Wird geladen ...

Neues aus der Wetterau

Das Katzen-Forum ist schick und neu.
Zum Forum

Tierarztkosten

Tierärzte unterliegen – wie viele andere Standesgruppen – einer Gebührenordnung, d.h. sie dürfen ihre Honorare nicht frei kalkulieren.

Innerhalb dieser Gebührenordnung sind jedoch Abweichungen möglich. Jedem Tierarzt ist es freigestellt, den bis zu dreifachen Satz des Grundhonorars zu berechnen. Deswegen können sich die Kosten für eine bestimmte Behandlung oder Operation durchaus von Arzt zu Arzt unterscheiden.

Unser Mitglied Ilsebilse schreibt dazu:

Einerseits dürfen Tierärzte nicht weniger berechnen, als den einfachen Satz nach GOT. Nach GOT muß auch jede einzelne Maßnahme abgerechnet werden. Preisschwankungen kommen oft dadurch zustande, dass halt nicht jeder Posten berechnet wird – das ist dann in der Tendenz für den Tierhalter günstiger.

Andererseits darf bei besonders aufwendigen Eingriffen/Untersuchungen ein Zeitfaktor in den Betrag nach GOT eingerechnet werden.

Verbrauchsmaterialien (z. B. Verbände, Nahtmaterial) und Mediakmente (z. B. Narkosemittel, Impfstoff) werden zusätzlich berechnet! (s. §6 und §8 der GOT)

Alles in allem ist die GOT nicht sehr übersichtlich (mit ein Grund, weshalb TÄ doch gerne Pauschalpreise für OP’s angeben), aber man hat wenigstens einen Anhaltspunkt. Im Zweifelsfalle immer nach einer Rechnung (mit einzelnen US/Eingriffen) fragen, dann hat man es nochmal schriftlich und somit etwas in der Hand, falls man wirklich über’s Ohr gehauen wurde.

Links zum Thema: