Aktuelle Zeit: 05.07.2020, 19:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.01.2020, 13:02 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.10.2011, 12:54
Beiträge: 467
Wohnort: Raum München
Aus gegebenem Anlaß:

Wie ich gestern erfahren habe, ist Mikuschs Wurfbruder Merlin (die ganze Bande geboren 4. August 2011), der auch bei uns im Revier unterwegs war und oft zum Pöbeln (Geschwister eben.....) bei uns im Garten rumgehangen ist, schon am 18. Dezember 2019 an Lungenwürmern gestorben. Der Bursche war wie unser Mikusch gerade 8 Jahre alt und wie unsere Burschen ein überzeugter und sicherer Freigänger. 3 Tage Intensiv incl. Sauerstoff etc. haben nichts mehr retten können.

Warnung also an alle mit Freigängern. Ich gebe jetzt mal auf die Schnelle wieder, was ich aus dem Gespräch mit Merlins trauernden Dosenöffner mitgenommen habe. Diese Biesterchen sind in den letzten Jahren ganz groß im Kommen, v.a. in Schnecken, weshalb sie nicht mehr nur v.a. bei Igeln (Schneckenfressern Nr. 1) verbreitet sind. Gesunde Igel kommen mit den Biestern aber offensichtlich halbwegs zurecht, d.h. leben fröhlich, husten Wurmeier aus und verteilen sie mit oder ohne Darmpassage weiter. Wenn nun direkt oder bei Freigängern per Nahrungskette Schnecke >> Maus/Vogel >> Katz die Würmer in Katz kommen, kann es arg werden. Kurzatmigkeit, Husten, Schatten auf der Lunge etc..., aber dann ist es schon sehr oder ganz zu spät. Zuzüglich Risiko, Mitbewohner (Mitkatzen, Hunde etc.) über den Kot usw. anzustecken.

Seit letztem Jahr ist wohl erst ein Breitbandhammer zur Prophylaxe zugelassen, das Spot-On Advocate (von - würg - alternativlos der Montsanto-Mutter Bayer), das zwar recht teuer ist, aber in einem Aufwasch wohl auch noch alles an Blutsaugern und sonstigen Ekto- und Endoparasiten umbringt (unterm Strich in Summe wohl billiger als die normalen Blutsauger-Spot-Ons und die üblichen regelmäßigen Entwurmungstabletten, die bei Freigängern, die nicht nur jagen, sondern ihre Beute auch selber fressen, fast unvermeidlich sind), mit dem Nebeneffekt, daß man sich hier mit dem beliebten Thema "wie kommt die Tablette in die Katze" nicht abgeben muß.
Ich weiß, daß diese Hammermittel wie acuh schon Stronghold, Frontline Combo etc. zu Recht umstritten sind, aber wenn ich mir anhöre wie elend Merlin wirklich trotz aller Mühen im Wortsinne verreckt ist, ist es eine Abwägung wert.

Ich fahr heut mal zu unserer TK und laß mich beraten.....

Noch immer leicht bedröppelt grüßt
Matthias mit den übrigen zwei- und vierbeinigen Nahrungksettenendgliedern.....

_________________
Bild Bild
Mikusch & Luna (+2019) - Mikusch & Matou (Jugendfotos)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.01.2020, 21:06 
Offline
Stammkatze

Registriert: 11.04.2013, 22:28
Beiträge: 172
Wohnort: Niestetal
Hallo Matthias,

hast Du Antworten in Deiner Tierklinik bekommen können? Ich habe hier in unserem Bereich von den Lungenwürmern noch nichts mitbekommen, aber alleine die Vorstellung dazu …… furchtbar. Fritzi (der Bruder von unserer vor kurzem verstorbenen Prinzessin Lisi) ist auch gerne als Freigänger unterwegs und er liebt es, mit Beute heimzukommen, vor allem Mäuse. Außerdem gibt es bei uns noch (zum Glück) Igel, die dann aber leider ja, wie Du schreibst, auch munter die Eier des Lungenwurms verteilen. Also muss ich mir auch Sorgen machen, dass Fritzi sich was einfangen könnte, auweia.
Wenn Du was neues hörst, schreib doch bitte dazu ins Forum.

_________________
Bianca mit Fritz (und natürlich unseren unvergessenen samtpfötigen Engeln Lisa, Tommy und Sid im Regenbogenland)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.01.2020, 18:56 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.10.2011, 12:54
Beiträge: 467
Wohnort: Raum München
Ich bin an dem Tag dann nicht mehr hingefahren, sondern hab telefoniert (Rückrufen lassen, war dann leider unter beiderseitigem Zeitdruck...). Im Wesentlichen ist dem, was ich gesagt habe, aber nichts hinzuzufügen. Daß jagende Freigänger regelmäßige Wurmprophylaxe brauchen und auch allerlei Blutsauger mitbringen und alle blinden Passagiere auch an Mitkatzen und an ihre Dosis weiterreichen ist ja nichts neues, und die hinreichende Vorbeugungswirkung hat man bisher mit zwei bis drei Mitteln (Spot On und Tabletten) zusammenbasteln müssen. Zu der Zunahme von Lungenwürmern im Detail muß ich mich nochmal extra schlau machen. Für unsere Burschen hab ich inzwischen den Quartalsbedarf (1 Spot on im Monat). 3 Einzeldosen für Katze ab 5kg kosten bei uns 33,27€.... Ja, die Burschen sind Luxusgeschöpfe, aber das ganze zusammengebastelt mit Frontline/Stronghold und Milbemax war auch nicht billiger....

lG Matthias, grad bizle unter Streß und leicht neidisch über das provozierende Dauerchillen seiner beiden Burschen....

_________________
Bild Bild
Mikusch & Luna (+2019) - Mikusch & Matou (Jugendfotos)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2020, 00:27 
Offline
Stammkatze

Registriert: 11.04.2013, 22:28
Beiträge: 172
Wohnort: Niestetal
Bis jetzt hatten meine Pelznasen gegen die Würmer 1x im Monat Milbemax bekommen. Dank Leberwurstkügelchen wurde die Tablette immer gerne genommen. Bei den scharfen Spot-on Präparaten habe ich ein ungutes Gefühl, seitdem der Hund meiner Schwester ganz derbe darauf reagiert hatte. Meine Schwester hatte Angst, dass er eingehen würde. Er ist zum Glück soweit wieder genesen, allerdings weist er seit diesem Tag neurologische Ausfallerscheinungen auf (nach Fliegen schnappen, aus heiterem Himmel schmatzen, in die Luft gucken, wie eine Klette anhänglich sein). Das muss jetzt nicht zusammen hängen, aber da diese Antiparasitenmittel doch ab und an für Negativ-Schlagzeilen gesorgt haben und dann die Reaktion von dem Hund, hm …… Mal sehen, wenn es passt, werde ich auch mal in unserer Tierklinik nachhaken.

_________________
Bianca mit Fritz (und natürlich unseren unvergessenen samtpfötigen Engeln Lisa, Tommy und Sid im Regenbogenland)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2020, 12:31 
Offline
Senior-Katze

Registriert: 01.10.2011, 12:54
Beiträge: 467
Wohnort: Raum München
Bei unseren Burschen schwebt über allem, was nicht SpotOn ist, die große Frage "wie kommt Tablette in Katze und bleibt drin". Wie sie's vertragen, werde ich bald testen. Stronghold oder Frontline Combo hat gut funktioniert.

lG Matthias & Rasselbande

_________________
Bild Bild
Mikusch & Luna (+2019) - Mikusch & Matou (Jugendfotos)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum

Datenschutzerklärung