegen.
Elke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2011, 16:40 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.03.2004, 18:06
Beiträge: 3560
Hallo Elke,

Simba durfte einige Jahre raus (die anderen drei mussten aber drin bleiben - ein Freigänger hat mir völlig gereicht :-( ). Dann kam die Trennung von meinem Mann und er wurde Wohnungskater. Und davor hatte ich wirklich Angst (Simba neigte leider auch dazu in die Wohnung zu pinklen). Und Simba war ein wirklich echter und eingefleischter Freigänger. Allerdings muss ich sagen, dass ich es sicher nicht geschafft hätte, wäre ich in dem Haus geblieben. Der Umzug hat es möglich gemacht, ihn zum Wohnungskater umzugewöhnen. Und er hat in den letzten 4,5 Jahren seit der Trennung nicht ein einziges Mal mehr in die Wohnung gepinkelt ...

Und heute entwischt mir immer nur Gizmo durch die Wohnungstür .. glücklicherweise immer Richtung nach oben.

Simba macht keine Anstalten mehr zu erkunden, was wohl hinter der Wohnungstür ist. Er ist sooooo viel schmusiger geworden - Nervkater sozusagen.. wegen ihm dürfen die Katzen nachts nicht mehr ins Schlafzimmer. Ich kann einfach nicht schlafen, wenn er mir die ganze Nacht auf dem Brustkorb liegt.

Ich würde NIE mehr einer Katze Freigang gewähren. Mein Balkon ist komplett mit Edelstahlnetz eingenetzt. DAS kriegt keine meiner Katzen "klein" ...

_________________
Lieben Gruß
Simone mit Tiger (geb. 2010)

und mit den Engeln im Herzen
Gizmo *24.09.2002 - +20.01.2017 - malignes Lymphom
Simba *20.08.2001 - +15.01.2017 - Aortenthrombus
Grisu *05/2003 - +30.05.2016 - unbek. Todesursache
Gypsi *24.09.2002 - +03.01.2012 -  Bauchspeicheldrüsentumor
Bazi *03/2000 - +02.08.2003 - FeLV
Mogli *05/2002 - +11/2002, FIV


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2011, 17:40 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 12.07.2010, 00:20
Beiträge: 897
Wohnort: NRW
Hallo Elke,
ich kann auch nur sagen das ich meine nicht rauslassen würde. Da es mir hier auch nicht so einfach möglich war, meine Terrasse einzuzäunen kamen sie gar nicht erst raus hier. Ich werde diesen Monat noch umziehen und habe dann nur noch einen Balkon, den ich dann Katzensicher machen werde das sie zumindest da dann rauf können.
Nicht überall sind Katzen gerne gesehen und werden verjagt, mit Fallen gefangen usw usw..von sonstigen anderen Gefahren mal abgesehen. Und ehrlich, ich würde Blut und Wasser schwitzen, wüsste ich das eine meiner Katzen wo draußen rumläuft.
Schaue doch ob du deinen einen gesicherten Freigang ermöglichen kannst, oder eben die Kids anhalten das sie aufpassen.
Wenn du z.B. ein Zimmer/Raum mit Fenster hast, welches zum sagen wir Garten raus geht, würde ich mir da so was dran bauen das die Katzen gesichert aus diesem Raum/Fenster nach draußen könnten und auch wieder rein. Sie lernen es in der Regel dann auch schnell wo sie raus dürfen. Den Bereich noch schön gemacht mit Kratz und Legenplätzen etc...vielleicht ist es ja eine Option von vielen...

_________________
LG Crissi
-----------------
..wenn ich mit meiner Katze spiele, bin ich nie ganz sicher, ob ich nicht ihr Zeitvertreib bin..
Bild
Taps im Herzen geb. 21.7.2006 gest.17.2.2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2011, 17:44 
Offline
Alpha-Katze

Registriert: 10.06.2005, 20:11
Beiträge: 1321
Wohnort: Wetterau
Hallo Elke,

Klaus hat heute eine schöne Züchterseite entdeckt, auch dort wird nicht in den Freigang vermittelt. Vielleicht kannst Du auch mit diesen Tipps (eingezäunte Terrasse - haben wir auch - Fensterschutz usw.) etwas anfangen?

http://blaue-samtpfote.de/infos/haltung ... igang.html

Liebe Grüße,
Iris

_________________
Bild
Wetterau-Katzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2011, 17:48 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.12.2009, 12:16
Beiträge: 2338
Wohnort: Bremen
Hallo Elke, ich habe Freigänger - leider. Erst nur der Kater (war Streuner bevor ich ihn aus dem TH holte), die Mädels waren in einem gesicherten Teil der Terrasse draußen. Aber da der Kater sich weigerte durch die Chipklappe zu gehen und ständig gepieschert hat, wenn er nicht dann raus konnte, wann er wollte (ich bin deswegen sogar Nachts 1 bis 2 x aufgestanden, um ihn rauszulassen), hab ich im vergangenen Sommer halt die Tür für alle aufgemacht. Die Situation war zwar eine Weile entspannter, aber mir war und ist nicht wohl dabei.

Da auch ich dabei bin, mich von meinem Mann zu trennen und im April umziehen werde, gibt es dann nur noch gesicherten Freigang in einem ca. 500 qm großen Garten. Wahrscheinlich wird mein Kater wieder Terror machen :( Aber dann werde ich ernsthaft überlegen, ob ich für ihn einen schönen Hof finde, wo er leben kann und weiterhin Patin bleiben (also KV zahlen und, wenn es nicht anders geht, auch für sein Futter sorgen). Auch wenn es weh tut.

Aber Freigang ist dann passé. Beide Mädels haben sich in der kurzen Zeit schon einmal geprügelt (oder sind vermöbelt worden) und kamen jeder an einem Beinchen verletzt nach Hause. Ich will das nicht mehr und hoffe einfach nur, dass sie sich daran gewöhnen.

Ich für meinen Teil sage: Nie wieder grenzenlose Freigänger! Auch wenn es für die Miezen vielleicht am schönsten ist, aber das Risiko ist zu hoch und meine Nerven sind in dieser Beziehung auch nicht die besten.

_________________
Liebe Grüße
Meike mit den Stubentigern Ole, Polly, Maya, Nico, Lasse und meinen Pflegis Moritz, Emma und Hasi
Unvergessen: meine Sternchen Miezi +23.11.2011 und Sternchen Lilly +22.12.2014 und Sternchen Minka +11.03.2016
Bild BildBildBild
Eine Katze hört gern, wenn du sie rufst. Sie sitzt in einem Busch nur einen Meter entfernt von deinem Schuh - und lauscht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2011, 21:15 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 31.01.2010, 18:00
Beiträge: 627
Wohnort: 21244 Buchholz in der Nordheide
Ich hab einen reinen Wohnungskater und es klappt gut obwohl er die ersten 6 Lebenswochen auf einem Bauernhof (eben mit Freigang) verbrachte. Trotzdem funktioniert alles drinnen. Bei gutem Wetter darf er auch auf den Balkon und da gefällt es ihm sehr ;) Und trotzdem dreht er drinnen dann nicht durch und macht auch kein Protest-Pipi oder so. Aber vielleicht habe ich auch einfach nur viel Glück...

_________________
Liebe Grüße
Kimberly & Das hippelige Fellnäschen Jimmy

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2011, 23:00 
Offline
Rabauke

Registriert: 02.01.2011, 08:28
Beiträge: 81
Habe einfach auch das Gefühl, ich denke an das Wohl der Katzen und nicht an meins wenn ich sie raus lasse, meistens drehen sie ja auch nur ne Runde und sind wieder da. Aber ich bin eben hin und her gerissen, da ich ja auch unerfahren bin, da ich erst seit einem Jahr Katzenbesitzerin bin, und dann noch Rassekatzen, die läßt man ja sowieso nicht raus, höre ich dann auch immer wieder, danke für Eurere Mitteilungen und Überlegungen :P
Elke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2011, 01:50 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 07.08.2003, 07:12
Beiträge: 628
Wohnort: Hamburg
hallo elke

ich bin auch gegen freigang - bei mir hängt es auch damit zusammen, daß ich ende der 70er jahre mit erlebt habe, wie eine katze von einem vor uns fahrenden auto erfasst wurde und dann bei uns unter dem auto "gelandet" ist.

auch als ich noch im erdgeschoß gewohnt habe, haben wir unseren kleinen garten eingezäunt. später bin ich dann mit katzen in eine etagenwohnung gezogen mit balkon. da ich damals noch keine ahnung von katzennetzen hatte, durften meine beiden kater viele jahre nicht raus auf den balkon (4. stock). erst später, als das netz dran war, durften sie raus.

bonny und cleo kennen/kannten es nicht anders. ich bin der meinung, wenn man den katzen in wohnungshaltung genug alternativen bietet und sie den freigang nicht kennen, vermissen sie es auch nicht.

_________________
Liebe Grüße Angi

Bild

Meine beiden Mädels immer im Herzen.

Wer mehr von uns erfahren möchte, kann das auf unserer HP nachholen :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.01.2011, 19:23 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Wir haben für unsere Miezen im letzten Jahr ein Gehege um die Terrasse, auf der wir sitzen, gebaut.

Sie finden es toll und versuchen auch nciht mehr abzuhauen, wenn mal die Haustüre offen steht.

Der Dicke geht selbst bei Wind, Regen und Schnee nach draussen und ist wesentlich entspannter und ausgelasteter.

Es war toll mitzuerleben, wie begeistert die Miezen über ihre paar qm sind. Selbst Mäuse scheint es im Überfluss zu geben. Möppi bringt immer wieder welche mit ins Haus zum Spielen ;-) Erst letzte Woche waren es wieder 2.

Freigang wollten wir ihnen auch nicht gewähren, da wir an einer Hauptstr. wohnen. Mir hat es nur leid getan, das wir nicht gleich das GEhege errichtet haben, als die Miezen noch klein waren.

Also, wenn die Möglichkeit besteht, würde ich ihnen zumindest eingeschränkten Freigang gewähren.

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.01.2011, 19:31 
Offline
Alpha-Katze

Registriert: 10.06.2005, 20:11
Beiträge: 1321
Wohnort: Wetterau
Hallo Claudia,

Zitat:
Mir hat es nur leid getan, das wir nicht gleich das GEhege errichtet haben, als die Miezen noch klein waren.


So ging es uns auch, unsere Sita war 7 Jahre lang Freigängerin und dann durfte sie nicht mehr raus. Türklinken nach oben gedreht usw., Sita war nur am quengeln. Auf die eingezäunte Terrasse und eine Zweitkatze sind wir erst nach Monaten gekommen... :oops:
Allerdings ist das schon 11 Jahre her und unser Wissen war damals nur winzig. Besser spät als nie! :wink:

Liebe Grüße,
Iris :wink:

_________________
Bild
Wetterau-Katzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.01.2011, 23:08 
Offline
Felis silvestris lybica

Registriert: 05.08.2006, 17:28
Beiträge: 1128
Wohnort: Sankt Augustin
Hallo Iris,

das ist natürlich bitter, da Sita ja schon einmal draussen waren. Unsere kannten das ja nur vom Ausbüchsen ;-)

Wir sind auch froh, das wir es gemacht haben und geniessen es, wenn die Miezen ihren Spaß haben. Seitdem nutzen wir unsere Terrasse so häufig wie nie.

_________________
Lg Claudia

Mausi, Lina, Nico und Streuner Moritz
Bild BildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Freigang oder nicht
BeitragVerfasst: 20.06.2017, 13:39 
Offline
Gesperrt

Registriert: 19.06.2017, 11:56
Beiträge: 4
Hallo,
der Beitrag ist zwar schon etwas älter , wollte trotzdem mal darauf antworten. Meine beiden Tiger sind Freigänger von Anfang an und das klappt auch ganz prima. Sie halten sich meist immer in unserem Grundstück auf oder eben mal in Nachbars Garten. Ein bisschen Angst ist bei mir auch immer dabei, da beide keine Halsbänder tragen, sind aber gechipt. Nur ich habe sie beide von einem Bauernhof bekommen damals und da war es unmöglich sie zu Hauskatzen zu machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Freigang oder nicht
BeitragVerfasst: 20.06.2017, 15:21 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.10.2011, 12:54
Beiträge: 467
Wohnort: Raum München
Unsere beiden Burschen sind auch Freigänger (der eine ist hier mit seinem Wurf von der Mutter großgezogen und im Revier trainiert worden, die die freiheitsliebendste und selbstbestimmteste Katze ist, die ich je erlebt habe), der andere kannte die Freiheit der südfranzösischen "Prairie", und zweierlei Handhabungen, der eine darf, der andere nicht, wäre hier nie durchführbar gewesen....

Voraussetzungen, die bei uns passen: EG-Wohnung mit Gartenanteil, ich arbeite im Home-Office, bin also eigentlich ständig als Türöffner bereit, das Revier ist groß, locker bebaut, aber keine Gartenhäuschen etc. wo Katzen gern mal versehentlich eingesperrt werden, man kennt sich untereinander in der Nachbarschaft, man kennt die anderen Freigänger und weiß, daß man hier auch als Freigänger 18 Jahre alt werden kann, Verkehr weitgehend 30er-Zone, und das wichtigste vielleicht: Die eigenen Katzen haben sich ein grundsätzliches Mißtrauen gegen Leute, die nicht zurFamilie gehören, bewahrt. Hasenherzen und Schisser leben länger als die Helden und die Superzutraulichen. Das ist vielleicht grundsätzlich so, daß Wohnungskatzen, wenn sie rausgeraten und nicht herumpaniken, dann wieder wesentlich argloser sind als erfahrene ggf. schon als Kitten von alten Haudegenkatzen aufgezogene Freigänger....

lG Matthias mit Mäusejägern & Rasselbande

PS.: Kastriert und gechipt ist klar. Matou, der Franzose, hatte mal eine Weile ein Halsband mit Peilsender und Sicherheitsverschluß. Er kam immer ohne und ich bin dann auf die Suche gegangen, so weiß ich ungefähr, wie riesig sein Revier ist. Inzwischen ist es ganz verloren und er läuft ohne. Mikusch hätte ich nie ein Halsband anlegen können, er hätte sich von einem verschraubten Metallring auch befreit. Beiname Houdini. Sein Revier ist etwas kleiner, obwohl er sonst der Alphakater hier im Revier ist. Beide kommen freudig getrabt, wenn ich sie draußen rufe und sie halbwegs in Hörweite sind.

_________________
Bild Bild
Mikusch & Luna (+2019) - Mikusch & Matou (Jugendfotos)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum

Datenschutzerklärung